zurück zur Übersicht
26.10.2019
1107 Klicks
teilen

Zeugnis als gewinnbringendes Wertpapier

Rund 270 Fortbildungsteilnehmer haben am Donnerstag in Pocking ihre Fortbildung beispielsweise zum Fremdsprachenkorrespondent, Geprüften Konstrukteur, Technischen Betriebswirt oder Wirtschaftsfachwirt offiziell abgeschlossen: IHK-Präsident Thomas Leebmann und Hauptgeschäftsführer Alexander Schreiner überreichten den Nachwuchsfachkräften ihre Zeugnisse. Sie seien diejenigen, die die Betriebe brauchen – und könnten das Gelernte in der Praxis auch anwenden, betonte Schreiner bei der Übergabe. Im Landkreis Freyung-Grafenau erhielten 23 Weiterbildungsabsolventen ihre Zeugnisse überreicht. Darunter waren mit Josef Seibold aus Neureichenau und Josef Freund aus Waldkirchen auch zwei Prüfungsbeste ihres Fachs.

v.l.: IHK-Präsident Thomas Leebmann, Josef Freund und IHK-Hauptgeschäftsführer Alexander Schreiner.
v.l.: IHK-Präsident Thomas Leebmann, Josef Freund und IHK-Hauptgeschäftsführer Alexander Schreiner.


Leebmann nannte die Zeugnisse „ein Wertpapier, das Sie unbedingt gewinnbringend einsetzen und bestmöglich verzinsen sollten“. Die Absolventen hätten ein klares Ziel vor Augen gehabt, persönliche Anstrengungen nicht gescheut und in die eigenen Fähigkeiten und Stärken vertraut. Zu danken sei dem günstigen Lernumfeld mit IHK-Prüfern, Lehrgangs-Dozenten und Eltern oder Partnern. Und obwohl nun die nächsten Schritte auf der Karriereleiter möglich werden, riet der IHK-Präsident zugleich zu einer eigenen Perspektive auf die Wirtschaft: Die Notwendigkeit, im rasanten technischen Wandel täglich neu zu lernen, die Beschleunigung der Arbeitswelt etwa durch die Digitalisierung oder die selbst auferlegte Erwartung, das alles gleichzeitig zu schaffen, setze die Leistungsträger unter hohen Druck. Sein Rat an die jungen Fachkräfte lautete daher: auch mal bewusst aussteigen, sich orientieren und in kleinen Schritten weitergehen, um insgesamt „Ziele unaufgeregt, geerdet und kraftvoll zu erreichen“.

v.l.: IHK-Präsident Thomas Leebmann, Josef Seibold und IHK-Hauptgeschäftsführer Alexander Schreiner.v.l.: IHK-Präsident Thomas Leebmann, Josef Seibold und IHK-Hauptgeschäftsführer Alexander Schreiner.


Schreiner setzte einen anderen Fokus: Der größte Fachkräftebedarf der Unternehmen liege weiterhin bei den beruflich Qualifizierten. Und selbst wenn eine Fortbildung – nach offiziellem Deutschen Qualifikationsrahmen – beispielsweise den Fachwirt auf die gleiche Stufe wie den akademischen Bachelor stellt: eine Weiterbildung, die auf dualer Berufsausbildung fußt, sei in höchstem Maß mit Praxisorientierung und Berufserfahrung verknüpft, vermittle ein Stück Lebenserfahrung und stärke die sozialen Fähigkeiten, um künftige Führungspositionen ausfüllen zu können.

Passaus Landrat Franz Meyer betonte bei der Veranstaltung: „Qualifikation bedeutet Qualität. Und Qualität heißt Erfolg.“ In der beruflichen Weiterbildung würden theoretisches Wissen und praktische Erfahrung hervorragend miteinander verknüpft. Für die Absolventen erzählte Dominic Ofner davon, wie sein Kurs mit Teilnehmern von 21 bis 47 Jahren mit der Herausforderung zusammengewachsen sei: „Eine positive Erinnerung!“ Er erzählte auch, wie Weiterbildung für Veränderung fit macht. Ein Teilnehmer hatte sich noch vor Bestehen der Abschlussprüfung selbstständig gemacht hat führt jetzt erfolgreich seine eigene Firma. Ofner zitierte dazu Henry Ford: „Erfolgreiche Menschen sind erfolgreich, weil sie das tun, was andere Menschen nicht tun.“

Den Absolventen des Landkreises gratulierten IHK-Präsident Thomas Leebmann (links) und IHK-Hauptgeschäftsführer Alexander Schreiner (rechts).Den Absolventen des Landkreises gratulierten IHK-Präsident Thomas Leebmann (links) und IHK-Hauptgeschäftsführer Alexander Schreiner (rechts).

