zurück zur Übersicht
01.12.2020
193 Klicks
teilen

Bildgewaltiger Adventskalender

Die rauschende Kleine Ohe, ein knallgelb blühender Enzian, eine zierliche Zauneidechse, ein stolzer Rothirsch oder ein herbstliches Schachten-Porträt: Im Nationalpark Bayerischer Wald gibt es unzählige imposante Fotomotive. 24 Momentaufnahmen haben es heuer wieder in den Online-Adventskalender des Schutzgebiets geschafft. Ab dem 1. Dezember wird jeden Tag ein kostenloser Desktop-Hintergrund präsentiert.

Die Wallpaper werden samt Download-Link auf der Facebook-Seite des Nationalparks veröffentlicht. Daneben sind sie auch über die Nationalpark-Homepage – www.nationalpark-bayerischer-wald.de – im Bereich „Service/Downloads“ abrufbar.

Der wilde Adventskalender setzt auch ein paar unbekanntere Nationalparkbewohner in Szene – wie zum Beispiel das Scheidige Wollgras, das sich hinter Türchen Nummer Eins verbirgt.
Der wilde Adventskalender setzt auch ein paar unbekanntere Nationalparkbewohner in Szene – wie zum Beispiel das Scheidige Wollgras, das sich hinter Türchen Nummer Eins verbirgt.


- sb


Nationalparkverwaltung Bayerischer WaldGrafenau

Quellenangaben

Nationalparkverwaltung Bayerischer Wald



Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?

Ähnliche Berichte

Rätsel und Basteltipps für kleine ForscherGrafenau Während der Ausnahmesituation rund um das Coronavirus kann es vielen Kindern schnell ein wenig langweilig werden. Für etwas Abhilfe hierbei will jetzt auch der Nationalpark Bayerischer Wald sorgen.Mehr Anzeigen 05.04.2020So reagiert der Nationalpark auf das CoronavirusGrafenau Die Ausnahmesituation rund um das Coronavirus hat auch den Nationalpark Bayerischer Wald voll erfasst. Besuchereinrichtungen sind geschlossen, Führungen abgesagt.Mehr Anzeigen 01.04.2020Ein Kalender für den guten ZweckGrafenau Dass sich das Team vom Lusenschutzhaus jedes Jahr darum annimmt, die besten Motive rund um ihren Berg in einen bildgewaltigen Kalender zu packen, ist schon feste Tradition. Ebenso traditionell wird der komplette Erlös Jahr für Jahr gespendet.Mehr Anzeigen 20.04.2019Rindenstreifenmesser ist jetzt im Handel erhältlichGrafenau Das Ausbreiten des Borkenkäfers verhindern aber trotzdem die Artenvielfalt erhalten – dass dies möglich ist, zeigten die Forscher des Nationalparks Bayerischer Wald im Jahr 2016 mit einer wegweisenden Entwicklung.Mehr Anzeigen 13.04.2019Presseteam neu aufgestelltGrafenau Die Themen im Nationalpark Bayerischer Wald reichen von weltweit beachteter Forschungsarbeit über innovative Umweltbildung bis hin zu wertvollen Impulsen für die Region und vieles mehr.Mehr Anzeigen 27.04.2018Nachwuchsforscher erhält Auszeichnung für NationalparkarbeitGrafenau Starke Stürme zwingen in regelmäßigen Abständen mehr oder weniger große Waldbestände in die Knie - auch im Nationalpark Bayerischer Wald. Anders als in forstwirtschaftlich genutzten Wäldern dürfen natürliche Ereignisse wie diese auf dem Großteil der Fläche des Schutzgebiets ungestört ablaufen.Mehr Anzeigen 28.03.2018