zurück zur Übersicht
10.10.2019
266 Klicks
teilen

Erfolgreiche „Ideenbörse“ zu grenzüberschreitenden Kulturprojekten im Landkreis

Im Rahmen der langjährigen grenzüberschreitenden Zusammenarbeit zwischen den Bibliotheken der tschechischen Stadt Prachatitz und des Landkreises Freyung-Grafenau fand am vergangenen Dienstag in Finsterau eine Veranstaltung zur Findung und Gestaltung weiterer gemeinsamer Kulturprojekte statt. Sowohl die tschechische als auch die deutsche Seite stellte auf dieser jeweils drei Projektideen vor, für welche noch Projektpartner im Nachbarland gesucht werden und gegenseitige Unterstützung angestrebt wird. Das Landratsamt Freyung-Grafenau lud seine tschechischen Nachbarn hierzu ins Museumsdorf Finsterau ein, wo ein umfangreiches Programm geboten wurde.
Die Kreisbibliothek in Freyung und die Stadtbibliothek Prachatitz verbindet seit 2003 eine langjährige Partnerschaft und Zusammenarbeit, innerhalb welcher bereits zahlreiche Projekte gemeinsam verwirklicht werden konnten. Zu diesen zählen unter anderem ein Literaturwettbewerb, zweisprachige Buchvorstellungen und weiterbildende Fachseminare für Bibliotheksangestellte. Auch das Freyunger Museum „JADG.LAND.FLUSS“ in Schloss Wolfstein steht seit seiner Neukonzeption 2010 in engem und regelmäßigem Kontakt mit den Museen in Prachatitz und veranstaltet auch dieses Jahr wieder, organisiert von der Museumsleiterin Marina Reitmaier-Ranzinger, eine gemeinsame Ausstellung mit dem Thema „Kubin und der Böhmerwald“, die sowohl in Freyung als auch in Prachatitz besucht werden kann.

Als Einstieg in die Veranstaltung wurden den Teilnehmern, darunter stellvertretende Landrätin Renate Cerny, die bisher erfolgreich absolvierten Projekte der deutsch-tschechischen Nachbarschaft präsentiert.Als Einstieg in die Veranstaltung wurden den Teilnehmern, darunter stellvertretende Landrätin Renate Cerny, die bisher erfolgreich absolvierten Projekte der deutsch-tschechischen Nachbarschaft präsentiert.


„Wir sind vor allem stolz auf unsere immer weiterwachsenden Nachbarschaftsbeziehungen“ eröffnete Renate Cerny, stellvertretende Landrätin, die Veranstaltung und hieß die rund 30 Gäste herzlich willkommen. Auch Martin Maly, Bürgermeister der Stadt Prachatitz, sowie Museumsleiter Dr. Martin Ortmeier freuten sich über das zahlreiche Erscheinen Kulturschaffender diesseits und jenseits der Grenze. Maly betonte dabei, wie wichtig grenzüberschreitende Projekte seien, es jedoch oft an den Möglichkeiten fehle, diese zu organisieren. Umso mehr freue man sich auch über die zahlreichen Teilnehmer sowohl auf tschechischer als auch auf deutscher Seite, darunter Pavel Fencl, Hana Mrázová, Hans Fuchs, Alois Seidl und Jira Dolejskova. Nach der Begrüßung und Vorstellung bereits realisierter und gelungener Projekte folgte der wichtigste Programmpunkt des Nachmittages: die Ideenbörse zur Findung weiterer partnerschaftlicher Projekte.

Auf tschechischer Seite präsentierten hier die Leiter der Kunstschule Prachatitz, Jakub Weiss sowie des erfolgreichen Klarinettenensambles Prachatitz, Jan Hovorka, ihre Ideen, um gemeinsam künstlerische und musikalische Veranstaltungen in Angriff zu nehmen. Auch im Bereich der bildenden Kunst sollen mehrere Projekte angegangen werden. Jiřina Dolejšková, Kulturbeauftragte der Stadt Prachatitz, betonte hierbei „Kunst kennt keine Grenzen“ und bedankte sich beim Landkreis noch einmal für die Einladung und die Möglichkeit zur gemeinsamen Ideenfindung. Auch auf deutscher Seite erfolgten vielfältige Projektvorschläge, bei denen eine Kooperation eingegangen werden soll, so beispielsweise gemeinsame Lyriklesungen und eine grenzüberschreitende Kunstausstellung zum Thema „Goldener Steig“. Darüber hinaus fanden sich aus beiden Ländern die Leiter verschiedener öffentlicher Einrichtungen ein, die ihre Räumlichkeiten als Veranstaltungsort anboten und gezielt an Veranstalter vermitteln möchten. Ein durch den Kulturkreis Freyung-Grafenau e.V. veranstaltetes Event ist bereits in fester Planung und soll in Form eines abwechslungsreichen Konzertes für kulturellen Austausch 2020 in Hinterschmiding stattfinden.

