zurück zur Übersicht
11.04.2019
1113 Klicks
teilen

Neues Naturkinderhaus am Klinikum

Im September 2018 ging das „Naturkinderhaus“ in unmittelbarer Nähe zum Klinikum Passau an den Start. Seit der umfangreichen Generalsanierung der ehemaligen Krankenpflegeschule betreibt das Jugendamt der Stadt Passau die neue Kindertagesstätte. Die Räumlichkeiten an der Leonhard-Paminger-Straße 1a sind jedoch nur eine Zwischenlösung: Jetzt wird ein neues Gebäude an der Innstraße 78 gebaut. Oberbürgermeister Jürgen Dupper und Stefan Nowack, Werkleiter des Klinikums Passau haben gemeinsam mit Vertretern des Stadtrats, der Baufirmen und der Stadtverwaltung sowie im Beisein von Kindern und Mitarbeiterinnen des Naturkinderhauses den offiziellen Spatenstich vorgenommen.
Oberbürgermeister Jürgen Dupper: „In den nächsten Jahren ist mit einem steigenden Bedarf an Betreuungsplätzen für Kinder zu rechnen. Auch wenn wir mit herausragenden Quoten im Bayern- bzw. Bundesvergleich vorweisen können, so sollen die Kindertagesstätten auch für die Zukunft gerüstet werden. Betrachtet man die aktuellen Nachfragen für das Naturkinderhaus, so sieht man, dass dessen Eröffnung einen wichtigen Beitrag hierfür geleistet hat. Die Errichtung des neuen Gebäudes ermöglicht uns die Kapazitäten weiter auszubauen und hier ein wertvolles Angebot zu schaffen.“
Betreiber des Naturkinderhauses ist das Jugendamt der Stadt Passau. Als Bauherr fungiert das Klinikum Passau, das an der Innstraße ein entsprechendes Grundstück erworben hat. Es ist vorgesehen, die Kindertagesstätte auf zwei Ebenen in Holzständerbauweise zu errichten. Die Verbindung beider Ebenen und der barrierefreie Zugang werden durch einen eingebauten Aufzug barrierefrei gestaltet.
Auf 680 m² Gesamtfläche entstehen zwei Gruppen mit je 26 Plätzen für Kindergartenkinder und eine Gruppe mit 15 Plätzen für Krippenkinder. Im Freien haben die Kinder darüber hinaus großzügige Spielmöglichkeiten im Grünen, zudem besteht direkte Anbindung zum Stadtpark.

Oberbürgermeister Jürgen Dupper (8. von links) und Klinikumswerkleiter Stefan Nowack (9. von links) nehmen im Beisein von Vertretern des Stadtrats, der beteiligten Planungs- und Baufirmen sowie des Klinikums den offiziellen Spatenstich für das Naturkinderhaus vor. Tatkräftige Unterstützung leisten Kinder des Naturkinderhauses, das bis zur Fertigstellung des Neubaus in Räumlichkeiten des Klinikums untergebracht ist.Oberbürgermeister Jürgen Dupper (8. von links) und Klinikumswerkleiter Stefan Nowack (9. von links) nehmen im Beisein von Vertretern des Stadtrats, der beteiligten Planungs- und Baufirmen sowie des Klinikums den offiziellen Spatenstich für das Naturkinderhaus vor. Tatkräftige Unterstützung leisten Kinder des Naturkinderhauses, das bis zur Fertigstellung des Neubaus in Räumlichkeiten des Klinikums untergebracht ist.


Sowohl das Klinikum als auch die Stadt Passau wollen damit dem Namen „Naturkinderhaus“ Rechnung tragen. Dem Klinikum war es besonders wichtig, die ökologischen Aspekte einzuhalten. Für den Bau wird heimisches Tannenholz verwendet, das begrünte Dach sorgt für ein ausgewogenes Raumklima.

Die Kita wird voraussichtlich Mitte 2020 in das neue Gebäude ziehen. Die Investitionskosten belaufen sich auf rund 2,6 Millionen Euro. Der Eigenanteil des Klinikums Passau liegt bei rund 700.000 Euro. die Restsumme kommt aus Fördermitteln.
In der Leonhard-Paminger-Straße werden derzeit 16 Krippenkinder und 22 Kindergartenkinder betreut, bis Oktober sollen sechs weitere Krippenkinder und 11 Kindergartenkinder hinzukommen. Die Einrichtung erfährt eine gute Nachfrage, allen voran die Krippenplätze, weswegen der Bedarf bereits angepasst wurde. Nach Fertigstellung des neuen Gebäudes an der Innstraße wird der Betrieb in den ehemaligen Räumen der Krankenpflegeschule deshalb auch zusätzlich aufrechterhalten. Dies ist bis zum Bau des neuen Notfallzentrums möglich, für das die alte Pflegeschule dann weichen muss.


- sb


Stadt PassauPassau

Quellenangaben

Stadt Passau



Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?

Ähnliche Berichte

Unter Dach und Fach: Neues Parkhaus für die Hellge-KlinikPassau Den Besuchern der Hellge-Klinik steht seit einigen Wochen ein neues Parkhaus zur Verfügung. Das Klinikum Passau, zu dem die Hellge-Klinik gehört, entschied sich für den Neubau, um die Parkplatzsituation rund um das Gebäude zu entzerren.Mehr Anzeigen 01.03.2020PD Dr. Wiebke Kurre ist neue Chefärztin der RadiologiePassau Privatdozentin Dr. Wiebke Kurre ist die neue Chefärztin der Radiologie am Klinikum Passau. Damit tritt sie mit sofortiger Wirkung die Nachfolge von Prof. Josef Tacke an, der im Mai 2019 überraschend verstarb.Mehr Anzeigen 06.02.2020Betriebserweiterung bei der AKE-technologies GmbHPassau Innovationen, Neuheiten und Weiterentwicklungen in der Automobilindustrie – davon lebt die AKE-technologies GmbH in Passau. Oberbürgermeister Jürgen Dupper informierte sich kürzlich gemeinsam mit Wirtschaftsreferent Werner Lang über die Geschäftsfelder des aufstrebenden Passauer Innovationsbetriebs.Mehr Anzeigen 27.06.2018150 Jahre Freiwillige Feuerwehr Ilzstadt: Oberbürgermeister übernimmt SchirmherrschaftPassau Die Freiwillige Feuerwehr Ilzstadt kann heuer ein ganz besonderes Jubiläum feiern. 150 Jahre ist es her, dass der Verein gegründet wurde. Um diesen Anlass gebührend zu feiern, haben sich die Verantwortlichen um den Vorsitzenden Andreas Hühn schon für die Patenbitte etwas ganz Besonderes einfallen lassen.Mehr Anzeigen 21.06.2018Stadtoberhaupt dankt langjährigen MitarbeiternPassau Zu dem gemütlichen Beisammensein waren alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter geladen, die in der letzten Zeit ein Dienstjubiläum feiern konnten oder aus dem aktiven Dienst ausgeschieden sind.Mehr Anzeigen 11.06.2018Oberbürgermeister verabschiedet Ärztlichen DirektorPassau Wie das Klinikum Passau bereits bekanntgegeben hat, wechselt der Ärztliche Direktor Prof. Dr. Jürgen Koehler zum 1. April dieses Jahres nach Salzburg an die dortigen Universitätskliniken.Mehr Anzeigen 22.03.2018