zurück zur Übersicht
08.09.2018
233 Klicks
teilen

Volksmusikakademie „Tanzt... RICHTIG GUT"

Freyung. Die Volksmusikakademie in Bayern macht durch zahlreiche Aktionen schon im Vorfeld zur Eröffnung 2019 von sich reden. Erst kürzlich wurde der erste Proberaum in der Akademie fertiggestellt und von Volksmusikanten und Sängern ausgiebig getestet. Die hohen Erwartungen an Akustik, Wohlfühlatmosphäre und Praxistauglichkeit wurden mehr als erfüllt. Der musikalische Dreiklang „Musizieren, Singen und Tanzen“ der Fortbildungseinrichtung wurde zuletzt beim Jubiläumsfesttag „Feiern wie anno dazumal“ im Rahmen des Freyunger Volksfestes begeistert zelebriert. Die Bayerisch-Böhmische Blasmusikwerkstatt des Fördervereins gab Mitte August bereits einen Vorgeschmack auf das, was sich nach der Eröffnung in den Räumlichkeiten der Akademie abspielen könnte.
Nun wirbt ein neuer Kurzfilm, ein sogenannter Teaser, im Rahmen der Imagekampagne von Konversionsmanager Raimund Pauli um eine weitere Zielgruppe der Volksmusikakademie: die Volkstänzer. Denn neben Musikanten und Sängern können sich auch Tanzbegeisterte und feste Volkstanzformationen nach der Eröffnung der Einrichtung z. B. bei einem Tages- oder Wochenendseminar gemeinsam fortbilden, proben und einen unvergesslichen Aufenthalt in Freyung und dem Dreiländereck Bayern, Böhmen und Österreich verbringen.
Aus gutem Grund sind die Darsteller im Film Laientänzer und -tänzerinnen. Die Volksmusikakademie will für Anfänger, Fortgeschrittene und Profis ein interessantes Angebot anbieten, Jung und Alt sind dabei gleichermaßen herzlich willkommen. „Mich freut es ganz besonders, dass sich eine Tanzformation der Wolfstoana Buam aus Freyung bereiterklärt hat, bei der Filmproduktion mitzuwirken und ich möchte mich an dieser Stelle noch einmal recht herzlich für das Engagement bedanken“, so Raimund Pauli.

v.l.n.r. Markus Konnerth, Uli Hansel, Michael Kerschbaum, Siegrid Kölbl, Franziska Michl, Marcel Hernitschek, Hans-Jürgen Weber, Andrea Graf, Markus Graf, Malina Mager, Martina Kopf, Markus Kerschbaum, Projektleiter Konversionsmanager Raimund Pauli, Harmonikaspielerin Andrea Gibis und Reinhard Staudingerv.l.n.r. Markus Konnerth, Uli Hansel, Michael Kerschbaum, Siegrid Kölbl, Franziska Michl, Marcel Hernitschek, Hans-Jürgen Weber, Andrea Graf, Markus Graf, Malina Mager, Martina Kopf, Markus Kerschbaum, Projektleiter Konversionsmanager Raimund Pauli, Harmonikaspielerin Andrea Gibis und Reinhard Staudinger


„Ich glaube, dass die Freude und der Spaß beim Tanzen filmtechnisch hervorragend eingefangen
wurde und schon einen Vorgeschmack liefert, was die Tänzer in der Akademie erwarten können.“
Die drei Drehorte - Salettl im Freilichtmuseum Finsterau, Haidel-Aussichtsturm und die
Tafernwirtschaft „Danibauer“ - boten eine hervorragende Kulisse, um die Schönheit und
Einzigartigkeit der Region zu präsentieren.
„Der neue Teaser hat mich sofort begeistert, der fliegende Wechsel zwischen den Tanzorten schafft
Atmosphäre und übersetzt das traditionelle Sujet in eine moderne Bildsprache“, äußerte der
künstlerische Leiter der Volksmusikakademie Dr. Philipp Ortmeier angetan. „Und ich freue ich mich
schon darauf, nach der Eröffnung zahlreiche Tänzerinnen und Tänzer bei uns zu begrüßen!“
Ein weiterer Teaser mit Fokus auf die Zielgruppe der Sängerinnen und Sänger sowie ein kompletter
Imagefilm für die Volksmusikakademie sind noch in Planung.


- sb

[PR]

Volksmusikakademie in BayernVolksmusikakademie in BayernFreyung

Quellenangaben

Volksmusikakademie in Bayern



Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?

Ähnliche Berichte