zurück zur Übersicht
29.06.2020
131 Klicks
teilen

Postwurfsendung München "Reif für´n Woid?"

Die Christbaumaktion am Münchner Marienplatz war bereits im Dezember 2019 eine hervorragende Werbung für den Landkreis Freyung-Grafenau. Deshalb wollte man auch für die Sommersaison eine Werbekampagne in München starten. Landrat Sebastian Gruber freut sich, dass gerade jetzt nach den Corona-Maßnahmen das Nationalpark-FerienLand Bayerischer Wald, wie der Landkreis Freyung-Grafenau touristisch genannt wird, der „Urlaub dahoam“ unter anderem auch im Münchner Raum entsprechend beworben wird. „Bei uns im Bayerischen Wald und im Landkreis Freyung-Grafenau gibt es viele tolle touristische Möglichkeiten für Einheimische sowie Urlauber“, betont Landrat Gruber.
Zusammen mit den Gebiets- und Werbegemeinschaften hat das Tourismusreferat des Landratsamtes Freyung-Grafenau den Flyer „Reif für´n Woid?“ ausgearbeitet. Hierbei wurden als Grundlage verschiedene Pauschalen und Ausflugsziele der einzelnen Regionen des Landkreises Freyung-Grafenau benutzt. Dieser sollte schon im Frühjahr als Werbung in München erscheinen. Aufgrund der Corona-Situation hätte eine Werbung für eine Urlaubsregion natürlich in dieser Zeit keinen Sinn gemacht. Erst als die Maßnahmen kurz vor den Pfingstferien gelockert wurden, konnte der Flyer noch rechtzeitig für die Sommersaison an 60.000 Haushalte im Münchner Speckgürtel versendet werden.

Außerdem wurden für die Gemeinden des Landkreises 10.000 Stück dieser Prospekte gedruckt, welche während des gesamten Sommers zusätzlich im und rund um den Landkreis ausliegen und allen Prospektanfragen beigelegt werden.

Touristiker/innen Gebiets- und Werbegemeinschaften im Landkreis Freyung-Grafenau mit Tourismusreferent Bernhard Hain (von links nach rechts: Tourismusreferent Bernhard Hain, Andreas Gründinger/Waldkirchen, Corinna Ascher/ARGE Dreiländereck, Karin Friedl/Grafenau, Lena Schandra/Ilztal & Dreiburgenland, Christian Kilger/Freyung, Robert Kürzinger/Ferienregion Nationalpark Bayer. Wald)
Touristiker/innen Gebiets- und Werbegemeinschaften im Landkreis Freyung-Grafenau mit Tourismusreferent Bernhard Hain (von links nach rechts: Tourismusreferent Bernhard Hain, Andreas Gründinger/Waldkirchen, Corinna Ascher/ARGE Dreiländereck, Karin Friedl/Grafenau, Lena Schandra/Ilztal & Dreiburgenland, Christian Kilger/Freyung, Robert Kürzinger/Ferienregion Nationalpark Bayer. Wald)


- sb


Landratsamt Freyung-GrafenauFreyung

Quellenangaben

Landratsamt Freyung-Grafenau



Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?

Ähnliche Berichte

Aufbruchsstimmung beim GUTiSpiegelau Seit fast zehn Jahren arbeiten Kommunen, Touristiker sowie die Verkehrsunternehmen und ÖPNV-Abteilungen der Landkreise Freyung-Grafenau und Regen im Projekt GUTi eng zusammen. GUTi, das Gästeservice Umwelt-Ticket gilt als Vorzeigeprojekt im bayerischen Tourismus und wird federführend von den beiden Landkreisen koordiniert.Mehr Anzeigen 27.10.2019Bei Kaiserwetter rund um Saldenburg unterwegsSaldenburg „Es freut uns wahnsinnig, dass so viele Teilnehmer zur diesjährigen Bürgerwanderung gekommen sind“, erklärte Landrat Sebastian Gruber zum Auftakt der vierten Bürgerwanderung des Landkreises. Mehr als 90 Wanderer waren am Sonntag mit Landrat Gruber und Bürgermeister Max König auf der 8,5 Kilometer langen Strecke rund um Saldenburg unterwegs.Mehr Anzeigen 20.10.2019Landkreis stellt den Baum für den Münchener ChristkindlmarktFreyung Zum zweiten Mal nach 2004 kommt der Baum für den Münchener Christkindlmarkt in diesem Jahr aus dem Landkreis Freyung-Grafenau. „Es ist eine große Ehre für uns und eine Riesenchance, unseren wunderschönen Landkreis mitten in München vier Wochen lang als Region vorstellen zu können, in der es sich gut leben, arbeiten und urlauben lässt“, freut sich Landrat Sebastian Gruber.Mehr Anzeigen 19.10.2019Weiteres Treffen zur Zukunft der Jugendherberge Haidmühle-FrauenbergHaidmühle Der Einsatz für den Verbleib der Jugendherberge in Haidmühle-Frauenberg geht weiter. Bei einem Gespräch mit Präsidium und Vorstand des Landesverbands Bayern des Deutschen Jugendherbergswerkes in München hat Landrat Sebastian Gruber noch einmal die Argumente für den Erhalt der Jugendherberge mit Nachdruck vertreten.Mehr Anzeigen 19.10.2019Einsatz für Verbleib der Jugendherberge Haidmühle-FrauenbergHaidmühle Für den Verbleib der Jugendherberge in Haidmühle-Frauenberg wollen sich Landrat Sebastian Gruber und Haidmühles Bürgermeisterin Margot Fenzl mit Nachdruck und guten Argumenten einsetzen.Mehr Anzeigen 11.10.2019Zwei neue Werke für die Kunstsammlung des Landkreises Freyung-GrafenauFreyung Die beiden kolorierten Holzschnitte des Malers und Grafikers Herbert Muckenschnabl aus Schönanger zeigen eine Außenansicht des Schlosses und gewissermaßen als Pendand dazu eine Innenansicht des Schlosshofes.Mehr Anzeigen 14.10.2017