Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren

Aktuelles

« zurück zur Übersicht | veröffentlicht am 09.04.2017 von Stephanie Bildl | 613 Klicksteilen auf

Mit Bus und Bahn ans Ziel

Teisnach/Viechtach. Es tut sich viel beim Öffentlichen Nahverkehr (ÖPNV) im Viechtacher Raum. Dies war die zentrale Botschaft einer Informationsfahrt zu der die Länderbahn eingeladen hatte. Mit der Waldbahn fuhren die Teilnehmer nach Viechtach und dort konnten sie das neue Angebot, insbesondere den Stadtbus nicht nur anschauen, sondern auch testen.

Länderbahngeschäftsführer Gerhard Knöbel und Landrat Michael Adam (re.) begrüßten die Teilnehmer.
Länderbahngeschäftsführer Gerhard Knöbel und Landrat Michael Adam (re.) begrüßten die Teilnehmer.

„Der Landkreis hat den ÖPNV auf neue Beine gestellt“, berichtete Landrat Adam. Während früher der Zug nur zwischen Plattling und Bayerisch Eisenstein verkehrte und Linienbusse den Rest der Region an die Bahn anbanden, gibt es heute den Probebetrieb der Bahnstrecke Gotteszell-Viechtach und ein breites Rufbusangebot, das ab Mai auf allen geplanten Linien verkehrt. Das Gelingen des Probeverkehrs hätte auch viele Vorteile für den Landkreis, neben den bekannten ökologischen Vorteilen einer Bahnlinie würde es auch ökonomische Vorteile für den Kreis geben. „Die Bahn bezahlt der Staat, ein alternatives Busangebot, das ohne Bahn notwendig wäre, müsste der Landkreis aus Eigenmitteln bezahlen“, sagte Adam und so habe der Landkreis auch ein finanzielles Interesse am Gelingen des Probebetriebes. Unterstützt wird der Kreis hier insbesondere von der Länderbahn. Deren Geschäftsführer Gerhard Knöbel berichtete vom Engagement seines Unternehmens. Mit zahlreichen Aktionen will die Länderbahn die Werbetrommel rühren und so zum Erfolg des Probebetriebs beitragen. So gibt es beispielsweise die Aktion „Genusslinie“, mit der Gastronomen an der Waldbahnstrecke zwischen Teisnach und Viechtach auf ihre Angebote aufmachen. Die Gäste sollen mit der Bahn anreisen und so ein Gewinn für Gastgeber und Bahnbetreiber sein.

Die Informationsfahrt stieß auf großes Interesse.
Die Informationsfahrt stieß auf großes Interesse.

Ein weiteres Angebot der Länderbahn ist ein vergünstigtes Bahnticket für die Zeit der Straßensperrung der Bundesstraße 11. Der Weg nach Deggendorf wird für die Menschen aus der Region Viechtach zumindest mit dem Auto beschwerlicher. Hier hoffen die Verantwortlichen, dass das günstige Angebot neue Fahrgäste auf die Schiene bringt.
Auch der Naturpark Bayerischer Wald unterstützt die Streckenreaktivierung und den ÖPNV. „Wir haben eine Wanderkarte zum Thema Wandern im Regen- und Teisnachtal aufgelegt“, sagt der Naturparkvorsitzende Heinrich Schmidt. Er stellte diese Wanderkarte im Rahmen der Informationsfahrt vor. In der Karte finden Interessierte neun Wanderstrecken rund um die Bahnlinie. Die Strecken sind mit ihren Sehenswürdigkeiten beschreiben und auch die Länge und der Schwierigkeitsgrad ist angegeben.
Am Viechtacher Bahnhof stand neben dem neuen Stadtbus und der Waldbahn auch der Rufbus, der ab 15. Mai die Stadtbuslinie im Vor- und Nachlauf ergänzen wird, bereit. Die Teilnehmer konnten sich im Viechtacher Bahnhof mit Häppchen und Getränken stärken und den Stadtbus testen, abschließend konnten sie wieder mit dem Zug zum Ausgangspunkt Teisnach zurück fahren.


[PR]



Informationen zur Firma/Organisation

Der Landkreis Regen ist der nördlichste Landkreis des bayerischen Regierungsbezirks Niederbayern. Im Norden grenzt er an die Oberpfalz, im Nordosten an Tschechien. Das Kreisgebiet wird ganz vom Bayerischen Wald bedeckt. Landkreis und Kreisstadt sind nach dem Fluss Regen benannt, dessen Quellfluss Schwarzer Regen das Kreisgebiet von Ost nach West in einem weiten Bogen durchzieht.
Ort:Poschetsrieder Straße 16
D-94209 Regen
Telefon:09921 601122
E-Mail:
Website:www.landkreis-regen.de


Quellenangaben

Landratsamt Regen




Kommentare



⇑ nach oben