Zeugnisüberreichung am 17. Oktober 2019 in Pocking

Geprüfte Fremdsprachenkorrespondenten Englisch

  • Lisa Groß
    94481 Grafenau
  • Luca Malschinger
    94513 Schönberg
  • Sofia Schrank
    94481 Grafenau

 

Geprüfte Industriemeister – Fachrichtung Metall

  • Stefan Aiginger
    94481 Grafenau
  • Michael Dietz
    94133 Röhrnbach
  • Jonas Einberger
    94160 Ringelai
  • Wedig Gandiljan
    94157 Perlesreut
  • Benjamin Klose
    94518 Spiegelau
  • Reinhold Ranzinger
    94481 Grafenau
  • Sandro Ranzinger
    94481 Grafenau
  • Johannes Schmid
    94545 Hohenau
  • Simon Schmid
    94545 Hohenau
  • Patrick Schon
    94169 Thurmansbang
  • Mario Schröckinger
    94142 Fürsteneck
  • Josef Seibold
    94089 Neureichenau
    (Prüfungsbester)
  • Thomas Starkl
    94118 Jandelsbrunn

 

Geprüfte Industrietechniker – Fachrichtung Maschinenbau

  • Josef Freund
    94065 Waldkirchen
    (Prüfungsbester)
  • Christoph Weiß
    94133 Röhrnbach

 

Geprüfte Konstrukteure – Maschinen- und Anlagentechnik

  • Markus Kern
    94143 Grainet

 

Geprüfte Wirtschaftsfachwirte

  • Verena Carola Braumandl
    94146 Hinterschmiding
  • Magdalena Jakob
    94065 Waldkirchen
  • Jan Lentner
    94481 Grafenau
  • Daniel Zulfiqar
    94518 Spiegelau

- sb


IHK für Niederbayern in PassauPassau

Quellenangaben

IHK für Niederbayern in Passau



Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?

Ähnliche Berichte

Unternehmer fordern klare Corona-Regeln – Hintermann: „Wirtschaftliche Schieflagen vermeiden“Passau Eine erste vorsichtige Zwischenbilanz der Corona-Krise haben die Unternehmer im IHK-Gremium Freyung-Grafenau gezogen. Mit umfassendem Hygienekonzept und ausreichend Abstand trafen sich die Unternehmer um die Gremiumsvorsitzende und IHK-Vizepräsidentin Elisabeth Hintermann vergangene Woche zu einer Sitzung in der IHK-Geschäftsstelle in Passau.Mehr Anzeigen 20.09.2020In 150 Jahren von Kolonialwaren zu Heizöl und SpielzeugFreyung Von Heizöl über Mülltransport bis Spielwaren – dieses breite Spektrum deckt die Firma Josef Demm KG in Freyung ab, und das in einer wechselvollen Familien- und Firmengeschichte seit jetzt 150 Jahren.Mehr Anzeigen 03.01.2019Berufliche Chancen neu konzipiertPassau Die Gleichung „Schule, Ausbildung, Beruf bis zur Rente“ geht immer seltener auf. Digitalisierung, Automatisierung, smarte und vielleicht bald intelligente Technik prägen Alltag und Beruf.Mehr Anzeigen 29.09.2018Sie beherrschen auch das UnerwartetePassau Rund 250 Fachkräfte der Niederbayerischen Wirtschaft haben ihren nächsten Schritt in der beruflichen Weiterbildung mit Bravour gemeistert: Bei einer IHK-Veranstaltung in Ergolding haben sie ihre Zeugnisse erhalten.Mehr Anzeigen 31.07.2018Diese Fachkräfte haben es durchgezogenPassau Allerorten ist vom Fachkräftemangel die Rede – dem stellen sich die rund 300 Nachwuchsfachkräfte entgegen, die bei einer Feier in der Stadthalle Dingolfing am vergangenen Montag ihre Zeugnisse erhalten haben.Mehr Anzeigen 01.05.2018Flächennutzung: Wirtschaft stellt sich gegen ObergrenzePassau 984 Quadratkilometer umfasst die Fläche des Landkreises FRG – wie wird diese Fläche derzeit genutzt und wie steht das im Verhältnis zu Gesamtbayern? Antworten suchte das IHK-Gremium im LK bei seiner Sitzung.Mehr Anzeigen 26.04.2018