zurück zur Übersicht

20.12.2020
843 Klicks
teilen

Landräte informieren sich im Jobcenter Waldkirchen

Zusammen mit seinen Stellvertretern informierte sich Landrat Sebastian Gruber bei Jobcenter-Geschäftsführer Hans Haugeneder über die aktuelle Arbeit dieser Einrichtung. Ihn begleiteten Helga Weinberger, Hilde Greiner sowie Franz Brunner, welche sich bei diesem Besuch einen Rück- und Ausblick verschaffen konnten. Das Jobcenter Waldkirchen mit seiner Außenstelle in Grafenau ist eine gemeinsame Einrichtung der Agentur für Arbeit Passau und des Landkreises Freyung-Grafenau. An dem Treffen hat ebenso der zuständige Sozialamtsleiter am Landratsamt, Manfred Kellhammer, teilgenommen.
Nach der Begrüßung stellte Landrat Sebastian Gruber das gute Teamwork der gemeinsamen Einrichtung heraus. „Die Zusammenarbeit zwischen Jobcenter und Landkreis könnte nicht besser sein und Hans Haugeneder trägt mit seinem Engagement sehr dazu bei“, so Gruber.
Mit Interesse verfolgten Weinberger, Greiner und Brunner, als Stellvertreter von Landrat Gruber, die Ausführungen des Geschäftsführers. Haugeneder informierte die Anwesenden sowohl über grundlegende Aufgaben, als auch über die Konstellation Landkreis und Jobcenter in Freyung-Grafenau. So wird der Verwaltungshaushalt zu rund 85 % vom Bund und zu 15 % vom Landkreis finanziert. Die Mittel für die Leistungen an die Kunden des Jobcenters kommen grundsätzlich vom Bund, mit Ausnahme der Kosten der Unterkunft sowie der kommunalen Eingliederungsleistungen wie Kinderbetreuung oder Schuldner- und Suchtberatung. Diese werden vom Landkreis getragen. Die Trägerversammlung, die gleichberechtigt vom Landkreis und von der Agentur für Arbeit besetzt ist, trifft dabei alle wichtigen Entscheidungen, die der Geschäftsführer des Jobcenters operativ umsetzt. Das ist neben dem Haushalt vor allem der Stellenplan aber auch die Organisation der zwei Standorte Waldkirchen und Grafenau an denen insgesamt 31 Beschäftigte arbeiten. Diese werden dem Jobcenter Freyung-Grafenau entweder von der Agentur für Arbeit oder dem Landkreis zugewiesen, wodurch der Geschäftsführer zum Dienstvorgesetzten mit weitgehenden personal- und arbeitsrechtlichen Befugnissen wird. 20 Prozent der Beschäftigten sind kommunales Personal.

(v. l.) Sozialamtsleiter am Landratsamt Manfred Kellhammer, 3. stellv. Landrätin Hilde Greiner, Landrat Sebastian Gruber, Jobcenter-Geschäftsführer Hans Haugeneder, 1. stellv. Landrätin Helga Weinberger und 2. stellv. Landrat Franz Brunner(v. l.) Sozialamtsleiter am Landratsamt Manfred Kellhammer, 3. stellv. Landrätin Hilde Greiner, Landrat Sebastian Gruber, Jobcenter-Geschäftsführer Hans Haugeneder, 1. stellv. Landrätin Helga Weinberger und 2. stellv. Landrat Franz Brunner


Die Corona-Pandemie geht auch am Jobcenter nicht spurlos vorbei und hat dadurch einiges für die Mitarbeiter und Kunden verändert. So sind Termine in Waldkirchen und Grafenau derzeit nur noch nach vorangegangener Absprache möglich. Auch hat sich die Zahl der Leistungsempfänger von Arbeitslosengeld II (umgangssprachlich: Hartz IV) nicht wie in den Jahren zuvor eher reduziert, sondern ist im Vergleich zum letzten Jahr gestiegen. So waren es zur Jahresmitte 2019 insgesamt 790 erwerbsfähige Empfänger und zum selben Stichtag in diesem Jahr 850 Menschen, die Leistungen erhalten haben. Die bundesweite Arbeitslosenquote lag für diesen November bei 5,9 %. In Bayern betrug die Arbeitslosenquote im selben Zeitraum 3,6 %. Der Landkreis Freyung-Grafenau liegt mit 2,7 % Arbeitslosen unter der Bundes- und Länderquote.


- SB


Landratsamt Freyung-GrafenauFreyung

Quellenangaben

Landratsamt Freyung-Grafenau

Sie möchten Ihren Bericht regional bewerben?

Alle Informationen und Ihren Ansprechpartner finden Sie HIER.


Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?


Ähnliche Berichte

Landrat Sebastian Gruber besucht mit seinen neuen Stellvertretern die Partnerstadt TřeboňFreyung Die Kommunalwahlen im März dieses Jahres haben auch an der Spitze des Landkreises zu personellen Veränderungen geführt. So sind neben Helga Weinberger nun auch Franz Brunner und Hilde Greiner stellvertretende Landräte.Mehr Anzeigen 18.09.2020Dienstgebäude Königsfeld energetisch auf dem neuesten StandFreyung In mehreren Phasen hat der Landkreis seit November 2017 das Dienstgebäude Königsfeld energetisch auf dem neuesten Stand gebracht. Jetzt ist die Sanierung des Landratsamtsgebäude in der Grafenauer Straße abgeschlossen.Mehr Anzeigen 23.04.2019LandArztMacher feiern JubiläumFreyung Bereits zum zweiten Mal beteiligt sich der Landkreis Freyung-Grafenau über sein Regionalmanagement am „Exzellent“-Projekt der LandArztMacher aus Regen.Mehr Anzeigen 30.03.2019Freyung-Grafenau präsentiert sichBerlin Freyung-Grafenaus Landrat Sebastian Gruber hatte die Gelegenheit, im Rahmen einer Tagung in Berlin das Fachkräftemarketing des Landkreises einem breiten Fachpublikum zu präsentieren.Mehr Anzeigen 27.03.2019Neugewählte Bürgermeister der Partnerstadt Třeboň zum Antrittsbesuch im Landkreis FRGFreyung Die tschechischen Kommunalwahlen im vergangenen Oktober führten in der Partnerstadt des Landkreises zu spürbaren personellen Veränderungen. In der gesamten Stadtleitung sind nun neugewählte Amtsinhaber tätig.Mehr Anzeigen 19.03.2019Ehrung für langjähriges Wirken in der KommunalpolitikFreyung Viel gelacht und in Erinnerungen geschwelgt wurde bei der Ehrung von Franz Brunner für langjähriges verdienstvolles Wirken in der Kommunalpolitik im Büro von Landrat Sebastian Gruber am Landratsamt in Freyung.Mehr Anzeigen 25.11.2018