zurück zur Übersicht
15.12.2019
201 Klicks
teilen

„Es verdient höchsten Respekt, was Sie leisten“

Polizeidirektor Stephan Schrottenbaum, der Leiter der Bundespolizeiinspektion (PI) Passau, war jetzt Gast in der Bezirkshauptverwaltung in Landshut. Bei einem Fachgespräch tauschte er sich mit Bezirkstagspräsident Dr. Olaf Heinrich über die Bedeutung der Bundespolizei und deren umfangreiche  Aufgaben sowie aktuelle Themen aus. Dabei ging es unter anderem um das nach wie vor hohe Schleusungsaufkommen im Grenzbereich. Die Bundespolizeiinspektion Passau ist für ganz Niederbayern (mit Ausnahme des Landkreises Kelheim) zuständig. In der Region mit Revieren in Freyung, Zwiesel und Landshut sind aktuell rund 550 Bundespolizisten im Einsatz (350 allein in Passau) – Tendenz steigend. In Passau soll für die Bundespolizei, die bislang auf mehrere Standorte verteilt ist, eine neue Zentrale gebaut werden.

Schrottenbaum zufolge ist die Kontrollstelle an der Autobahn A3 einer der Tätigkeitsschwerpunkte. Seit der Einführung der 24-Stunden-Kontrolle am 15. Dezember 2016 seien dort insgesamt rund 1,6 Millionen Personen kontrolliert worden. Dabei seien sehr viele Straftaten wie unerlaubte Einreisen beziehungsweise  ein Verstoß gegen das Waffen- oder Betäubungsmittelgesetz festgestellt worden. Der Polizeidirektor: „Wir konnten auch viele Fahndungstreffer erzielen.“ Dazu gehörten beispielsweise offene Haftbefehle oder offene Strafen.

Stephan Schrottenbaum (r.), Leiter der Bundespolizeiinspektion Passau, sprach mit Bezirkstagspräsident Dr. Olaf Heinrich.Stephan Schrottenbaum (r.), Leiter der Bundespolizeiinspektion Passau, sprach mit Bezirkstagspräsident Dr. Olaf Heinrich.


Bezirkstagspräsident Dr. Heinrich brachte seine Wertschätzung für die Arbeit der Bundespolizisten zum Ausdruck: „Es verdient höchsten Respekt, was Sie leisten. Die Gesellschaft kann sehr dankbar sein für das, was Sie tagtäglich tun. Sicherheit ist ein Grundbedürfnis eines jeden Menschen und zentrale Aufgabe des Staates. Die Bundespolizei leistet einen entscheidenden Beitrag für die Sicherheit in unserer Region.“


- sb


Bezirk NiederbayernLandshut

Quellenangaben

Bezirk Niederbayern



Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?

Ähnliche Berichte

Die Sozialverwaltung des Bezirks hat einen neuen DienstsitzLandshut Funktional, lichtdurchflutet, modern – so präsentiert sich das neue Verwaltungsgebäude der Sozialverwaltung des Bezirks Niederbayern „Am Lurzenhof 15“ in Landshut-Schönbrunn. Am 17. Oktober wurde es nach etwas mehr als zwei Jahren Bauzeit eingeweiht und damit offiziell seiner Bestimmung übergeben.Mehr Anzeigen 21.10.2019Nachlese zum „Tag der offenen Fischzucht“Passau Auf der Veste Oberhaus, hoch über Passau, trafen sich auf Einladung von Bezirkstagspräsident Dr. Olaf Heinrich kürzlich die am „Tag der offenen Fischzucht“ beteiligten niederbayerischen Fischzüchter mit Partnern zu einer „Nachlese“.Mehr Anzeigen 06.10.2019Wege aus dem Schmerz: Asklepios Klinik Bad Abbach will neue Angebote schaffenBad Abbach Ständige Pein und keine Besserung in Sicht: Wer unter Dauerschmerzen leidet, für den beginnt oft eine Odyssee bis zur richtigen Diagnose. Nicht selten lautet diese: Der Schmerz ist psychosomatisch. Dies ist meist ein Schock, und der Patient scheut davor zurück, sich an ein psychosomatisches Krankenhaus zu wenden.Mehr Anzeigen 05.10.2019Eine eigene Polizeiakademie für NiederbayernLandshut Die niederbayerische Polizei benötigt eine regionale Ausbildungsstätte für Polizeianwärter. Vertreter der Bezirksgruppe Niederbayern der Gewerkschaft der Polizei (GdP) und Bezirkstagspräsident Dr. Olaf Heinrich plädierten bei einem Fachgespräch in der Bezirkshauptverwaltung in Landshut für eine rasche konkrete Umsetzung der Beschlüsse der Bayerischen Staatsregierung.Mehr Anzeigen 25.08.2019Der Verbraucher hat es in der HandSankt Englmar Zum ersten Mal fand am Sonntag der „Tag der offenen Fischzucht“ statt, den der Bezirk Niederbayern gemeinsam mit dem Fischerzeugerring Niederbayern ins Leben gerufen hatte. Zehn Betriebe im Fischerzeugerring beteiligten sich an der Aktion, die die Qualität der heimischen Fischerzeuger in den Fokus rücken sollte.Mehr Anzeigen 21.08.2019Konzept für ein Medizinstudium in Niederbayern nimmt konkrete Formen anLandshut Das von Bezirkstagspräsident Dr. Olaf Heinrich initiierte Medizinstudium in Niederbayern nimmt immer konkretere Formen an. Der Bezirk Niederbayern plant die Errichtung einer Außenstelle der renommierten Karl Landsteiner (KL) Privatuniversität für Gesundheitswissenschaften (Krems an der Donau) in Metten.Mehr Anzeigen 05.07.2019