zurück zur Übersicht
26.09.2019
282 Klicks
teilen

Mit GPS-Geräten den Wald erkunden

Unter dem Motto "Wahrnehmen, Verstehen, Anwenden" reisten jüngst 15 Schüler aus Nordrhein-Westfalen in den Nationalpark Bayerischer Wald. Im Rahmen des 15. esri-Sommercamps gab's für die Gruppe vom Gymnasium am Neandertal in Erkrath eine praktische Einführung in Geoinformationssysteme (GIS). Ihre dabei erstellten Karten präsentierten die Elftklässler am Freitag im Neuschönauer Hans-Eisenmann-Haus.

Die ganze vorhergehende Woche waren die Teenager im Jugendwaldheim bei Schönbrunn am Lusen untergebracht. Von dort wurde etwa das Felswandergebiet, das Klosterfilz oder das Tier-Freigelände angesteuert. Immer mit dabei: GPS-Geräte und iPads. Damit zeichneten die Kinder nicht nur Routen auf, sondern vermerkten auch besondere Dinge am Wegesrand. Dazu zählten nicht nur Naturschönheiten wie Pilze, Tiere oder Pflanzen, sondern auch Bänke oder Aussichtspunkte. Die ganzen Daten galt es schließlich in informative Karten zu packen.

Als Erinnerung an die Woche im Bayerischen Wald händigten Vertreter des Nationalparks und der Firma esri den 15 Schülern und ihren beiden Lehrern Zertifikate aus.Als Erinnerung an die Woche im Bayerischen Wald händigten Vertreter des Nationalparks und der Firma esri den 15 Schülern und ihren beiden Lehrern Zertifikate aus.


Vorgestellt wurde das Ergebnis dann nicht nur einer Reihe von Ehrengästen, sondern auch den achten Klassen des Grafenauer Landgraf-Leuchtenberg-Gymnasiums, einer Nationalpark-Partnerschule. Die Schüler aus der Region dürfen schließlich im Laufe des Schuljahres auch noch ein GIS-Projekt angehen und bekamen so einen ersten Eindruck von den Einsatzmöglichkeiten der Technik. Das Fazit der Gäste aus Nordrhein-Westfalen dürfte bei ihren jüngeren Zuhörern auf jeden Fall positiv angekommen sein: "Es war eine unglaubliche Erfahrung, bei der wir nicht nur viel Spaß hatten, sondern auch viel gelernt haben."


- sb


Nationalparkverwaltung Bayerischer WaldGrafenau

Quellenangaben

Nationalparkverwaltung Bayerischer Wald



Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?

Ähnliche Berichte

Das Klassenzimmer in den Nationalpark verlegtSpiegelau Wie intensiv die Zusammenarbeit zwischen dem Nationalpark Bayerischer Wald und seinen Partnerschulen ist, zeigte sich jüngst beim Naturerlebnistag der Realschule Grafenau.Mehr Anzeigen 15.07.201850 Junior Ranger erhalten ihre ZertifikateNeuschönau Die Junior Ranger sind ein Exportschlager – darin waren sich alle Anwesenden bei der Abschlussfeier des Pfingstferienprogramms im Hans-Eisenmann-Haus in Neuschönau einig. Doch bevor die 50 frisch gebackenen Junior Ranger die Zertifikate entgegennehmen konnten, ging Reinhold Gaisbauer auf die Bedeutung der Umweltbildung im NP Bayerischer Wald ein.Mehr Anzeigen 25.06.2018Sturmschäden im Tier-Freigelände behobenNeuschönau Die starken Regenfälle Mitte Juni haben auf den barrierearmen Wegen durch das Tier- Freigelände bei Neuschönau teils heftige Spuren hinterlassen. Vor allem steilere Passagen wiesen tiefe ausgespülte Stellen auf, so dass die Abschnitte gerade für Rollstühle und Kinderwagen unpassierbar geworden waren.Mehr Anzeigen 24.06.2018Premiere: Unterwegs im LuchsrevierNeuschönau "Unterwegs im Luchsrevier" heißt die neue Kurzfilm-Reihe, die am Samstag, 23. Juni, um 19 Uhr im Hans-Eisenmann-Haus in Neuschönau vorgestellt wird. Durchgeführt wurde das Projekt von der Gregor Louisoder Umweltstiftung.Mehr Anzeigen 17.06.2018Nationalpark stellt Dog-Stations aufNeuschönau In den nächsten zwei Jahren sollen die Besucher dafür sensibilisiert werden, ihren Müll wieder mit nach Hause zu nehmen und dort zu entsorgen. Die erste Aufklärungsaktion richtet sich an Hundebesitzer.Mehr Anzeigen 25.05.2018Sie haben den Wald vermessenNeuschönau Das Dutzend ist nun voll. Zum zwölften Mal reisten interessierte Schüler zum Esri-Sommercamp in den Nationalpark Bayersicher Wald, diesmal 15 Acht-, Neunt- und Zehntklässler des Balthasar Neumann-Gymnasiums aus Marktheidenfeld in Unterfranken.Mehr Anzeigen 31.07.2017