zurück zur Übersicht
06.06.2020
240 Klicks
teilen

Leichter als gedacht: Vom Jogger zum Trailrunner

Trailrunning ist ein Trendthema im Tourismus. Nachdem es in der Region bereits einige Trails mit Wettkampfcharakter gibt (etwa den Ultratrail Lamer Winkel oder auch den Arberland Ultratrail) will man sich im Viechtacher Land hingegen auf die Berglauf-Einsteiger konzentrieren: Die Urlaubsregion bietet 2020 drei Kurswochenenden an, bei dem jeder Hobbyläufer unter Anleitung zum Trailrunner werden kann.

Laufend den Pröller 1.048 m erklimmen – beim Einsteigerkurs Trailrunning.Laufend den Pröller 1.048 m erklimmen – beim Einsteigerkurs Trailrunning.


Als Kursleiter hätte man vor Ort keine besseren als Helga und Helmut Dietl aus Kollnburg gewinnen können. Denn sie sind der Überzeugung, dass es jeder, der regelmäßig joggt, schaffen kann. Die beiden 57- und 58-jährigen Ausdauersportler haben selbst erst mit über 40 Jahren mit dem Laufen angefangen und auch den Verein „Bayronman“ mitbegründet. Heute hat der Verein fast 100 begeisterte Mitglieder und leidenschaftliche Läufer in seinen Reihen. „Ich weiß noch gut, wie stolz ich war, als ich zum ersten Mal einen Halbmarathon schaffte“, erinnert sich Helga Dietl. Mit jedem Training wuchs die Kondition und auch die Motivation. Mit den Kursen, die sie nun anbieten, wollen sie Hobbyläufer abholen und ihnen an zwei Tagen das Wichtigste am Trailrunning mitgeben. „Wir werden auch gerne als ‚Umdreher‘ bezeichnet, weil wir darauf achten, dass niemand zurückfällt. Das heißt, dass die Leistungsstärkeren auch wieder umdrehen und die Gruppe zusammenhalten. Denn im Mittelpunkt steht die Gemeinschaft des Sports“, erklärt Helmut Dietl.

Er weiß auch, dass Trailrunning, bei dem man auf Waldwegen durch das Gelände läuft, nicht nur den Köper fit hält, sondern auch den Kopf befreit. „Es kommt der ganze Bewegungsapparat zum Einsatz, die unterschiedlichen Untergründe fungieren dabei als Laufschule. Jeder Schritt stärkt Koordination und Reaktionsvermögen. Durch die verschiedenen Bodenverhältnisse lernt der Körper zudem neue Bewegungsabläufe, wodurch das Verletzungsrisiko minimiert wird.“ Da man zudem auf die Umgebung achten muss, auf Steine und Wurzeln, sei man geistig nicht so sehr mit der Kondition beschäftigt, so dass Hobbyläufer mit etwas Übung schnell über ihre bisherigen Leistungen hinauswachsen.

Die Kursleiter Helga und Helmut DietlDie Kursleiter Helga und Helmut Dietl


Voraussetzung für eine Teilnahme (ab 18 Jahren) ist eine gewisse Grundkondition, wenn man beispielsweise regelmäßig am Stück joggt. Der Kurs beginnt jeweils am Freitagnachmittag um 14 Uhr, Treffpunkt ist im Sportheim Kollnburg. Hier können Umkleidekabinen und Toiletten genutzt werden und nach der ersten Besprechung geht es zu einem kurzen Kennenlern- und Übungslauf ins Gelände. Für den zweiten Lauf am Samstag (10 - 14 Uhr) ist ein Traillauf Richtung Pröller (1.048 m) geplant, Gipfelglück inklusive. Genauere Infos zu den Strecken werden immer auf der Homepage von Helga und Helmut (www.FunTrailRunning.de) aktualisiert.

Termine sind: 19./20. Juni (nur für Frauen); 28./29. August und 9./10. Oktober. Die Kursgebühr beträgt 39 Euro, zubuchbar ist außerdem eine Fotodokumentation des gesamten Tages, die der Sportfotograf Michael Rackl während des Trails erstellt.  

Anmeldungen nimmt die Tourist-Information Viechtach, Tel. 09942/1661, tourist-info@viechtach.de entgegen.


- sb


Tourist-Information ViechtachViechtach

Quellenangaben

Tourist-Information Viechtach
Foto 1: Häuslmeier
Foto 2: Krempel



Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?

Ähnliche Berichte

Ein Haus voller BilderViechtach (Schönau) „Das ganze Haus ist eine Ausstellung“, auf diesen Nenner brachte Landrätin Rita Röhrl ihren Besuch beim Schönauer Künstler Hans Jürgen Orzechowski. Auf Einladung des Malers war sie in den Viechtacher Gemeindeteil gekommen, um sich vor Ort über die Arbeit von Orzechowski zu informieren.Mehr Anzeigen 13.11.2018Mit der Waldbahn in den NationalparkRegen „Der Landkreis Regen begrüßt ausdrücklich das Engagement des Vereins Pro Nationalpark, sein Führungsangebot auf die Fahrzeiten der Waldbahn und das Busangebot abzustimmen“, sagt Christina Wibmer aus dem Landratsamt Regen.Mehr Anzeigen 08.11.2018Kinoabend in Viechtach zum WeltalzheimertagViechtach Seit 1994 finden am 21. September weltweit unterschiedlichste Aktivitäten statt, um die Öffentlichkeit auf die Situation von Menschen mit Demenz und ihren Angehörigen aufmerksam zu machen, denn in Deutschland leben rund 1,7 Millionen Demenzkranke.Mehr Anzeigen 05.10.2018Lichttest 2018 - Sehen und gesehen werdenViechtach Wie schon in den vergangenen Jahren, so bietet das Kfz-Handwerk auch in diesem Jahr wieder kostenlose Lichttestwochen an. „Untersuchungen haben gezeigt, dass in Deutschland jedes dritte Autolicht falsch eingestellt ist“, so Marc-André Alram.Mehr Anzeigen 03.10.2018Andere Sprache, andere Kultur: Ausländische Arbeitskräfte integrieren - geht das?Viechtach Durch die Umsiedelung nach Viechtach, die Anschaffung einer CNC-Fräse und den Aufbau eines kleinen Netzwerks mit Schreinern aus der Region ließ sich ein hochdotierter Auftrag für Schienenfahrzeug-Einrichtungsteile so hervorragend erfüllen, dass Folgeaufträge die rund 30 Mitarbeiter bis heute beschäftigen.Mehr Anzeigen 30.09.2018Der Bayerische Wald braucht Mitstreiter in München!Freyung Einen Tag lang tourte Martin Hagen, Spitzenkandidat der FDP für die Landtagswahl am 14. Oktober, durch die Landkreise Regen und Freyung-Grafenau. Landtagsabgeordneter Alexander Muthmann hatte Hagen eingeladen, sich über spezielle Probleme dieser Region zu informieren.Mehr Anzeigen 24.09.2018