Im Anschluss an den Vormittag folgte eine aufschlussreiche Führung durch das Museum Finsterau. Hierbei bot sich erneut die Möglichkeit, Ideen und Kontaktdaten untereinander auszutauschen. 2. V. r.: Hans Fuchs (Säumerverein Grainet), Pavel Fencl (ehemaliger Leiter des Museums in Prachatitz), Heinrich Vierlinger (Katholische Erwachsenenbildung), Jiřina Dolejšková (Kulturbeauftragte Prachatitz) und Notburga Schreiner (Leiterin der Kreisbibliothek in Freyung)
Im Anschluss an den Vormittag folgte eine aufschlussreiche Führung durch das Museum Finsterau. Hierbei bot sich erneut die Möglichkeit, Ideen und Kontaktdaten untereinander auszutauschen. 2. V. r.: Hans Fuchs (Säumerverein Grainet), Pavel Fencl (ehemaliger Leiter des Museums in Prachatitz), Heinrich Vierlinger (Katholische Erwachsenenbildung), Jiřina Dolejšková (Kulturbeauftragte Prachatitz) und Notburga Schreiner (Leiterin der Kreisbibliothek in Freyung)


Alle Redebeiträge sowie Projektvorschläge wurden während der gesamten Veranstaltung durch die Dolmetscher Selma Sedova-Keck, Mirko Dudycha und Jitka Rebendova begleitet. Ein gemeinsames Mittagessen in der museumseigenen Gaststätte „D´Ehrn“ diente außerdem als kurze Stärkung für den weiteren produktiven Austausch und bot zusätzlich die Möglichkeit Kontakte auszutauschen und das freundschaftliche Miteinander zu vertiefen. Im Anschluss an dieses lud der Landkreis die Gäste als zusätzlichen Programmpunkt noch zu einer Führung durch das Museum Finsterau ein.


- sb


Landratsamt Freyung-GrafenauFreyung

Quellenangaben

Landratsamt Freyung-Grafenau



Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?

Ähnliche Berichte

Willkommen im „Woid“: Junglehrer(innen)empfang FRGFreyung Längst zu einer guten Tradition in der Region ist der alljährliche Empfang des Regionalmanagements Freyung-Grafenau für Junglehrerinnen und Junglehrer geworden. Unterstützt von den Verantwortlichen der Staatlichen Realschule Freyung, begrüßt der Landkreis in sehr ungezwungenem Rahmen jeweils Mitte November die zu Schuljahresbeginn neu in die Region versetzten Lehrkräfte.Mehr Anzeigen 29.11.2018Fast zwei Millionen Euro gut investiertes GeldFreyung Rund 11,5 Kilometer Straße hat der Landkreis in diesem Jahr saniert. Ein Programm mit einem Volumen von 1,8 Millionen Euro hatte man sich vorgenommen, das mittlerweile abgeschlossen ist.Mehr Anzeigen 26.11.2018Kinderbetreuung am schulfreien Buß- und Bettag angeboten – Zur Nachahmung empfohlenFreyung Auch das Landratsamt Freyung-Grafenau bot im Sinne der Familienfreundlichkeit am schulfreien Buß- und Bettag eine Betreuungsmöglichkeit für die Kinder der Mitarbeiter an.Mehr Anzeigen 26.11.2018Ehrung für langjähriges Wirken in der KommunalpolitikFreyung Viel gelacht und in Erinnerungen geschwelgt wurde bei der Ehrung von Franz Brunner für langjähriges verdienstvolles Wirken in der Kommunalpolitik im Büro von Landrat Sebastian Gruber am Landratsamt in Freyung.Mehr Anzeigen 25.11.2018Sprachdefizite durch Förderung ausgleichenFreyung Wer mit Sprachdefiziten in seine Schulkarriere startet, bei dem bleibt der Schulerfolg oft aus. Deshalb ist eine gezielte Sprachförderung schon vor dem Eintritt in die Grundschule notwendig.Mehr Anzeigen 23.11.2018Mehr Zusammenarbeit mit dem Bezirk RohrbachFreyung Die Themenpalette war breit beim Arbeitsgespräch zwischen Bezirkshauptfrau Dr. Wilbirg Mitterlehner und Landrat Sebastian Gruber. Beim kürzlich erfolgten Besuch in der Bezirkshauptmannschaft in Rohrbach/Oberösterreich ging es unter anderem um die Zusammenarbeit beim Thema Schweinepest.Mehr Anzeigen 21.11.2018