zurück zur Übersicht
03.11.2019
512 Klicks
teilen

Pflegeberatungsangebot des Bezirks Niederbayern

Mit dem Bayerischen Teilhabegesetz I wurde ab Januar 2019 die Zuständigkeit für die Hilfe zur ambulanten Pflege von den Landkreisen und kreisfreien Städten auf die bayerischen Bezirke übertragen. Damit liegen die Hilfe sowohl zur stationären als auch ambulanten Pflege in deren Verantwortungsbereich.

Seit Anfang des Jahres bietet die Sozialverwaltung des Bezirks Niederbayern eine „Pflegeberatung“ an, bei der sich pflegebedürftige Menschen und deren Angehörige über ihnen zustehende Leistungen im Rahmen der Sozialhilfe, Elternunterhalt, den Einsatz von Vermögen usw. informieren können. Bei dieser sogenannten „Erstberatung“ geht es um die rechtliche bzw. finanzielle Seite der Pflegebedürftigkeit – nicht zu verwechseln mit der Beratung der Pflegekassen.

Schritt für Schritt wird die Pflegeberatung des Bezirks nun in den einzelnen Landkreisen aufgebaut. Die Kreisverwaltungsbehörden stellen dem Bezirk hierfür kostenlos Räumlichkeiten zur Verfügung.
Nachdem im September in Straubing-Bogen der Startschuss für die Pflegeberatung vor Ort gefallen war, wurde diese nun auch im Landkreis Freyung-Grafenau eingeführt. Landrat Sebastian Gruber begrüßte dies: „Dieses Angebot dezentral in der Fläche anzubieten, ist eine wertvolle Dienstleistung für die betroffenen Menschen vor Ort, damit sie sich hier informieren können, wenn sie oder ein Angehöriger plötzlich pflegebedürftig werden.“

Startschuss für die Pflegeberatung vor Ort (v.l.) Bezirkstagspräsident Dr. Olaf Heinrich, Ansprechpartnerin für die Pflegeberatung des Bezirks Nicole Bayer und Landrat Sebastian Gruber.Startschuss für die Pflegeberatung vor Ort (v.l.) Bezirkstagspräsident Dr. Olaf Heinrich, Ansprechpartnerin für die Pflegeberatung des Bezirks Nicole Bayer und Landrat Sebastian Gruber.


Auch Olaf Heinrich betonte: „Es gibt ein großes Bedürfnis nach Unterstützung, denn diese Situation wirft viele Fragen auf, die hier kompetent und vertraulich behandelt werden.“ Er bedankte sich beim Landrat, dass am Landratsamt Freyung hierfür ein Raum zur Verfügung gestellt werde. Nach den ersten Wochen mit telefonischen sowie persönlichen Beratungsgesprächen zog Nicole Bayer ein positives Fazit: „Die Resonanz ist sehr gut und es zeigt sich schon jetzt, dass das Angebot gut angenommen wird.“

Die Beratungstermine in Freyung bis Jahresende: 29.11. und 20.12.2019. Terminvereinbarung (Dienstag bis Freitag) unter Tel. 0871 97512-450 oder pflegeberatung@bezirk-niederbayern.de


- sb


Bezirk NiederbayernLandshut

Quellenangaben

Bezirk Niederbayern



Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?

Ähnliche Berichte

Corona-Testzentrum am Festplatz in Freyung läuft ab DienstagFreyung Die Bayerische Staatsregierung hat beschlossen, das Testangebot für eine Untersuchung auf SARS-CoV-2 (Corona) nochmals erheblich auszubauen. Auch der Landkreis Freyung-Grafenau wurde deshalb als Kreisverwaltungsbehörde aufgefordert, ein „Bayerisches Testzentrum“ einzurichten.Mehr Anzeigen 31.08.2020Galerie im Europahaus eröffnetFreyung Der Dachstuhl im Europahaus in Freyung, unter dem vergangenen Freitag im Beisein von gut 80 Besuchern die neue Galerie feierlich eröffnet wurde, ist 227 Jahre alt und ein Meisterwerk der Zimmermannskunst. Sehr passend also, dass die Wahl der Eröffnungsausstellung auf „Das blaue Wunder“ fiel, in der die 372-jährige Handwerkstradition der Blaudrucker-Dynastie Fromholzer gezeigt wird.Mehr Anzeigen 29.02.2020Wer zahlt für die Pflege?Freyung Anfang Januar trat das neue Angehörigen-Entlastungsgesetz der Bundesregierung in Kraft. Der Aufklärungsbedarf bei Betroffenen ist groß – das stellen die Mitarbeiter der Sozialverwaltung im Bezirk genauso fest wie die VdK-Geschäftsstellen in Freyung-Grafenau und Regen. Deshalb lud Bezirkstagspräsident die beiden Kreisgeschäftsführer, Brigitte Binder und Helmut Plenk, zum Fachgespräch nach Freyung ein.Mehr Anzeigen 26.02.2020Eine freie Bühne für FreyungFreyung Künstler und Veranstalter kennen das Problem: Der Saal bietet Platz für 500 Zuhörer, aber „nur“ 50 sind gekommen. Gerade Nachwuchsgruppen aus der Region oder weniger bekannte Musiker, Kabarettisten und Schauspieler von außerhalb sind deshalb auf der Suche nach kleineren Bühnen.Mehr Anzeigen 08.06.2019Mit dem neuen vhs-Kursprogramm in den Herbst startenFreyung Im Amtszimmer von Landrat Sebastian Gruber hat die vhs des Landkreises Freyung-Grafenau das neue Semesterprogramm Herbst/Winter 2018/19 vorgestellt. Bürgerinnen und Bürger aller Altersgruppen haben ab Mitte September die Wahl zwischen knapp 500 Bildungsangeboten aus den verschiedensten Bereichen.Mehr Anzeigen 30.08.2018Sport, Spaß und Information als Alternative zum SchulalltagFreyung Auch heuer organisierte die Schülermitverantwortung, kurz SMV, gemeinsam mit ihren Verbindungslehrern wieder den beliebten SMV-Tag. Je nach Klassenstufe variierte das Programm am Mittwoch der letzten Schulwoche.Mehr Anzeigen 07.08.2017