zurück zur Übersicht
23.05.2021
104 Klicks
teilen

Abkehr von Inzidenz als alleinigen Faktor für Öffnungen gefordert

Der Blick auf die Lage der niederbayerischen Wirtschaft zeigt ein überaus differenziertes Bild. In jedem Fall ist die Bewältigung der Krise aber für Politik, Wirtschaft und Gesellschaft mit großen Herausforderungen verbunden. MdL Walter Taubeneder informierte sich daher beim Hauptgeschäftsführer der IHK Niederbayern, Alexander Schreiner, über den aktuellen Status quo in der niederbayerischen Wirtschaft, über Stimmungsbilder in den einzelnen Branchen und die sich aus der Corona-Krise heraus abzeichnenden oder verstärkenden wirtschaftlichen Trends.

Beispielsweise der stationäre Handel, das zeigte das Gespräch, steckt weiterhin in der Corona-Krise. Während allen voran der Online-Handel von der Krise profitiert und auch der Lebensmittelhandel sowie die Bau- und Gärtenmärkte vergleichsweise gut durch die Pandemie kommen, laufen die Geschäfte im stationären Handel überaus schlecht. Zwar zeichnet sich bisher keine erhöhte Insolvenzquote im Handel ab, was zum Teil auch mit den staatlichen Hilfen zu tun hat. Immer offensichtlicher werden aber gerade in den Innenstädten und Ortskernen stille Geschäftsaufgaben und ein sich damit verstärkender Strukturwandel. Viele Händler haben versucht, sich in der Krise mit bestehenden oder neu geschaffenen Online-Angeboten über Wasser zu halten und sich damit ein zweites Standbein aufzubauen. Insbesondere beim Verkauf über Plattformen wie Amazon war dies aber bei Weitem nicht bei allen erfolgreich.

„Die Schließung des Einzelhandels im Lockdown stellt insbesondere die kleineren Ladenbesitzer vor existenzielle Probleme. Angebote wie Click-and-Collect und Click-and-Meet, die teilweise noch mit einer zusätzlichen Testpflicht belegt sind, stellen für viele Kunden keine attraktive Alternative dar“, fasste Schreiner die ihm vorliegenden Rückmeldungen zusammen. Auch dürfe nicht unterschätzt werden, welche Bedeutung Feste oder Veranstaltungen für Ladengeschäfte in den Zentren haben. Gibt es – wie zuletzt – etwa keine Märkte und sind Cafés und Restaurants geschlossen, so haben auch die innerstädtischen Einzelhändler deutlich weniger Kundenfrequenz, selbst wenn sie zu regulären Konditionen öffnen dürften. „Wir haben an dieser Stelle das Problem, dass viele Läden nicht mehr kostendeckend betrieben werden können“, so Schreiner weiter. MdL Taubeneder zeigte sich „ernsthaft besorgt“ über diese Entwicklung und die Zukunft der Einzelhandelsstruktur in den Innenstädten.

Überwiegend positiv lasse sich hingegen die Situation in der Industrie bewerten. Anders als zur Zeit des ersten Lockdowns im Frühjahr 2020 seien in diesem Jahr bisher weniger Lieferkettenunterbrechungen eingetreten und auch die Nachfrage hatte zuletzt wieder angezogen, wie Schreiner berichtete. Die gute Geschäftslage in Industrie und Baugewerbe sei auch deshalb ein wirtschaftlicher Lichtblick, weil der Anteil dieser Branchen an der niederbayerischen Wertschöpfungsquote besonders hoch ist, so die Bewertung des IHK-Hauptgeschäftsführers. Neue Risiken für die Branche sind ihm zufolge jedoch etwa Rohstoffknappheit, steigende Energiepreise oder weiterhin der Fachkräftemangel.

