zurück zur Übersicht

26.01.2020
686 Klicks
teilen

Nationalparkgemeinden zeigen Flagge

Dass die Gemeinden beim 50. Geburtstag des Nationalparks in diesem Jahr mitfeiern, zeigen sie nun auch optisch. Und zwar mit Bannern und Plakaten, die entlang von Straßen angebracht werden.

Gestaltet wurden die Banner und Plakate von der Nationalparkverwaltung. Bei einem Termin im Hans-Eisenmann-Haus in Neuschönau konnte Nationalparkleiter Dr. Franz Leibl die fertigen Exemplare, auf denen „Wir feiern mit“ steht, nun den Bürgermeistern der Nationalparkgemeinden überreichen.

„Ich möchte mich herzlich dafür bedanken, dass Sie in diesem Jahr mit uns feiern und das auch öffentlich kundtun“, so Leibl. Es sei ein schönes Zeichen, wenn auch die Kommunen Flagge zeigen. „Das bestätigt, dass wir zu einer Nationalparkregion zusammengewachsen sind.“ Die Bürgermeister waren nicht nur von der Idee, sondern auch von der Optik der Banner und Plakate begeistert.

Dr. Franz Leibl (5.v.r.) überreichte zusammen mit dem Jubiläums-Organisationsteam Elke Ohland (v.l.) und Josef Wanninger die Banner und Plakate an die Bürgermeister der Nationalparkgemeinden.Dr. Franz Leibl (5.v.r.) überreichte zusammen mit dem Jubiläums-Organisationsteam Elke Ohland (v.l.) und Josef Wanninger die Banner und Plakate an die Bürgermeister der Nationalparkgemeinden.


Leibl nutzte die Gelegenheit, um einen kurzen Überblick über das Programm im Jubiläumsjahr zu geben. Neben den beiden Festen der Region, die vom 23. bis 24. Mai im Nationalparkzentrum Lusen sowie vom 8. bis 9. August im Nationalparkzentrum Falkenstein stattfinden, gibt es die Sonderführungsreihe „Nationalpark exklusiv“ sowie Tage der offenen Türen in den verschiedenen Nationalparkeinrichtungen. Mehr Infos dazu gibt es auf der Homepage des Nationalparks unter www.nationalpark-bayerischer-wald.de.


- sb


Nationalparkverwaltung Bayerischer WaldGrafenau

Quellenangaben

Nationalparkverwaltung Bayerischer Wald

Sie möchten Ihren Bericht regional bewerben?

Alle Informationen und Ihren Ansprechpartner finden Sie HIER.


Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?


Ähnliche Berichte

Einblicke in die NationalparkforschungNeuschönau Wie geht's den Auerhühnern im Bayerischen Wald? Was sind Urwaldrelikte? Und warum ist Totholz wichtig für Biodiversität? Leicht verdauliche Antworten darauf gibt die aktuelle Ausstellung im Hans-Eisenmann-Haus bei Neuschönau.Mehr Anzeigen 12.07.202061 neue Junior RangerNeuschönau Sich einfach mal in die wilde Natur entführen lassen. Einsame Flecken erkunden. Pilze und Insekten unter die Lupe nehmen. Gipfel erklimmen. All das und noch viel mehr können Fünftklässler Jahr für Jahr beim Junior-Ranger-Einführungsprogramm des Nationalparks Bayerischer Wald erleben.Mehr Anzeigen 08.10.2018Filmschmiede im Bayerischen WaldNeuschönau Ins Filmgeschäft stiegen jüngst die vierten Klassen der Grundschule Neuschönau im Hans-Eisenmann-Haus ein. Zusammen mit dem Nationalpark-Bildungsteam und Studenten des Universitäts-Seminars "Hands On-Minds On!“ galt es ein Filmprojekt zu realisieren.Mehr Anzeigen 21.07.2018Angehende Touristiker für den Nationalpark begeisternNeuschönau Angehende Touristiker für den Nationalpark Bayerischer Wald begeistern – das ist das Ziel einer Zusammenarbeit zwischen der Berufsfachschule für Hotel- und Tourismusmanagement (HOT) in Grafenau-Schlag und der Nationalparkverwaltung, die von den Nationalpark-Partnern initiiert wurde.Mehr Anzeigen 27.06.201850 Junior Ranger erhalten ihre ZertifikateNeuschönau Die Junior Ranger sind ein Exportschlager – darin waren sich alle Anwesenden bei der Abschlussfeier des Pfingstferienprogramms im Hans-Eisenmann-Haus in Neuschönau einig. Doch bevor die 50 frisch gebackenen Junior Ranger die Zertifikate entgegennehmen konnten, ging Reinhold Gaisbauer auf die Bedeutung der Umweltbildung im NP Bayerischer Wald ein.Mehr Anzeigen 25.06.2018Premiere: Unterwegs im LuchsrevierNeuschönau "Unterwegs im Luchsrevier" heißt die neue Kurzfilm-Reihe, die am Samstag, 23. Juni, um 19 Uhr im Hans-Eisenmann-Haus in Neuschönau vorgestellt wird. Durchgeführt wurde das Projekt von der Gregor Louisoder Umweltstiftung.Mehr Anzeigen 17.06.2018