zurück zur Übersicht
11.11.2020
294 Klicks
teilen

Die Schmalzler

Die Schmalzler gehören zu den erfolgreichsten Musikern im Bayerischen Wald und spielen regelmäßig vor Tausenden von Zuhörern in ganz Europa. Normalerweise.

Damals noch mit Publikum...
Damals noch mit Publikum...


Draußen war es noch kalt, als die Schmalzler im Februar das letzte Mal die Bühne abgebaut hatten. Jetzt kommt wieder die kalte Jahreszeit und noch immer prangt über sämtlichen Konzertankündigungen das gruselige Wort „VERSCHOBEN“. Eigentlich beginnt die Saison der Musiker mit den ersten Frühlingsfesten im April und reicht bis in den späten Oktober mit rund 80 Auftritten vor Tausenden von Zuhörern in ganz Europa und beliebten TV-Formaten. Da blieben keine drei freien Wochenenden für die Familie der fünf Schmalzler. In diesem außergewöhnlichen Sommer war nicht nur Zeit, den Dachboden einmal gründlich auszumisten und den Keller aufzuräumen, sondern auch dem Körper ein wenig Ruhe zu gönnen. „Wir sind ja auch nicht mehr die Jüngsten, da tut eine Verschnaufpause auch mal gut“, so Wirkert, der nach über 30 Bühnenjahren noch nie so viel Zeit zu Hause verbrachte. Für ihn und seine Familie eine ganz neue Erfahrung, an die sie sich erst gewöhnen mussten, dann aber auch zu genießen wussten: „Seng mas optimistisch – uns geht’s ja gut so mit Garten aufm Land.“ Neben den Auftritten und CD-Produktionen war schließlich auch immer noch ihr "normaler" Beruf zu bewältigen, die Musik „nur“ das zweite Standbein. Daher waren sie auch nicht auf die Künstlerhilfe angewiesen, ihre Existenz ist trotz Corona nicht bedroht und sie sind froh, vor der Pandemie keine größeren Anschaffungen gemacht zu haben. Anders erging es einem Bekannten von ihnen, der dieses Jahr als Tontechniker durchstarten wollte und sich dafür die kostspielige Technik besorgte, die er jetzt höchstens abstauben kann und ihm ein nicht auffüllbares und übergroßes Loch ins Bankkonto riss. Die Schmalzler hatten etwas mehr Glück und müssen sich nicht verbiegen, um mit anderen Aktivitäten ein wenig Geld einzunehmen. Sie können sich und ihren Fans treu bleiben.

Im vergangenen Mai wurde im Landkreis Freyung-Grafenau das „Kanapee Streaming Festival 2020“ mit 17 Musikern und Bands ins Leben gerufen. Um die Künstler auch finanziell zu unterstützen gab es virtuelle Tickets (10 €), Applaus (2 €) oder auch ein virtuelles Bier (5 €). Sogar Fans aus Holland haben sich via Public Viewing – soweit möglich – zugeschaltet, um ihre Schmalzler zu hören. Ein Konzept, das nicht weiterverfolgt wurde und auch wenn die Künstler diese Aktion für eine tolle Idee halten, so fehlte doch der Kontakt zum Publikum, den nicht nur die Musiker vermissen. So bleibt gerade nicht viel mehr übrig, als sich in kleinem oder kleinsten Kreise zu treffen.

Die Schmalzler feierten beim Frühlingsfest 2017 ihr 30-jähriges Jubiläum.Die Schmalzler feierten beim Frühlingsfest 2017 ihr 30-jähriges Jubiläum.


Wann wieder größere Konzerte vor Live-Publikum stattfinden können, das weiß derzeit keiner. Seit drei Monaten kamen keine neuen Anfragen mehr bei den Schmalzlern rein, der Terminkalender dieses Jahres wurde gänzlich auf 2021 übertragen. Das 7. Frühlingsfest 2020 in Hohenau wurde zum Herbstfest 2020 und nun doch wieder zum Frühlingsfest, am 17. April – aber 2021. Die Karten behalten ihre Gültigkeit und auch der Vorverkauf geht normal weiter. Schon zum ersten Anlauf waren eineinhalb Jahre Vorbereitung in das Frühlingsfest investiert, Künstlerfreunde angefragt und die Anreise der Fans in Bussen organisiert. Natürlich wird dieser Aufwand von niemandem entschädigt, aber besonders erfreut sind die Schmalzler, dass kaum Karten zurückgegeben wurden. Alle freuen sich auf ein möglichst baldiges Wiedersehen mit Musik und v. a. dem persönlichen Kontakt.

