zurück zur Übersicht

26.03.2015
2818 Klicks
Posts |

Grafenau und seine Skisprungschanze

"Gesamt-Weltcupsieger hört sich ziemlich cool an", sagte Severin Freund, der sich 2015 nach dem Einzeltitel auf der Großschanze bei der Nordischen Ski-WM im schwedischen Falun auch den Gesamt-Weltcup sicherte. Am 26. März bereitet dessen Heimatstadt Waldkirchen dem Wahl-Münchener einen
sicherlich rauschenden Empfang. Bereits einen Tag vorher wurde er in  Breitenberg empfangen, seiner sportlichen Heimat, da in Rastbüchl die Baptist-Kitzlinger-Schanze steht.

Wussten Sie, dass auch Grafenau einst Standort einer Skisprungschanze war?

1928 wurde die einzige Schanze des Landkreises Freyung-Grafenau vom WSV
Grafenau erbaut. Sie befand sich an der Südostseite des Hohen Sachsen und wurde im Januar 1929 auf den Namen Karl-Scharrer-Schanze eingeweiht. Der gebürtige Grafenauer Scharrer war leitender Angestellter im Landratsamt und ein großer Gönner der Schanze.
In den Jahren 1958 bis 1959 wurde die Schanze komplett umgebaut und vergrößert.
Nur dank des großen Engagements und der Eigenleistung der Vereinsmitglieder,
finanzieller Unterstützung durch den Verein sowie einer Grafenauer Textilfirma konnte dieses Mammut-Projekt damals gestemmt werden. Es wurde ein neuer, 15 Meter hoher Anlaufturm gebaut, ein neuer Sprungrichterturm und eine kleinere Schanze für den Nachwuchs.
Im Januar 1960 wurde die 50-Meter-Schanze mit der Durchführung der Meisterschaften des Skigau Bayerwald als Sachsenbergschanze eingeweiht. Große Tradition hatte danach das jährliche Dreikönigsspringen, das regelmäßig bis zu 2.000 Zuschauer besuchten.

Sachsenbergschanze 1972

Sachsenbergschanze 1972


1978 musste die Schanze der neuen Grafenauer Westumgehung weichen. Am
Schwaimberg sollte eine 90-Meter-Schanze entstehen, geplant vom Oberstdorfer
Schanzenarchitekten Klopfer. Doch bei den Verantwortlichen reifte bald die
Erkenntnis, dass die Finanzierung sowie der Unterhalt der Anlage für den Verein
und die Stadt Grafenau nicht zu stemmen seien.

 

 

 

 


Serie: Zeitreise - Geschichten aus der RegionStädte, Märkte, Gemeinden - von der Entstehung bis zur Neuzeit.

Quellenangaben

www.skisprungschanzen.com/DE/Schanzen/GER-Deutschland/BY-Bayern/Grafenau/1663/;
zuletzt aufgerufen am 25.03.15.

Fotos: Sammlung F.H.;

Sie möchten Ihren Bericht regional bewerben?

Alle Informationen und Ihren Ansprechpartner finden Sie HIER.



Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?


Ähnliche Berichte

Landratsamt Freyung-Grafenau erweitert TestangebotFreyung Gemäß dem Beschluss aus der Konferenz der Bundeskanzlerin mit den Regierungschefinnen und Regierungschefs vom 03.03.2021 wurde die nationale Teststrategie um ein umfangreiches Angebot an Schnelltests für Schüler, Kita-Personal, Lehrer und sogenannte Bürgertests erweitert.Mehr Anzeigen 16.03.2021Endlich ist es wieder so weit!Mauth Bisher war der Betrieb der Caritas Senioren Tagesbetreuungen (SENTA) im Landkreis auf Waldkirchen und Grafenau beschränkt. Ab 5. Oktober ist auch in Mauth die SENTA-Tür für die Gäste wieder aufgesperrt.Mehr Anzeigen 25.09.2020So reagiert der Nationalpark auf das CoronavirusGrafenau Die Ausnahmesituation rund um das Coronavirus hat auch den Nationalpark Bayerischer Wald voll erfasst. Besuchereinrichtungen sind geschlossen, Führungen abgesagt.Mehr Anzeigen 01.04.2020Staatliche Beratungsstelle für SchwangerschaftsfragenWaldkirchen Eine Schwangerschaft und die Geburt eines Kindes verändern das Leben grundlegend. Mutter und Vater zu werden bringt viel Freude mit sich, aber auch neue Aufgaben und Pflichten und somit viele Fragen.Mehr Anzeigen 19.02.2020Karate-Spaß des 2. Karate Club Bayerwald e.V. im FreibadGrafenau Gutes Wetter in den Sommerferien ist notwendig, damit das Ferienprogramm des 2. Karate Club Bayerwald gelingt. Und gutes Wetter hatten wir in diesem Jahr, ideal um in verschiedenen Bädern insgesamt sechs Freibadeinheiten durchzuführen!Mehr Anzeigen 27.08.2017Aktionstage Holz in Grafenau waren ein voller ErfolgRund 450 Besucher haben "schauholz" besichtigt. Allein am Sonntag waren es rund 200. Weitere Infos und Interviews der Ehrengäste im Video.Mehr Anzeigen 05.05.2014