zurück zur Übersicht
08.02.2019
297 Klicks
teilen

„Wintermärchen“ für das Gymnasium Freyung

Bei traumhaft winterlichen Bedingungen fand vom 28.1.-30.1. das Landesfinale der Schulen im Skilanglauf in Oberstdorf statt. 238 Athletinnen und Athleten gingen als Sieger ihres jeweiligen Regierungsbezirkes an den Start.

Gleich zwei Mannschaften des Freyunger Gymnasiums konnten sich beim kürzlich in Finsterau ausgetragenen Bezirksfinale für die Wettbewerbe auf Bayernebene qualifizieren.

Unter der Leitung von OStR Thomas Fuchs, der durch seine engagierte Arbeit im Verein erst die nötigen Voraussetzungen für derartige Leistungen schafft, traten eine Jungenmannschaft der Wk III (Jahrgänge 2004-2007) sowie eine gemischtes Team der Wk IV (Jahrgänge 2006-2009) im WM-Langlaufstadion Ried an.

Am ersten Tag stand der 2 km lange Techniksprint in der Freien Technik auf dem Programm. Dabei galt es während des Laufes einen Parcours mit verschiedenen Übungen zu bewältigen. Alpine Fahrformen, Stangenwald und Achterlauf erforderten technisches Können, Konzentration und Kondition.

Jakob Haselberger, David Pfaffinger, Christoph Gruber, Dominik Gibis, Lorenz Straub, Benedikt Müller und Luca Ratzisberger erreichten Platz 5, das Mix-Team mit Valentina Lenz, Hannah Hackl, Amalia Schreiner, Timo Brandl, Simon Sammer und Alexander Bauer überraschte mit einem zweiten Platz und so ging man hochmotiviert in die Staffelwettkämpfe des zweiten Wettkampftages.

Dreimal 2,5 km waren bei den Jungen gefordert. Dabei musste ein Läufer die Strecke in der klassischen Technik zurücklegen, die beiden anderen in der Freien Technik. Mit großem Einsatz konnte der 5. Platz im Gesamtklassement verteidigt werden.

Spannung bis zum Zieleinlauf war dann beim Mix-Team angesagt. Mit nur 8 Sekunden Vorsprung vor dem Drittplatzierten gingen Valentina Lenz, Alexander Bauer (beide Klassische Technik), Hannah Hackl und Timo Brandl (beide Freie Technik) in der 4x2-km-Staffel ins Rennen. Frenetisch angefeuert von den Mannschaftskameraden waren alle vier Freyunger in der Lage ihre beste Leistung abzurufen und sicherten sich so nicht nur Platz 2, sondern auch die Qualifikation für das Bundesfinale in Nesselwang. Vom 17. bis zum 21. Februar heißt es also Daumen drücken!

 


- dt

Gymnasium FreyungFreyung

Quellenangaben

Tanja Wagner - Gymnasium Freyung



Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?

Ähnliche Berichte