Es kommt kaum etwas Neues an.
Es kommt kaum etwas Neues an.


Normalerweise wären sie im Herbst in West- und Norddeutschland gewesen und Mitte Oktober für sechs Tage in Holland auf Flussschiffreise. „Aufgeschoben ist nicht aufgehoben“ – so heißt es, doch gerade fehlt das Licht am Ende des Tunnels und niemand weiß, wann es endlich wieder weitergehen kann. Erst kürzlich hat ihnen ihr Produzent zwei Stücke geschickt, eines davon mit dem Titel „Das Lied der Hoffnung“, vielleicht hören wir bald etwas davon?

 

GEWINNSPIEL

In Kooperation mit den Schmalzlern verlosen wir ein Mega-Fanpaket!
Dieses beinihaltet:

  • 2 Eintrittskarten für das 7. Frühlingsfest (17.04.2021)
  • 1 CD "Ich würd's nochmal riskier'n"
  • 1 CD "Weihnachtslieder, die Ihr Herz berühren"
  • 1 Schmalzler Teddy Bär

 

>>> Zum Gewinnspiel <<<


- cs


Die SchmalzlerFreyung

Quellenangaben

Fotos: Seidl, Bildarchiv "Die Schmalzler" www.schmalzler.de), WAIDLER.COM



Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?

Ähnliche Berichte

Die Führungsgruppe Katastrophenschutz - jetzt auch Krisenmanager im Kampf gegen das Corona-VirusFreyung Immer wieder ist derzeit die Rede von der Führungsgruppe Katastrophenschutz (FüGK). Was genau ist aber die FüGK überhaupt? Was sind ihre Aufgaben? Wer verbirgt sich dahinter?Mehr Anzeigen 14.04.2020Keine Schutzkleidung und der lange Weg zum Corona-TestRegen Die Materialbeschaffung ist in der Corona-Krise das größte Problem für die Führungsgruppe Katastrophenschutz (FüGK) am Landratsamt Regen. Landrätin Rita Röhrl, Kreisbrandrat Hermann Keilhofer und BRK-Kreisgeschäftsführer Günther Aulinger schilderten dem Freyunger Landtagsabgeordneten Alexander Muthmann am Montag in einem Gespräch die wichtigsten Erfahrungen aus den vergangenen Wochen.Mehr Anzeigen 09.04.2020Schwerpunktpraxen für COVID-19-Patienten in Passau geschaffenPassau Zur Aufrechterhaltung der ärztlichen Versorgung der Bevölkerung im Zuge der Bekämpfung der Corona-Pandemie hat Oberbürgermeister Jürgen Dupper vor Kurzem Dr. med. Achim Spechter als Versorgungsarzt für die Stadt Passau eingesetzt.Mehr Anzeigen 09.04.2020Aktuelle Corona-Krise: Präklinische Screenings in den ArberlandklinikenZwiesel Um eine fortschreitende Kontamination bei Patienten mit dem Coronavirus (SARS CoV-2), bzw. der daraus hervorgerufenen Infektionskrankheit COVID-19, präventiv festzustellen und Verdachtsfälle frühzeitig zu eruieren, werden in den Arberlandkliniken sogenannte präklinische Screenings in den Zugangsbereichen durchgeführt.Mehr Anzeigen 08.04.2020Regen rollt den Musikanten den roten Teppich ausRegen Als sich an Pfingsten 1998 zum ersten Mal in Regen im Bayerischen Wald Sänger und Volksmusikanten aus allen bayerischen Regionen und den angrenzenden Nachbarländern getroffen haben, da konnte man nicht wirklich ahnen, was aus der Veranstaltung werden sollte.Mehr Anzeigen 17.05.2018Heimat-Musik: PfiffkasObernzell Musikalische Vielseitigkeit zeichnet das Quintett aus, gepaart mit einem Hauch "Pfiff", nicht zuletzt durch das variantenreiche und außergewöhnliche Ocarinaspiel.Mehr Anzeigen 13.05.2017