zurück zur Übersicht

21.10.2020
971 Klicks
teilen

Musiker aus Leidenschaft - Balboo

Jeder kennt ihn, die Kinder lieben ihn. Durch seine vielseitige Musik zeigt er immer wieder neue Gesichter von sich. Immer wieder bringt er neue Töne hervor. Mal sanft, mal rockig. Die Rede ist von Christian Bojko. Wenn es jetzt noch nicht klingelt, dann vielleicht unter dem Namen „Balboo“.

 

Ungefähr 1.100 Konzerte in den verschiedensten Ländern, wie Kroatien, Spanien, Russland, Ukraine und viele mehr. Auftritt beim Besuch von Papst Benedikt in Altötting. Diverse Kinderliederproduktion auf CD und Filmaufnahmen in Österreich mit Hubert von Goisern. Trommelkurse, Musikschule und unzählige eigene Bands. So vielseitig ist der Musiker Balboo.

„Gerade die Vielseitigkeit dieses Berufs macht mir Spaß. Jeden Tag was anderes, jeden Tag unter den unterschiedlichsten Leuten“, erklärt mir Balboo seine Liebe zum Beruf.

 

Christian "Balboo" Bojko (rechts) trommelt gemeinsam mit Bischof Dr. Stefan Oster (links).
Christian "Balboo" Bojko (rechts) trommelt gemeinsam mit Bischof Dr. Stefan Oster (links).


Schon mit zehn Jahren startete seine Musikgeschichte. Er lernte, wie für unsere Region nicht unüblich, Akkordeon. Jedoch schon mit 14 Jahren merkte er, dass dies wohl nicht seine Berufung war, es langweilte ihn. An die Silvesterparty im Kurparkpavillion in Grafenau im Jahr 1989 kann er sich noch gut erinnern, denn da begann alles: „Ich kannte die Veranstalter und sie suchten eine Vorband. Meine kurz zuvor gegründete Punkband, mit mir als Bassisten, konnte zwar nur vier Lieder, aber wir durften auftreten.“ Und so nahm alles seinen Lauf. Und wie er selbst sagt „jetzt zieh i mit dem Bass nur na umananda“.

 

Sein Künstlername „Balboo“, wie ihn auch die meisten kennen, stammt aus einer Zeit, in der er noch sportlich aktiv war. In Klingenbrunn in der Fußballmannschaft als Torwart spielte er eine ganze Weile. In der Zeit kam gerade der erste Film „Rocky Balboa“ in die Kinos. Während eines Fußballspiels gelang es Christian, drei Elfmeterbälle zu halten. Alle feierten ihn als Rocky Balboa. „Das Rocky wurde schnell vergessen und nach ein paar Bier wurde das Balboa zu Balboo“, erklärte er mir seinen Spitznamen. Der Fußball ist gegangen, den Namen hat er sich bis heute behalten. „Der Balboo ist jetzt ein Musiker, der sein Leben genießt“, beschreibt er sich selbst.

 

Sein aktuelles Projekt widmet er dem 50. Geburtstag des Nationalparks Bayerischer Wald. Unter dem Namen Nationalpark Sinfonie „Woidbuidl“ komponiert er zehn Lieder, die dann als Hintergrundmusik zu einem Film laufen, der im Hans-Eisenmann-Haus in Neuschönau zu sehen sein wird.

 

Christian
Christian "Balboo" Bojko mit seinem Bass.


Sein neuestes Projekt ist gerade in Arbeit - „Die Rachelhex“. „Ein Musik-Tanztheater, das nächstes Frühjahr auf die Bühne kommen wird. Es erzählt die Geschichte und Mythen der Rachelhexe aus dem Bayerwald“, so Christian.

 

Ebenfalls ist er offizieller Botschafter der Ferienregion Nationalpark Bayerischer Wald. „Da Bayerische Woid is für mi Hoamat“, beschreibt er seine Liebe hierher. Vor allem die Mystik und die Ruhe am Lusengipfel hat es ihm angetan. „Ich bin stolz darauf, dass ich den Bayerischen Wald bei meinen vielen musikalischen Reisen vertreten darf.“

 

Der
Der "Waldbär" in der Glasarche.


Natürlich hat auch ihn die Corona Krise beruflich schwer getroffen. „Mir wurden von März bis September 54 Musik-Veranstaltungen abgesagt, auch die musikpädagogischen Programme in Familienhotels, Kindergärten, Schulen und Krankenhäusern durfte ich nicht mehr durchführen. Etliche Musikschüler haben aus Angst vor Corona gekündigt. Es ist eine Katastrophe“, so der leidenschaftliche Musiker.
Gesundheitlich ging es ihm aber immer gut und er hatte jede Menge Zeit mit den Kindern einiges zu unternehmen. „In der Hinsicht war es ein wunderschöner Sommer auf dem Land“, beschreibt Balboo die Zeit während der Krise.

