zurück zur Übersicht

24.01.2021 16:18 Uhr
873 Klicks
teilen

15 km - Regelung und Situation im Testzentrum Philippsreut

15 km- Radius-Regelung wird am Montag in FRG aufgehoben

Nachdem am Samstag und am heutigen Sonntag die 7-Tage-Inzidenz weiterhin deutlich unter dem Schwellenwert von 200 lag, hat das Landratsamt Freyung Grafenau heute eine Allgemeinverfügung erlassen, mit der diese Regelung wie am Freitag bereits angekündigt ab morgen aufgehoben wird. Das Landratsamt Freyung-Grafenau ordnet damit das Außerkrafttreten der Regelung zur Untersagung von touristischen Tagesausflügen für Personen, die im Landkreis Freyung-Grafenau wohnen, über einen Umkreis von 15 km um die Wohnortgemeinde hinaus an.
Ebenso wird durch das Landratsamt ab morgen das Verbot für touristische Tagesausflüge in den Landkreis, von Personen, welche nicht im Landkreis Freyung-Grafenau wohnen, ebenfalls wieder aufgehoben. Die rechtliche Zulässigkeit zur Untersagung touristischer Tagesausflüge für Bürger aus anderen Landkreisen ist weiterhin offen und liegt nach wie vor zur Prüfung bei den übergeordneten Stellen. Bisher haben wir dazu keine verbindliche Antwort.
Wir bedanken uns bei allen Bürgerinnen und Bürgern für das vernünftige und besonnene Verhalten in der Zeit dieser Maßnahme, betont Landrat Sebastian Gruber. Darüber hinaus bitten wir aber weiterhin alle Bewohner und Besucher unseres Landkreises um Einhaltung der aktuell bestehenden Corona-Schutzregeln, insbesondere der Kontakteinschränkungen. „Es ist nach wie vor eine außergewöhnliche Situation, die außergewöhnliche Maßnahmen erfordert. Wohl wissend, dass diese Einschränkungen anstrengend, belastend und teilweise auch nervig sind,“ so der Landrat.

Testpflicht für tschechische Grenzgänger

Seit Mitternacht gelten deutschlandweit verschärfte Regeln bei der Einreise aus sogenannten Hochrisikogebieten. Betroffen sind derzeit 25 Länder mit Inzidenzwerten über 200, darunter auch unser Nachbar Tschechien. Personen, die sich innerhalb von 10 Tagen vor der Einreise nach Deutschland in einem Hochrisikogebiet aufgehalten haben, müssen sich nun bereits vor der Einreise testen lassen. Dieser Test darf nicht älter als 48 Stunden sein und muss bei der Einreise vorliegen. Bei einer Einreise ohne Test, muss unverzüglich nach der Einreise getestet werden. Pendler und Grenzgänger aus normalen Risikogebieten mussten bisher nur wöchentlich einen Test vorweisen.
Rund 1500 Pendler, die im Landkreis Freyung-Grafenau arbeiten und weitere 1700, die im Nachbarlandkreis Passau beschäftigt sind, müssen dann alle 48 Stunden einen negativen Corona-Test vorweisen können. Für die Teststationen in beiden Landkreisen könnte das ein Aufkommen von über 9.000 Abstrichen pro Woche bedeuten. Das Landratsamt Freyung-Grafenau hat auf diese Entwicklung bereits am Freitag reagiert und sein Testzentrum an der B 12 auf dem Gelände der ehemaligen Zollstation in der Grenzgemeinde Philippsreut auch an diesem Samstag und Sonntag geöffnet. Mit dieser Maßnahme hatte der Landkreis Freyung-Grafenau als einer der ersten Grenzlandkreise auf die Entscheidung der Bundesregierung reagiert, Tschechien ab Sonntag als "Hochinzidenzgebiet" einzustufen.
Das Testzentrum Philippsreut wurde auch nach Wegfall der Testpflicht für Pendler aufgrund eines Gerichtsurteils durch das Landratsamt weiterbetrieben. Dort ließen sich in den letzten Wochen sowohl Landkreisbürger ohne vorher notwendige Anmeldung, als auch tschechische Grenzgänger weiterhin freiwillig testen. Mit diesem grenznahen stationären Testangebot sind wir im Landkreis Freyung-Grafenau in der jetzigen Situation gut aufgestellt, betont Landrat Sebastian Gruber.
Wir haben letzte Woche sofort reagiert und unser dortiges Angebot für PCR-Testungen wieder erhöht. Aktuell haben wir allein im Testzentrum Philippsreut eine Kapazität von rund 7000 Testungen pro Woche. Am gestrigen Samstag wurden dort bereits wieder 554 Test vorgenommen, was belegt, dass unser Vorgehen richtig und am aktuellen Bedarf orientiert ist. In den letzten Wochen waren es durchschnittlich 200 pro Tag. Wir rechnen mit über 1200 Testungen an diesem Wochenende. Aktuell sind dort erstmals drei Teststrecken in Betrieb.
Die derzeitigen Öffnungszeiten werden in den nächsten Tagen vorerst unverändert beibehalten. Wir werden sie ebenso, wie auch eine wiederholte Öffnung an den kommenden Wochenenden, in dieser Woche überprüfen und ggf. bedarfsorientiert anpassen. Ebenso wollen wir entsprechend dem nun aktuellen Testbedarf die Testkapazitäten prüfen und weiter anpassen. Ob dort künftig neben den PCR-Testungen auch Schnelltests angeboten werden, muss noch organisatorisch bewertet und geprüft werden.
„Mit dem Betrieb der Teststation in Philippsreut haben wir aktuell ein bedarfsgerechtes Testangebot für die tschechischen Grenzgänger in unserer Region“, betont Landrat Sebastian Gruber. Damit unterstützen wir unsere regionalen Unternehmen in dieser Situation aktuell und deutlich spürbar, so Sebastian Gruber