In der niederbayerischen Wirtschaft zeigt sich ein differenziertes Bild: MdL Walter Taubeneder (rechts) im Austausch mit IHK-Hauptgeschäftsführer Alexander Schreiner zur aktuellen Situation der niederbayerischen Wirtschaft.In der niederbayerischen Wirtschaft zeigt sich ein differenziertes Bild: MdL Walter Taubeneder (rechts) im Austausch mit IHK-Hauptgeschäftsführer Alexander Schreiner zur aktuellen Situation der niederbayerischen Wirtschaft.


Mit am stärksten von den pandemiebedingten Einschränkungen betroffen sind wiederum die Gastronomie und Hotellerie, der gesamte Tourismus-, Freizeit- und Veranstaltungssektor sowie der kulturelle Bereich. Allen voran im stark auf den Tourismus ausgerichteten Bäderdreieck zeigt sich die Problematik: Die dortigen Hotel- und Gastronomiebetriebe sind seit über einem halben Jahr geschlossen und daher zum Großteil von staatlichen Hilfen abhängig. Gleichzeitig haben sie mit einer zunehmenden Abwanderung ihrer Mitarbeiter in andere Branchen zu kämpfen, wobei gerade jetzt, da erste Öffnungsperspektiven erkennbar sind, diese Fachkräfte dringend benötigt würden. Um den betroffenen Unternehmen und Arbeitnehmern mehr Sicherheit bieten zu können, plädierte MdL Taubeneder an dieser Stelle für inzidenzunabhängige Öffnungen, wie sie beispielsweise auch in Österreich und der Schweiz vorgenommen wurden.

„Es ist weder für die Hoteliers noch für die tausenden Beschäftigten in der Hotellerie zumutbar, dass bei entsprechender Überschreitung der 7-Tage-Inzidenz von 100 binnen weniger Tage wieder die Schließung droht“, betonte der Abgeordnete. Auch IHK-Hauptgeschäftsführer Schreiner forderte, dass für Öffnungsschritte in der gesamten Wirtschaft nicht die Inzidenz als einziger und alleiniger Wert herangezogen wird – andere Faktoren wie etwa die Situation in den Krankenhäusern oder der Impffortschritt müssten ebenso Berücksichtigung finden.

Nachdem sich die Lage in vielen Branchen in den vergangenen Wochen und Monaten zunehmend prekärer gestaltete, begrüßten IHK-Hauptgeschäftsführer Schreiner und MdL Taubeneder die zuletzt beschlossenen Öffnungs- und Lockerungsschritte. „In jüngster Vergangenheit haben wir bei vielen Betroffenen überwiegend Resignation, Verzweiflung und auch Wut verspürt. Die nun anstehenden Lockerungen dürften somit sowohl in der Wirtschaft wie auch gesamtgesellschaftlich für große Erleichterung sorgen“, so die Hoffnung des IHK-Hauptgeschäftsführers. Doch dieser Kurs müsse fortgesetzt und abgesichert werden: „Wir müssen die Inzidenzabhängigkeit der Öffnungen zugunsten der Planungssicherheit für alle Beteiligten möglichst schnell überwinden und die Öffnungen unter anderem in der Gastronomie und in den Thermen möglichst zeitnah auch auf die Innenbereiche ausweiten“, ergänzte MdL Taubeneder.


- sb



Quellenangaben

Abgeordnetenbüro Walter Taubeneder, MdL
Christoph Weishäupl

Sie möchten Ihren Bericht regional bewerben?

Alle Informationen und Ihren Ansprechpartner finden Sie HIER.


Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?


