zurück zur Übersicht

01.12.2020
1153 Klicks
Posts |

Bildgewaltiger Adventskalender

Die rauschende Kleine Ohe, ein knallgelb blühender Enzian, eine zierliche Zauneidechse, ein stolzer Rothirsch oder ein herbstliches Schachten-Porträt: Im Nationalpark Bayerischer Wald gibt es unzählige imposante Fotomotive. 24 Momentaufnahmen haben es heuer wieder in den Online-Adventskalender des Schutzgebiets geschafft. Ab dem 1. Dezember wird jeden Tag ein kostenloser Desktop-Hintergrund präsentiert.

Die Wallpaper werden samt Download-Link auf der Facebook-Seite des Nationalparks veröffentlicht. Daneben sind sie auch über die Nationalpark-Homepage – www.nationalpark-bayerischer-wald.de – im Bereich „Service/Downloads“ abrufbar.

Der wilde Adventskalender setzt auch ein paar unbekanntere Nationalparkbewohner in Szene – wie zum Beispiel das Scheidige Wollgras, das sich hinter Türchen Nummer Eins verbirgt.
Der wilde Adventskalender setzt auch ein paar unbekanntere Nationalparkbewohner in Szene – wie zum Beispiel das Scheidige Wollgras, das sich hinter Türchen Nummer Eins verbirgt.


- SB


Nationalparkverwaltung Bayerischer WaldGrafenau

Quellenangaben

Nationalparkverwaltung Bayerischer Wald

Sie möchten Ihren Bericht regional bewerben?

Alle Informationen und Ihren Ansprechpartner finden Sie HIER.



Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?


Ähnliche Berichte

Tierischer AdventskalenderGrafenau Der Nationalpark Bayerischer Wald präsentiert bis Weihnachten 24 kostenlose Desktop-Hintergründe. Den Anfang macht im ersten Türchen ein winterlicher Luchs.Mehr Anzeigen 01.12.202124 Naturerlebnisse bis WeihnachtenGrafenau Der gute alte Schoko-Adventskalender gehört zur Weihnachtszeit einfach dazu. Jeden Tag ein Türchen aufmachen, das steigert schließlich die Vorfreude auf Weihnachten.Mehr Anzeigen 03.12.2017Storchenpässe bayernweit gefragtGrafenau Mit einem derartigen Feedback hatte das Veranstalter-Trio des Storchenfestes nicht gerechnet. Binnen weniger Tage waren die Storchenpässe in Grafenau nahezu vergriffen. Nun haben Stadt, Werbegemeinschaft und Nationalpark für Nachschub gesorgt.Mehr Anzeigen 24.05.2017Den Störchen ins Nest geschautGrafenau Es herrscht wieder Leben im Storchennest auf der Grafenauer Nationalparkverwaltung – und zwar nicht wie erwartet durch das Paar vom vergangenen Jahr. Stattdessen hat sich dort am 26. März ein Vogel niedergelassen, der zuvor 13 Jahre lang nicht gesichtet wurde.Mehr Anzeigen 22.04.2017Die Bayerwald-Pilze im FokusGrafenau Es ist eine einmalige Gelegenheit, um das Wissen zur Pilzwelt im Böhmerwald länderübergreifend zu erfassen – und auszubauen. Die Rede ist vom Interreg-Projekt „Funga des Böhmerwalds“, für das nun der Startschuss gefallen ist.Mehr Anzeigen 01.03.2017Die Bären sind losGrafenau Problembär Bruno kam 2006 über die Alpen aus Italien nach Deutschland. Die Geschichte der Herkunft eines Bären in Grafenau und seiner verwandtschaftlichen Beziehungen nach Frankfurt gibt es hier zu lesen.Mehr Anzeigen 11.09.2014