 


- SB


Landratsamt Freyung-GrafenauFreyung

Quellenangaben

Landratsamt Freyung-Grafenau

Sie möchten Ihren Bericht regional bewerben?

Alle Informationen und Ihren Ansprechpartner finden Sie HIER.



Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?


Ähnliche Berichte

Sicherheit und Perspektive für OstbayernFreyung Die Landkreise an der ostbayerischen Grenze zur tschechischen Republik haben derzeit im bayerischen und deutschen Vergleich zum Teil hohe bis sehr hohe Coronafallzahlen und 7-Tage-Inzidenzen.Mehr Anzeigen 22.02.2021Staatsregierung erlaubt bei Büchereien "Click and Collect"Freyung Während andere Bundesländer den Sortiments-Buchhandel teils geöffnet hielten und in den Bibliotheken die Abholung von Büchern "kontaktfrei" erlauben, war "Click and Collect" in Bayerns Büchereien in den vergangenen Wochen nicht möglich.Mehr Anzeigen 24.01.2021Neue Regelungen bei einer erhöhten Sieben-Tages-Inzidenz im Landkreis Freyung-GrafenauFreyung Am 11. Januar 2021 sind die Änderungen der 11. BayIfSMV in Kraft getreten. Da im Landkreis an diesem Tag die Sieben-Tages-Inzidenz von 200 überschritten war, sind touristische Tagesausflüge für die Einwohner des Landkreises Freyung-Grafenau über einen Umkreis von 15 km um die Wohnortgemeinde hinaus aufgrund der aktuell gültigen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung des Freistaates Bayern seit gestern untersagt.Mehr Anzeigen 12.01.2021 14:36 Uhr„Urlaub dahoam hat gerade nach dieser Krise einen noch höheren Stellenwert“Freyung Die Gastro- und Hotelleriebranche ist eine der am stärksten von den Corona-Maßnahmen betroffenen Branchen. Das betonte der Kreisvorsitzende des Bayerischen Hotel- und Gaststättenverbandes (BHG/DEHOGA) Bernhard Sitter bei einem Abstimmungsgespräch zur aktuellen Corona-Situation mit Landrat Sebastian Gruber.Mehr Anzeigen 19.06.2020Auch Freyung-Grafenau hat jetzt einen VersorgungsarztFreyung „Der vom Bayerischen Gesundheitsministerium erarbeitete ‚Notfallplan Corona-Pandemie‘ stellt die ambulante Arztversorgung in Bayern im aktuellen Katastrophenfall sicher“. Darauf hat Bayerns Gesundheitsministerin Melanie Huml letzte Woche hingewiesen.Mehr Anzeigen 10.04.2020Pressekonferenz im Landkreis FRG anlässlich dem neuen Corona-FallFreyung Am gestrigen Samstag wurde bei einer Mitarbeiterin der Kliniken Am Goldenen Steig gGmbH eine Infektion mit COVID-19 festgestellt. Landrat Sebastian Gruber und der ärztliche Leiter der Kliniken, Dr. Franz Schreiner und dessen Stellvertreter Dr. Thomas Motzek-Noé, haben heute im Rahmen einer Pressekonferenz im Freyunger Landratsamt die Öffentlichkeit über die aktuelle Corona-Situation und die notwendigen Maßnahmen für Arbeitsabläufe der Kliniken Am Goldenen Steig informiert.Mehr Anzeigen 22.03.2020 16:14 Uhr