zurück zur Übersicht
19.09.2019
123 Klicks
teilen

Heilung und Erholung im Bayerischen Wald

Kurorte sind traditionell hochbeliebte Reiseziele in Deutschland. Weit entfernt vom hektischen Arbeitsalltag versprechen sie Ruhe und Entspannung in der Natur. Auch der Bayerische Wald hat einige Wellnessparadiese im Angebot, die ihren Besuchern körperliche Heilung und geistige Entlastung bieten.

Bad Kötzting

Das ostbayerische Bad Kötzting am nördlichen Fuße des Kaitersbergs ist seit 2005 ein staatlich anerkanntes Kneippheilbad. Das Wellnessbad AQACUR besitzt ein Thermarium, welches den Kurgästen mehrere Heißwasserbecken sowie ein Steinbad zur Verfügung stellt. Daneben bietet AQACUR eine vielfältige Saunawelt sowie spezielle Events für besondere Tage an. Nach entspannenden Stunden in der Therme können Besucher die Sehenswürdigkeiten der Stadt im Barockstil bestaunen. Wanderfreunde sollten auf jeden Fall in den Bergwäldern des Bayerischen Waldes eine Wanderung wagen oder entlang der malerischen Uferpromenade des Weißen Regens spazieren gehen. Eine beliebte Abendaktivität in der Stadt ist der Besuch im Casino Bad Kötzting. Zusätzlich zu Slots bietet das Casino die klassischen Spiele Blackjack, Poker und Roulette an. Für Pokerfreunde wartet die beliebteste Variante des Kartenspiels: Texas Hold’em. Auch an Turnieren kann hier teilgenommen werden. Im Falle von Roulette bietet das Casino die amerikanische Version an, die sich laut Betway durch die grüne Doppel-Null von anderen Roulettevarianten unterscheidet. Der Mindesteinsatz für Roulette ist in Bad Kötzting sehr niedrig, so dass auch Anfänger ihr Glück versuchen können.

Eging am See

Der Luftkurort Eging am See im Landkreis Passau liegt ebenfalls mitten im Bayerischen Wald. Das Hauptziel der Reisenden ist die Sonnen-Therme. Das Eginger Zentrum für Wellness und Gesundheit bietet neben mehreren Innen- und Außenbecken drei verschiedene Saunawelten an: eine finnische Sauna bzw. Kräutersauna, eine Granitsauna an der freien Luft und eine Blütengrotte, die in milden Temperaturen mit wohlriechenden Düften die Seele streichelt. Besonders beliebt ist auch der Garten der Sinne. Die Anlage liegt zwischen See und der Sonnen-Therme und schärft durch einen abwechslungsreichen Parkour die Sinne der Kursuchenden. Wenige Fahrtminuten von der Sonnen Therme entfernt befindet sich die Pullman City, ein Themenpark im Stil des Wilden Westens. Zwischen Frühjahr und Spätherbst wird ein buntes Showprogramm organisiert, welches von Lassowerfen bis hin zu wichtigen historischen Ereignissen der amerikanischen Geschichte nachstellt. Wer mehrere Tage in der Pullman City verbringen will, kann die zahlreichen Übernachtungsmöglichkeiten des Themenparks in Anspruch nehmen und den Wilden Westen auch nachts erleben. Liveauftritte in Saloons und Restaurants werden die Abendstunden der Besucher aufpeppen.

Bad Gögging

Bad Gögging an der Donau in Niederbayern gehört zu den ältesten Thermalregionen des Bayerischen Waldes. Bereits die Römer genossen die heilenden Kräfte der heißen Quellen von Bad Gögging.
Seitdem ist der Ort mit wenigen Unterbrechungen in der Geschichte ein Anziehungspunkt für Kursuchende aus ganz Deutschland. Das Erholungsbad Limes-Therme, das 1979 gebaut wurde, knüpft heute an der alten römischen Badetradition an und stellt den Besuchern eine originalgetreu nachgebaute Römersauna zur Verfügung. Zudem steht in Bad Gögging die körperliche Heilung im Vordergrund. Als einziges Bad in Bayern besitzt die Limes-Therme alle drei der wichtigsten Naturvorkommen hinsichtlich der Gesundheitsförderung: das Mineral-Thermalwasser in Bayern, das Naturmoor und das Schwefelwasser. Folglich werden den Gästen von Naturmoor-Packungen bis hin zu Schwefelwannenbädern zahlreiche heilende Behandlungsmethoden angeboten. Wer mehr als nur eine Tagesreise nach Bad Gögging plant, sollte bedenken, dass der Ort regelmäßig Dorffeste organisiert. Im Herbst feiern die Anwohner erst das Erntedankfest und dann den Leonhardiritt. Letzterer ist ein Brauchtum in Bayern, das die landwirtschaftlichen Tiere, besonders die Pferde, segnet. Im Dezember wird natürlich ein Adventsmarkt aufgebaut, der die Besucher in eine märchenhafte Weihnachtswelt verfrachtet. Höhepunkt der Veranstaltung ist jedes Jahr das Feuerwerk kombiniert mit einer außergewöhnlichen musikalischen Darbietung. Schließlich findet im Sommer das „Salve Abusina“ statt. Beim Römerfest können die Gäste den römischen Alltag wie vor 2000 Jahren hautnah miterleben.


Der Bayerische Wald ist nicht nur wegen seiner endlosen Waldlandschaften einen Besuch wert. Bad Kötzting, Eding am See und Bad Gögging sind drei wunderschöne Kurorte, die Heilung für die Seele und den Körper jenseits des stressigen Alltagslebens versprechen. Für längere Aufenthalte bieten sie zudem weitere abwechslungsreiche Freizeitangebote an. Wer sich eine Erholung für seine strapazierten Nerven wünscht, sollte diese Wellnessoasen im Bayerischen Wald in die Urlaubsliste nehmen.  


- sb |



Quellenangaben

Foto: Pxhere



Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?

Ähnliche Berichte