zurück zur Übersicht
29.10.2020
173 Klicks
teilen

„Gleichwertige Lebensverhältnisse“: Fremdwort für Bund der Steuerzahler

Ein wesentlicher Inhalt des Schwarzbuchs 2020/2021 sind die Behördenverlagerungen des Freistaats Bayern, u. a. in den Bayerischen Wald (https://www.schwarzbuch.de/aufgedeckt/steuergeldverschwendung-allefaelle/details/behoerdenverlagerungen-im-freistaat-bayern#ce-1361)

Bisher bin ich davon ausgegangen, dass der Bund der Steuerzahler alle Steuerzahler vertritt. Liest man aufmerksam das sog. „Schwarzbuch“, entsteht von Jahr zu Jahr vermehrt der Eindruck, dass es der Bund der Steuerzahler nicht ausschließlich und zurecht auf überteuerte Prestigeprojekte abgesehen hat. Stattdessen stürzt sich der Bund der Steuerzahler vollkommen deplatziert auf wichtige, nachhaltige, strukturpolitische Entscheidungen. Das ist Jahr für Jahr ein Schlag ins Gesicht und Herabwürdigung der Bevölkerung ländlicher Räume. So auch geschehen in diesem Jahr.

Landrat Sebastian Gruber

Behördenverlagerungen sind kein Allheilmittel, aber sie sind ein wichtiger und unverzichtbarer Baustein für ländliche Regionen. Dadurch gelingt es, qualifizierte Arbeitsplätze in ländlichen Regionen zu halten bzw. neu zu bekommen. Zudem bestätigt die bisherige Praxis, dass Behördenverlagerungen wichtige weitere Effekte nach sich ziehen, allen voran hinsichtlich Kaufkraft, Wertschöpfung vor Ort, Stärkung der bestehenden Infrastruktur (Kindergärten, Schulen etc.), gesellschaftliches Engagement der Mitarbeiter usw. Außerdem muss die öffentliche Hand mit gutem Beispiel vorangehen, sodass sich auch aus der Privatwirtschaft bewusste Investitionen in ländlichen Regionen ergeben. All das schafft Zukunftsfähigkeit!

Der Bund der Steuerzahler beruft sich dabei auf Aussagen aus der öffentlichen Verwaltung, wonach Bedenken und Befürchtungen geäußert wurden, dass durch Behördenverlagerungen bisher gut funktionierende Verwaltungen geschwächt werden könnten.
Da hat der Bund der Steuerzahler wohl nur Beamte gefragt, die sich an den bisherigen Standorten nachvollziehbarerweise wohl fühlen. Der Bund der Steuerzahler wäre gut beraten, auch diejenigen Beamten zu fragen, die aus dem Bayerischen Wald stammen, an irgendwelchen Dienstorten im Freistaat arbeiten und gerne wieder in die Heimat zurückkehren wollen. Auch das sind Steuerzahler, die aber offensichtlich den Bund der Steuerzahler nicht interessieren.

Sebastian Gruber

Landrat des Landkreises Freyung-Grafenau und

Vorsitzender des Bezirksverbandes Niederbayern im Bayerischen Landkreistag


- sb


Landratsamt Freyung-GrafenauFreyung

Quellenangaben

Landratsamt Freyung-Grafenau



Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?

Ähnliche Berichte

Pressekonferenz im Landkreis FRG anlässlich dem neuen Corona-FallFreyung Am gestrigen Samstag wurde bei einer Mitarbeiterin der Kliniken Am Goldenen Steig gGmbH eine Infektion mit COVID-19 festgestellt. Landrat Sebastian Gruber und der ärztliche Leiter der Kliniken, Dr. Franz Schreiner und dessen Stellvertreter Dr. Thomas Motzek-Noé, haben heute im Rahmen einer Pressekonferenz im Freyunger Landratsamt die Öffentlichkeit über die aktuelle Corona-Situation und die notwendigen Maßnahmen für Arbeitsabläufe der Kliniken Am Goldenen Steig informiert.Mehr Anzeigen 22.03.2020 16:14 UhrFast zwei Millionen Euro gut investiertes GeldFreyung Rund 11,5 Kilometer Straße hat der Landkreis in diesem Jahr saniert. Ein Programm mit einem Volumen von 1,8 Millionen Euro hatte man sich vorgenommen, das mittlerweile abgeschlossen ist.Mehr Anzeigen 26.11.2018Ehrung für langjähriges Wirken in der KommunalpolitikFreyung Viel gelacht und in Erinnerungen geschwelgt wurde bei der Ehrung von Franz Brunner für langjähriges verdienstvolles Wirken in der Kommunalpolitik im Büro von Landrat Sebastian Gruber am Landratsamt in Freyung.Mehr Anzeigen 25.11.2018Ostbayerische Erlebnis- und Informationsmesse für Bürger im besten AlterFreyung Im Februar wird in der Deggendorfer Stadthalle die Messe für alle Bürger von 50plus bis 70plus stattfinden. Der Landkreis Freyung-Grafenau wird mit einem eigenen Stand vertreten sein und die Messebesucher u. a. mit dem neuen Wegweiser für Senioren und Menschen mit Handicap informieren.Mehr Anzeigen 25.01.2018Landratsamt Freyung-Grafenau spendet 1.200,- € an die TafelnFreyung Bei der im Dezember stattgefundenen Weihnachtsfeier des Landratsamtes Freyung-Grafenau wurden im Rahmen einer Tombola 1.200,- € gesammelt und an die vier Tafeln des Landkreises Freyung-Grafenau gespendet.Mehr Anzeigen 19.01.2018Landrat ehrt Ehrenamtliche in der SeniorenarbeitFreyung In der vergangenen Woche lud Landrat Sebastian Gruber die Vorsitzenden der Seniorenclubs im Landkreis Freyung-Grafenau zu einem gemeinsamen Gespräch bei Kaffee und Kuchen ein.Mehr Anzeigen 30.09.2017