zurück zur Übersicht
18.06.2019
711 Klicks
teilen

Firma Dittrich & Greipl GmbH expandiert mit Werk II

Der 24. Mai 2019 war für die Firma Dittrich & Greipl GmbH ein wichtiger und zukunftsweisender Tag. Im Gewerbegebiet Stockwiesen an der Passauer Straße fand am Vormittag der Spatenstich zum zweiten Werk des Unternehmens in Haus im Wald statt. Auf dem 27000 Quadratmeter großen Gelände sollen in zwei Bauabschnitten zwei Hallen auf circa 8000 Quadratmetern Nutzfläche entstehen, die als Produktions- und Logistikstandort der Firma dienen werden. Ganz offiziell übergab Landrat Sebastian Gruber dem Geschäftsführer Jürgen Greipl die Baugenehmigung.

 

Spatenstich mit Geschäftsführer Franz Greipl (1. v. l.), Bgm. Max Niedermeier (2. v. l.) und Geschäftsführer Jürgen Greipl (4. v. l.)

 

In den neugebauten Hallen wird es vor allem um die Fertigung und Lagerung von Präzisionskomponenten, mechanischen Feinblecherzeugnissen und Baugruppen, sowie von Maschinenelementen mit hohen Qualitäts- und Komplexitätsanforderungen gehen.
 
Im ersten Bauabschnitt entsteht nun die erste Halle mit einer Fläche von circa 4300 Quadratmetern auf einer Länge von 89 Metern, die schon im Herbst 2019 von den ersten Mitarbeitern bezogen werden soll.
Der Bau der zweiten Halle ist für 2022 oder 2023 angedacht. Der neue Standort wird nach der kompletten Fertigstellung Raum für insgesamt 125 Mitarbeiter bieten.

 

Bautafel für den Neubau

 

Über drei Standorte in Haus im Wald, Röhrnbach und Tschechien verfügt die Dittrich & Greipl GmbH bereits. Mit dem Werk II in Haus im Wald folgt jetzt der Vierte, in welchen die Firma circa 12 Millionen Euro investieren wird. Der Passauer Architekt Alfons Döringer übernimmt die Planung.
 

Mit den Spaten: Geschäftsführer Franz Greipl (ab 6. v. l.), Bgm. Max Niedermeier, Geschäftsführer Jürgen Greipl, Markus Pavlasek, Vorstandsvorsitzender Raiffeisenbank Ortenburg-Kirchberg, Landrat Sebastian Gruber, MdL Alexander Muthmann, Architekt Alfons Döringer und MdL Max Gibis

 

Das im Jahr 1986 von Franz Greipl und Paul Dittrich gegründete Unternehmen wird seit 2013 von Jürgen Greipl geführt und hat sich mit seiner breiten Fertigungs- und Entwicklungskompetenz in Mechanik und Elektronik schon längst überregional einen Namen gemacht.


Spezialisiert ist die GmbH unter anderem auf Blechverarbeitung und Gehäusefertigung, Präzisionsfrästechnik für die Bearbeitung von Metallen und Kunststoffen, Platinenbestückungund auf komplexe mechatronische Baugruppen sowie komplette Geräte und Systemlösungen. Hierbei wird zum Beispiel für die Medizintechnik, die Elektromobilität und den Maschinen- und Anlagenbau gefertigt.

 

 

 

 


- ho

Dittrich & Greipl GmbHFirmenpartner-PlatinFirmenpartner PlatinMetallbe- und -verarbeitung | Haus i. Wald

Quellenangaben

Dittrich & Greipl GmbH
Bericht: Henriette Olbertz-Weinfurter
Fotos/Grafiken: Sepp Eder (Fotostudio Eder) / Dittrich & Greipl GmbH



Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?

Ähnliche Berichte

Mit dem „Reiseunternehmen Spiel und Spaß“ in die FerienGrafenau (Haus i. Wald) Die Grundschule Haus i. Wald hatte zum Sommerfest geladen. Im Reigen der Feste das Jahr über ist dieses seit vielen Jahren ein Highlight.Mehr Anzeigen 20.07.2015Bäckerei und Lebensmittel Schreiner - die Hausinger GallierGrafenau (Haus i. Wald) Mit einem ganz besonderen Konzept zeigt die Familie Schreiner, wie man Krisen als Chance begreifen kann.Mehr Anzeigen 11.02.2015Musikwerkstatt Dorfner - Rhythmus im BlutGrafenau (Haus i. Wald) Mit 20 Lehrerinnen und Lehrern an über 30 Orten verfügt die Musikwerkstatt Dorfner über ein gutes Netzwerk für alle, die ein Instrument erlernen wollen.Mehr Anzeigen 31.01.2015RegioMahl - Geflügelhof MautnerGrafenau (Haus i. Wald) Eier aus Freiland- und Bodenhaltung gibt es am Geflügelhof Mautner in Haus im Wald. Und Nudeln gleich dazu.Mehr Anzeigen 27.01.2015Zambelli - vom Handwerksbetrieb zum Global PlayerGrafenau (Haus i. Wald) Es ist nicht nur eine Erfolgsgeschichte, es ist vor allem eine interessante und lange Geschichte. Denn bereits 1860 wurde das Klempnerhandwerk Zambelli erstmals urkundlich erwähnt.Mehr Anzeigen 19.10.2014Der gute Geist von Schloss HausGrafenau (Haus i. Wald) Falls es tatsächlich spuken sollte im Schloss Haus, dann ist es der, im wahrsten Sinne des Wortes, lebendige Geist von Franz H. Zambelli Sopalú, der mit seinem Tatendrang und seiner Bodenständigkeit den alten Gemäuern wieder frisches Leben eingehaucht hat.Mehr Anzeigen 30.09.2014