zurück zur Übersicht
25.04.2020
274 Klicks
teilen

ÖPNV bietet eigenen Fahrplan zur teilweisen Schulöffnung am Montag

Aufgrund der Wiederaufnahme des Schulbetriebes am Montag, den 27.04.2020 kommt es zu folgenden Änderungen im ÖPNV:

Für die Jedermannfahrgäste gilt nach wie vor der Ferienfahrplan. Für die Schülerbeförderung werden ab kommenden Montag zusätzliche Busse eingesetzt. Diese Busse fahren am Vormittag vereinzelt nach dem regulären Schulfahrplan für die jeweiligen Schulen. Die Abfahrtszeiten bleiben unverändert. Zu finden sind die für die Schulen erstellten Fahrpläne auf der Internetseite des Landratsamtes www.frgmobil.de unter „Busfahrpläne“.

Durch diese Umstellung wird das Infektionsrisiko für Schüler und Jedermannfahrgäste minimiert und auch der Kontakt zueinander auf das Nötigste begrenzt.

Ergänzend dazu werden die Schulfahrpläne in den Bussen und an den Schulen verteilt. Folgende Vorgaben müssen beachtet werden:

  • Alle Fahrgäste müssen sich an das Mindestabstandsgebot zwischen Personen von 1,5 Metern halten. Dies bedeutet, dass einige Plätze/Reihen freigehalten werden sollten, um den Abstand einhalten zu können.
  • Die Hygienemaßnahmen und die Mund-Nase-Schutzplicht sind in sämtlichen Bussen des öffentlichen Nahverkehrs (ÖPNV) sowie der Schülerbeförderung und an den Haltestellen zu beachten. In diesem Zusammenhang wird darauf hingewiesen, dass jeder Fahrgast selbst dafür verantwortlich ist eine Mund-Nase-Maske dabei zu haben und zu tragen. Es wird keinen Verkauf im Bus geben. Wer keinen Mund-Nase-Schutz trägt – es reicht hier aber auch ein Schal, der über Mund und Nase getragen wird – hat auch keinen Anspruch auf Beförderung.

Für etwaige Rückfragen stehen die zuständigen Mitarbeiter im Landratsamt ab Montag gerne sowohl telefonisch unter 08551/57 345 und 08551/57 321, als auch per Mail unter oepnv@landkreis-frg.de zur Verfügung.


- sb


Landratsamt Freyung-GrafenauFreyung

Quellenangaben

Landratsamt Freyung-Grafenau



Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?

Ähnliche Berichte

Wichtige Behandlungen auch in Zeiten des Coronavirus nicht aufschiebenFreyung Auch im Landkreis Freyung-Grafenau machen sich die Mediziner Sorgen, dass aufgrund von Ängsten rund um die Corona-Pandemie viele Patienten auch dringend nötige Arztbesuche vermeiden oder im Notfall zu spät die 112 anrufen.Mehr Anzeigen 23.04.2020Grußbotschaft aus der Partnerstadt TřeboňFreyung Eine Grußbotschaft hat den Landkreis aus der Partnerstadt Třeboň erreicht. Bürgermeister Jan Váňa wendet sich an die Landkreisbürger.Mehr Anzeigen 22.04.2020Mittlerweile rund zwei Drittel der Corona-Patienten wieder genesenFreyung Die Zahl der als gesund aus der Quarantäne entlassenen Covid-19-Patienten im Landkreis Freyung-Grafenau ist in der vergangenen Woche weiter gestiegen und liegt nun bei 108. Damit sind rund zwei Drittel der Bürgerinnen und Bürger, die sich seit dem ersten bestätigten Coronavirus-Fall im Landkreis mit dem Virus infiziert haben, mittlerweile wieder genesen.Mehr Anzeigen 17.04.2020 17:04 UhrMitarbeiterin des Landratsamtes Freyung-Grafenau positiv auf Covid-19 getestetFreyung Es gibt einen ersten Fall einer mit dem neuartigen Corona-Virus infizierten Mitarbeiterin im Landratsamt. Es handelt sich um eine Mitarbeiterin der Zulassungsstelle. Die Kontaktpersonen (darunter auch Mitarbeiter der Zulassungsstelle) sind bereits ermittelt und befinden sich in häuslicher Quarantäne, die Testung läuft.Mehr Anzeigen 26.03.2020 14:36 UhrKreisbibliothek Freyung unterstützt ab sofort Schüler, Lehrkräfte und Schulen während der SchulschließungenFreyung Aufgrund der Schulschließungen stehen die Schülerinnen und Schüler, aber auch Eltern vor der Frage, wie sie das Lernen von zu Hause aus gestalten können. Dies stellt für viele Familien eine zusätzliche Herausforderung dar.Mehr Anzeigen 26.03.2020Erster Todesfall im Zusammenhang mit Covid-19 im LandkreisGrafenau Am gestrigen Abend ist es zum ersten Todesfall im Zusammenhang mit Covid-19 im Landkreis Freyung-Grafenau gekommen. Eine 87-Jährige Frau, die stationär im Krankenhaus Grafenau behandelt wurde, verstarb gestern Abend. Sie war positiv auf das neuartige Corona-Virus getestet worden.Mehr Anzeigen 25.03.2020 12:59 Uhr