zurück zur Übersicht
26.06.2020
421 Klicks
teilen

Das Dienstgebäude Wolfstein bekommt einen Aufzug

Ein Aufzug wird künftig alle Stockwerke des Dienstgebäudes Wolfstein barrierefrei zugänglich machen. Ein wichtiger Schritt, um auch am Landratsamt die Gleichstellung von Menschen mit Behinderung weiter voranzutreiben, wie Landrat Sebastian Gruber betont. Die Vorarbeiten für den Bau haben bereits begonnen.
Der Bau soll voraussichtlich Ende des Jahres abgeschlossen sein. Da der Aufzug direkt neben dem Haupteingang des Gebäudes errichtet wird, müssen Besucher voraussichtlich ab 29. Juni bis auf Weiteres einen provisorischen Zugang auf der Ostseite des Gebäudes nutzen, an der sich auch die neu gebaute Fluchttreppe befindet. Der Zugang erfolgt dort dann über das Untergeschoss.

Der Landkreis hatte schon seit Längerem überlegt, aus Gründen der Gleichstellung, die barrierefreie Erschließung des kompletten Dienstgebäudes in Angriff zu nehmen. Im Rahmen des Kommunalen Investitionspaketes bot sich nun die Möglichkeit, den Aufzug, der über alle Geschosse geht, zu realisieren. Die Kosten für den Anbau werden auf rund 720.000 Euro geschätzt, davon wurden seitens der Regierung von Niederbayern über das oben genannte Programm rund 650.000 Euro als Fördersumme in Aussicht gestellt. Die hohen Kosten sind zum Teil auch der schwierigen Situation vor Ort geschuldet. Um den Aufzug errichten zu können, muss im Bereich des Untergeschosses erst noch einiges von dem Fels beseitigt werden, auf dem Schloss Wolfstein und das daneben stehende Dienstgebäude errichtet wurden, weshalb man für die Baustelle schon mal ein etwas größeres Zeitfenster angesetzt hat.

Ein Aufzug wird künftig alle Stockwerke des Dienstgebäudes Wolfstein barrierefrei zugänglich machen. Die Vorarbeiten für den Bau haben bereits begonnen. Der Bau soll voraussichtlich Ende des Jahres abgeschlossen sein. Die gedämmte Fassade soll mit vorgehängten Faserzementplatten verkleidet werden. Die genaue Farbgebung dieser Platten wird im Laufe der Arbeiten noch geklärt, die Visualisierung zeigt nur eine der möglichen Varianten.
Ein Aufzug wird künftig alle Stockwerke des Dienstgebäudes Wolfstein barrierefrei zugänglich machen. Die Vorarbeiten für den Bau haben bereits begonnen. Der Bau soll voraussichtlich Ende des Jahres abgeschlossen sein. Die gedämmte Fassade soll mit vorgehängten Faserzementplatten verkleidet werden. Die genaue Farbgebung dieser Platten wird im Laufe der Arbeiten noch geklärt, die Visualisierung zeigt nur eine der möglichen Varianten.


Derzeit wird die Baustelle durch die beauftragte örtliche Baufirma eingerichtet, Schutzmaßnahmen innerhalb des Gebäudes werden durchgeführt und der Rückbau der Fassadendämmung im Bereich des zukünftigen Aufzugsschachtes ist bereits abgeschlossen.

Im Laufe der Arbeiten wird ein Teilbereich des Parkplatzes für die Baustelleneinrichtung abgesperrt werden – etwa um Baustoffe zu lagern. Auch der Baukran oder Container finden dann dort ihren Platz.

Der Aufzugsschacht wird in Betonfertigteilen ausgeführt, um die Bauzeit durch den Entfall von Schalungsarbeiten möglichst knapp zu halten. Die gedämmte Fassade soll mit vorgehängten Faserzementplatten verkleidet werden. Die genaue Farbgebung dieser Platten wird nach Bemusterung noch festgelegt. Die Fertigstellung des Anbaus ist für Ende des Jahres geplant.


- sb


Landratsamt Freyung-GrafenauFreyung

Quellenangaben

Landratsamt Freyung-Grafenau



Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?

Ähnliche Berichte

Zusammenarbeit zwischen Freyung-Grafenau und Passau funktioniertFreyung Zu einem kurzen Austausch trafen sich Landrat Sebastian Gruber und Passaus Oberbürgermeister Jürgen Dupper im Landratsamt in Freyung. Landrat Gruber betonte, dass es ihm wichtig sei, den Kontakt zu seinen niederbayerischen Landrats- und Oberbürgermeisterkollegen zu halten.Mehr Anzeigen 13.03.2019Ein Tag. Ein Ticket. 51 Buslinien: Landkreis mit dem Tagesticket bereisenFreyung Der Landkreis ist weiterhin bemüht, das Busfahren für alle in der Region attraktiver zu machen. Der neueste Schritt: die Einführung eines Landkreistagestickets.Mehr Anzeigen 25.01.2019Schneereicher Skisaisonstart in MitterdorfFreyung Bei mehr als 60 cm tollem Pulverschnee und daher idealen Pistenbedingungen konnte am vergangenen Wochenende die neue Skisaison mit drei Liften begonnen werden.Mehr Anzeigen 17.12.2017Dienstjubiläen und Verabschiedungen im Landratsamt Freyung-GrafenauFreyung Langjährige Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Landkreises wurden kürzlich in den wohlverdienten Ruhestand verabschiedet. Ebenso galt die Feierlichkeit den Dienstjubilarinnen und -jubilaren des Landkreises.Mehr Anzeigen 14.12.2017Top Zusammenarbeit – Landrat Gruber im Haus der Bayerischen JägerFreyung Landrat Gruber informierte sich zusammen mit seinem Büroleiter und Wirtschaftsreferenten Ralph Heinrich bei einem Besuch im Haus der Bayerischen Jäger in München über aktuelle jagdliche Themen: Beraten wurden neben dem Bibermanagement insbesondere der Umgang mit den zuwandernden Wölfen und die Einführung eines Luchsfaktors bei der Rehwild-Abschussplanung.Mehr Anzeigen 20.05.2017Landrat Sebastian Gruber geht wieder mit Bürgerinnen und Bürgern wandernFreyung Am 18. Juni 2017 wird sich Landrat Sebastian Gruber bei der zweiten Bürgerwanderung des Landkreises Freyung-Grafenau auf die Spuren der ersten Siedler begeben. „Ich würde mich sehr freuen, wenn auch Sie mich bei der Theaterwanderung im Kulturlandschaftsmuseum Grenzerfahrung in Haidmühle auf dem Bischofsreuter Flursteig begleiten“, lädt Landrat Sebastian Gruber die Bürgerinnen und Bürger des Landkreises ein.Mehr Anzeigen 17.05.2017