Ähnliche Berichte

SymbolbildWeitere Lockerungen der Coronaregeln im LandkreisFreyung Nachdem die 7-Tage-Inzidenz für den Landkreis Freyung-Grafenau an fünf aufeinanderfolgenden Tagen den Wert von 50 unterschritten nutzt der Landkreis die Möglichkeit, in einer Allgemeinverfügung weitergehende Erleichterungen für die Bürgerinnen und Bürger zu ermöglichen.Mehr Anzeigen 01.06.2021 11:51 UhrSymbolbild7-Tage-Inzidenz fünf Tage unter 50Freyung Nachdem die 7-Tage-Inzidenz für den Landkreis Freyung-Grafenau an fünf aufeinanderfolgenden Tagen den Wert von 50 unterschritten hat, kann der Landkreis Freyung-Grafenau dies heute amtlich bekanntmachen, mit der Folge, dass ab Mittwoch, 02.06.2021, weitere Corona-bedingte Regelungen im Landkreis außer Kraft treten.Mehr Anzeigen 31.05.2021 13:15 UhrSymbolbild7-Tage-Inzidenz drei Tage über 50 - Neue Corona-Regelungen für das Stadtgebiet PassauPassau Nachdem die 7-Tage-Inzidenz für die Stadt Passau an drei aufeinanderfolgenden Tagen den Wert von 35 bzw. 50 überschritten hat, musste die Stadt Passau dies entsprechend der Regelungen der 12. Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung heute amtlich bekanntmachen.Mehr Anzeigen 14.05.2021 13:38 Uhr

Symbolbild7-Tage-Inzidenz weiter auf niedrigem NiveauPassau Ab Mittwoch, 12.05.2021: Änderung bei der Kontaktbeschränkung, Wegfall der generellen Maskenpflicht sowie weitere ÖffnungsschritteMehr Anzeigen 10.05.2021 16:49 UhrSymbolbildWeitere Öffnungsschritte im StadtgebietPassau Aktuell gelten im Stadtgebiet Passau die inzidenzabhängigen Regelungen der 12. Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung für den Bereich unter 100. Nachdem die Bayerische Staatsregierung heute Abend das erforderliche Einvernehmen erteilt und die zuständigen Ministerien die notwendigen Rahmenkonzepte veröffentlicht haben (Sport, Kino) bzw. noch im Laufe des heutigen Freitags veröffentlichen werden (Außengastronomie, Theater, Opern- und Konzerthäuser), kann die Stadt Passau in einer neuen Allgemeinverfügung weitere Öffnungsschritte definieren.Mehr Anzeigen 10.05.202112. BayIfSMV bringt neue RegelungenPassau Die neu verkündete Zwölfte Bayerische Infektionsschutzmaßnahmenverordnung (12. BayIfSMV) vom 05.03.2020 enthält zahlreiche neue Regelungen, die teilweise bereits ab dem kommenden Montag, 08.03.2021 gelten.Mehr Anzeigen 07.03.2021 13:32 Uhr


Diese Webseite verwendet Cookies

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Um die Funktionen unserer Webseite vollumfänglich Nutzen zu können, willigen Sie bitte in deren Nutzung ein.

Mehr Infos: Datenschutz | Impressum

Akzeptieren und schließen
Alle Cookies akzeptieren Cookie-Einstellungen anpassen
Cookie-Erklärung Über Cookies
Notwendig Präferenzen Statistiken Marketing

Notwendige Cookies helfen dabei, eine Webseite nutzbar zu machen, indem sie Grundfunktionen wie Seitennavigation und Zugriff auf sichere Bereiche der Webseite ermöglichen. Die Webseite kann ohne diese Cookies nicht richtig funktionieren.

Name Anbieter Zweck Ablauf
cookieinfoWAIDLER.COMSpeichert die Benutzereinstellungen zu den Cookies.90 Tage
waidler-sessionWAIDLER.COMEindeutige ID, die die Sitzung des Benutzers identifiziert.Session
_gadsGoogleVerwendet von Google für die Werbeplätze und Werbeanzeigen1 Jahr

Präferenz-Cookies ermöglichen einer Webseite sich an Informationen zu erinnern, die die Art beeinflussen, wie sich eine Webseite verhält oder aussieht, wie z. B. Ihre bevorzugte Sprache oder die Region in der Sie sich befinden.

Name Anbieter Zweck Ablauf
waidler-logWAIDLER.COMSpeichert den User-Login mit Auswahl „merken“ im aktuellen Browser für bis zu 30 Tage.30 Tage

Statistik-Cookies helfen Webseiten-Besitzern zu verstehen, wie Besucher mit Webseiten interagieren, indem Informationen anonym gesammelt und gemeldet werden.

