zurück zur Übersicht
01.11.2019
136 Klicks
teilen

„Botschafter der Natur“ für den Bayerischen Wald ausgebildet

Der Naturpark Bayerischer Wald freut sich über 16 neue Zertifizierte Natur- und Landschaftsführer (ZNL). Nach 80 Stunden Theorie und Praxis erhielten die engagierten Naturschützer und Wanderfreunde die begehrten Zertifikate als „Botschafter der Natur“ für den Naturraum Bayerischer Wald. Der Ausbildungs- und Prüfungslehrgang nach Lehrplan des Bundesweiten Arbeitskreises der Bildungsstätten im Umwelt- und Naturschutz (BANU) wurde von der Heimat- und Wanderakademie Bayern in Kooperation mit dem Naturpark Bayerischer Wald geplant und erfolgreich durchgeführt. Die theoretischen Lehreinheiten wurden in den NaturParkWelten Bayerisch Eisenstein unterrichtet.

Praktische Übung: Teilnehmerin Floreana Miesen erklärt den geologischen Bau des Bayerischen Waldes.Praktische Übung: Teilnehmerin Floreana Miesen erklärt den geologischen Bau des Bayerischen Waldes.


Die Zertifikate überreichten Johannes Matt, Gebietsbetreuer der Arber-Region im Naturpark Bayerischer Wald, und Sven Hähle, Leiter der Heimat- und Wanderakademie Bayern. „Ich freue mich sehr, dass Sie den Lehrgang erfolgreich absolviert haben und wünsche Ihnen für Ihre vielfältigen Aufgaben als Natur- und Landschaftsführer gutes Gelingen“, so Matt in seiner Ansprache an die 16 Absolventen. „Die hervorragende Kooperation mit dem Naturpark Bayerischer Wald und das Feedback der Teilnehmer zeigen eindrucksvoll, dass sich die Heimat- und Wanderakademie Bayern als der kompetente Partner für die ZNL-Ausbildung in Bayern etabliert hat“, freute sich Sven Hähle.

Gruppenarbeit: Teilnehmerinnen erarbeiten Konzepte für eine kulturelle Führung in Bayerisch Eisenstein.

Neben dem Zertifikat Natur- und Landschaftsführer (ZNL) erwarb ein Großteil der Teilnehmer auch ihre Lizenz als DWV-Wanderführer®. Als Mitglieder in Wander- und Gebirgsvereinen sind diese Wanderführer vor allem ehrenamtlich tätig. Sie vermitteln Landschaft, Natur, Kultur und Traditionen während ihrer geführten Wanderungen. Entsprechend vielfältig waren die Ausbildungsinhalte: von Wanderplanung, Orientierung und Wetterkunde über Gefahrensituationen in der Natur, Ökologie, Naturschutz und Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) bis hin zu Kommunikation und Führungsdidaktik.

Exkursion: Ein Teil der Natur- und Landschaftsführer während einer Lehrwanderung im Naturpark Bayerischer Wald.
Exkursion: Ein Teil der Natur- und Landschaftsführer während einer Lehrwanderung im Naturpark Bayerischer Wald.


- sb |


Gemeinde Bayer. EisensteinBayerisch Eisenstein

Quellenangaben

Miriam Lange
Fotos: Sven Hähle



Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?

Ähnliche Berichte

Letzte Vorbereitungen für das Freundschaft- und GedenkfestBayerisch Eisenstein Zwei Sonderzüge und eine „Menschenkette“ stehen im Mittelpunkt des diesjährigen Gedenkjahres „30 Jahre Fall des Eisernen Vorhangs“, das die Kreisentwicklungsgesellschaft ARBERLAND REGio GmbH 2019 mit der Euregio-Bayerischer Wald-Šumava und dem Kreis Pilsen ausrichtet.Mehr Anzeigen 07.11.2019Jubiläumsfeier „40 Jahre Vogelschutzrichtlinie in Niederbayern“Philippsreut (Hinterfirmiansreut) Anlässlich des 40-jährigen Bestehens der Europäischen Vogelschutzrichtlinie fand am Donnerstag, den 19. September, eine Veranstaltung zum Schutze des Braunkehlchens in Hinterfirmiansreut statt. Dazu hatten das Landratsamt Freyung-Grafenau, die höhere Naturschutzbehörde der Regierung von Niederbayern und der Naturpark Bayerischer Wald eingeladen.Mehr Anzeigen 27.09.2019Reindlessen am ArberseeBayerisch Eisenstein „Das hat gut geschmeckt“, waren sich alle Teilnehmer des Reindlessens im Arberseehaus am Großen Arbersee einig. Der Landkreis Regen hatte dazu die Gewinner einer Verlosungsaktion eingeladen und so verbrachten 30 Ehrenamtskarteninhaber mit einer Begleitperson einen geselligen Abend am See.Mehr Anzeigen 11.08.2019Nationalpark-Weg erneut ausgezeichnetBayerisch Eisenstein Über einen weiteren vom Deutschen Wanderverband zertifizierten Rundweg kann sich die Nationalparkverwaltung Bayerischer Wald freuen. Bei der CMT Urlaubsmesse in Stuttgart wurde der Weg mit der Markierung „Bussard“ von Bayerisch Eisenstein zum Schwellhäusl ausgezeichnet.Mehr Anzeigen 20.01.2019Viechtach und Bayerisch Eisenstein auf dem Weg zum JugendreiseortRegen „Erste zertifizierte Jugendreise-Destination“ - vor einem Jahr hat der Deutsche Fachverband für Jugendreisen „Reisenetz e.V.“ dem ARBERLAND diesen Titel verliehen. Inspiriert vom Mehrwert der Auszeichnung machen sich nun auch die Kommunen Viechtach und Bayerisch Eisenstein auf den Weg zum Jugendreiseort.Mehr Anzeigen 17.12.2018Wie Licht den Himmel verschmutztRegen „Wann haben Sie zuletzt einen Sternenhimmel gesehen?“, ist eine Frage, der in der Ausstellung über Lichtverschmutzung gestellt wird. Noch bis Freitag, 7. Dezember, informiert der Naturpark Bayerischer Wald in der Eingangshalle des Landratsamtes Regen über das Problem, dass der Sternenhimmel auch in wolkenfreien Nächten immer seltener zu sehen ist.Mehr Anzeigen 27.11.2018