 

Aber schon mehrere Schicksalsschläge ereilten den Musiker in seiner gesamten Laufbahn. Ein Unfall im Jahre 1991 veränderte sein damaliges Leben komplett. Ein Bus fuhr ihn an und er war ein halbes Jahr halbseitig gelähmt. Durch viel Fleiß, Selbstbewusstsein und Üben mit dem E-Bass schaffte er es aber wieder, seinen linken Arm zu bewegen.

Auch der Verlust seiner Eltern in den letzten Jahren hat ihn schwer mitgenommen.

 

Seit nun genau 20 Jahren ist er selbstständig mit seiner Musikschule „Balboo´s Music Garden“. Dazu findet am 24. Oktober um 15:00 Uhr eine Online-Feierlichkeit im Waldgeschichtlichem Museum statt. Diese wird live auf der Facebook-Webseite gestreamt. (https://www.facebook.com/balboo.bojko/)

 

Als
Als "Balboo der Waldbär" begeistert Christian Bojko die Kinder.


Der erfolgreiche Musiker schaut zielstrebig in die Zukunft. Wir wünschen ihm dazu alles Gute und freuen uns über mehr Projekte von Balboo. Ebenfalls dürfen wir Christian zu seiner Hochzeit gratulieren und ihm alles Gute im Ehebund wünschen.

 

Weitere Infos zu Balboo findet ihr auf der Internetseite: www.balboo.eu.

 

Gewinnspiel

In Kooperation mit dem bekannten Musiker und Kinderlieder-Sänger aus dem Bayerischen Wald, Christian "Balboo" Bojko alias "Balboo der Waldbär" verlosen wir 2 Waldbär-Pakete, bestehend aus je einer Waldbär-Kinderlieder-CD sowie einem Waldbär-Cap!

 

ZUM GEWINNSPIEL


- CG


Balboo´s Music GardenMühlberg
Serie: Heimat-MusikMusiker und Bands aus der Region

Quellenangaben

Fotos: Christian Balboo Bojko
Text: Christina Graf

Sie möchten Ihren Bericht regional bewerben?

Alle Informationen und Ihren Ansprechpartner finden Sie HIER.


Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?


Ähnliche Berichte

Städtische Musikschule: Anmeldungen für das neue Schuljahr ab sofort möglichPassau Der Unterricht an der Städtischen Musikschule Passau läuft wieder in Präsenz im Einzel- und Gruppenunterricht. Die Gelegenheit, die verschiedenen Instrumente kennenzulernen und persönlichen Kontakt mit den Lehrkräften aufzunehmen, bietet sich am 13., 14. und 15. Juli.Mehr Anzeigen 23.06.2021Roland Pongratz - Ein Allroundtalent aus dem Bayerischen WaldRegen Roland Pongratz, ein Allroundtalent zwischen Regen und Freyung, hat es geschafft, sich seinen Beruf selbst aufzubauen. Direkt nach dem Studium der Volkskunde, Musikpädagogik und Geografie an der Universität Passau ging es in die Selbständigkeit.Mehr Anzeigen 09.06.2021Zauberberg Passau stellt neuen Kultur-Express vor – und geht im Juli in der Region auf TourPassau 60 Quadrameter Fläche, 6 Meter hoch und in etwa zwei Stunden aufgebaut und einsatzbereit. So stellte Geschäftsführerin Marlies Resch letzten Sonntag ihr neues „Kultur-Mobil“ an der Dreiländerhalle in Passau vor. Vor dem Hintergrund der noch immer andauernden Corona-Pandemie fährt der üppige Bühnenanhänger demnächst durch ganz Niederbayern und bietet Künstlern aus der Region erstmals seit über einem Jahr wieder eine Bühne.Mehr Anzeigen 03.05.2021Die SchmalzlerFreyung Die Schmalzler gehören zu den erfolgreichsten Musikern im bayerischen Wald und spielen regelmäßig vor Tausenden von Zuhörern in ganz Europa. Normalerweise.Mehr Anzeigen 11.11.2020Unterrichtsbeginn an der Städtischen MusikschulePassau Der Betrieb an der Städtischen Musikschule konnte am Montag, 11.05.2020 mit Einzelunterricht wieder starten. Helga Dienelt wurde als erste Schülerin gemeinsam von Musikschulleiterin Barbara Blumenstingl und Lehrerin Elisabeth Wagner-Thoma zum ersten Unterricht im Fach Querflöte nach fast zweimonatiger Zwangspause begrüßt.Mehr Anzeigen 17.05.2020Vollblutmusiker feiert 10-jähriges FirmenjubiläumSchönberg (Mitternach) Seit 20 Jahren widmet er sich der Musik, vor 10 Jahren begann er zwei bis drei Schüler zu unterrichten und mittlerweile haben sich nicht nur die Schüler vervielfacht, sondern hat sich sein Geschäft auch vergrößert. Die Rede ist von Vollblutmusiker Carsten Vitzthum aus Mitternach, der seinen Betrieb unter dem Motto „Qualität statt Quantität“ leitet.Mehr Anzeigen 24.07.2015