Name Anbieter Zweck Ablauf
_gaGoogleRegistriert eine eindeutige ID, die verwendet wird, um statistische Daten dazu, wie der Besucher die Website nutzt, zu generieren.2 Jahre
_gatGoogleWird von Google Analytics verwendet, um die Anforderungsrate einzuschränken1 Tag
_gidGoogleRegistriert eine eindeutige ID, die verwendet wird, um statistische Daten dazu, wie der Besucher die Website nutzt, zu generieren.1 Tag
_gat_<CODE>GoogleWird von Google Analytics verwendet, um die Anforderungsrate einzuschränken1 Tag
_gat_auGoogleWird von Google Analytics verwendet, um die Anforderungsrate einzuschränken1 Tag

Marketing-Cookies werden verwendet, um Besuchern auf Webseiten zu folgen. Die Absicht ist, Anzeigen zu zeigen, die relevant und ansprechend für den einzelnen Benutzer sind und daher wertvoller für Publisher und werbetreibende Drittparteien sind.

Name Anbieter Zweck Ablauf
IDEGoogleVerwendet von Google DoubleClick, um die Handlungen des Benutzers auf der Webseite nach der Anzeige oder dem Klicken auf eine der Anzeigen des Anbieters zu registrieren und zu melden, mit dem Zweck der Messung der Wirksamkeit einer Werbung und der Anzeige zielgerichteter Werbung für den Benutzer.1 Jahr
test_cookieGoogleVerwendet, um zu überprüfen, ob der Browser des Benutzers Cookies unterstützt.1 Tag
ads/ga-audiencesGoogleUsed by Google AdWords to re-engage visitors that are likely to convert to customers based on the visitor's online behaviour across websites.Session
NIDGoogleRegistriert eine eindeutige ID, die das Gerät eines wiederkehrenden Benutzers identifiziert. Die ID wird für gezielte Werbung genutzt.1 Jahr
_fbpWAIDLER.COMWird von Facebook genutzt, um eine Reihe von Werbeprodukten anzuzeigen, zum Beispiel Echtzeitgebote dritter Werbetreibender.3 Monate
VISITOR_INFO1_LIVEYouTubeVersucht, die Benutzerbandbreite auf Seiten mit integrierten YouTube-Videos zu schätzen.179 Tage
YSCYouTubeRegistriert eine eindeutige ID, um Statistiken der Videos von YouTube, die der Benutzer gesehen hat, zu behalten.Session
yt-remote-device-idYouTubeSpeichert die Benutzereinstellungen beim Abruf eines auf anderen Webseiten integrierten Youtube-VideosPersistent
yt-remote-session-appYouTubeSpeichert die Benutzereinstellungen beim Abruf eines auf anderen Webseiten integrierten Youtube-VideosSession
yt-remote-session-nameYouTubeSpeichert die Benutzereinstellungen beim Abruf eines auf anderen Webseiten integrierten Youtube-VideosSession
Einstellungen speichern

Cookies sind kleine Textdateien, die von Webseiten verwendet werden, um die Benutzererfahrung effizienter zu gestalten.

Laut Gesetz können wir Cookies auf Ihrem Gerät speichern, wenn diese für den Betrieb dieser Seite unbedingt notwendig sind. Für alle anderen Cookie-Typen benötigen wir Ihre Erlaubnis.

Diese Seite verwendet unterschiedliche Cookie-Typen. Einige Cookies werden von Drittparteien platziert, die auf unseren Seiten erscheinen.

Sie können Ihre Einwilligung jederzeit von der Cookie-Erklärung auf unserer Website ändern oder widerrufen.

Erfahren Sie in unserer Datenschutzrichtlinie mehr darüber, wer wir sind, wie Sie uns kontaktieren können und wie wir personenbezogene Daten verarbeiten.

Bitte geben Sie Ihre Einwilligungs-ID und das Datum an, wenn Sie uns bezüglich Ihrer Einwilligung kontaktieren.