zurück zur Übersicht
09.08.2018
263 Klicks
teilen

Sprachpaten leisten wertvolle Arbeit

Regen. Im vergangenen Schuljahr waren im Landkreis Regen 15 Sprachpaten an zehn verschiedenen Schulen im Einsatz. Woche für Woche haben sie Kindern und Jugendlichen dabei geholfen ihr Interesse und ihre Freude beim Erwerb der deutschen Sprache zu erwecken und so die Sprach- und Ausdrucksfähigkeit der Schüler verbessert. Landrätin Rita Röhrl bedankte sich im Rahmen eines Jahresabschlussessens bei den Sprachpaten. "Sie alle leisten wertvolle Arbeit", sagte Röhrl und stellte fest, dass die Sprachpaten "wertvolle Arbeit für Kinder mit Migrationshintergrund leisten."

Lobende und anerkennende Worte fand auch Schulamtsdirektor Mark Bauer-Oprée. Auch er bedankte sich bei den Frauen und Männern. Sie seien wertvolle Hilfen für die Pädagogen an den Schulen. Sein Dank ging zudem an den Landkreis Regen. Die Mitarbeiterinnen der Landkreisverwaltung seien durch die Organisation der Kooperation zwischen Schulen und Sprachpaten eine wirkliche Unterstützung.
Beim gemeinsamen Abendessen tauschten sich die Sprachpaten über ihre Arbeit aus und informierten hierbei sogleich Landrätin Röhrl und Schulamtsdirektor Bauer-Oprée über ihre Tätigkeit. Zudem erklärten sich alle derzeit im Einsatz befindlichen Sprachpaten bereit, auch im neuen Schujahr wieder tätig zu werden. Allen mache die Arbeit mit den Kindern großen Spaß und nachdem auch Fortschritte erkennbar sind, würden alle gern wieder mit anpacken.

Die Sprachpaten mit Landrätin Rita Röhrl (2.v.re.) und Doris Werner (li.) aus dem Bürgerbüro.
Die Sprachpaten mit Landrätin Rita Röhrl (2.v.re.) und Doris Werner (li.) aus dem Bürgerbüro.


Im Einsatz waren: Rosemarie Wagenstaller (Bayerwald Akademie Weißenstein), Carola Goldmann (Grundschule Regen), Anneliese Schauberger (Grundschule Regen), Silvia Wiewiorra (Grundschule Regen), Gabriele Grundl (Großtagespflege Woidspotzn), Ulrike Dachs (Grundschule Sankt Gunther Rinchnach), Ursula Holzfurtner (Grundschule Sankt Gunther Rinchnach und Sonderpädagogisches Förderzentrum Schule am Weinberg Regen), Sonja Germann (Sonderpädagogisches Förderzentrum Schule am Weinberg Regen und Mittelschule Zwiesel), Heidi Zeitlhöfler (Grundschule Viechtach), Jürgen Rebel (Grundschule Viechtach), Franz Sigl (Sonderpädagogisches Förderzentrum Schule am Weinberg Regen und Sankt Gunther Grund- und Mittelschule Kirchberg im Wald), Frieda Busch (Sonderpädagogisches Förderzentrum Schule am Weinberg Regen), Maria Wolf (Sonderpädagogisches Förderzentrum Viechtach), Erna Nehl (Sonderpädagogisches Förderzentrum Viechtach und Grundschule Arnbruck), Manfred Feist (Grund- und Mittelschule Rinchnach)

 

Hintergrund:

Der Landkreis Regen sucht weiterhin Sprachpaten. Wer Interesse an der Tätigkeit mit Kindern und Jugendlichen hat, kann sich an die Mitarbeiterinnen im Bürgerbüro im Landratsamt Regen wenden.
Nähere Auskünfte werden gern auch telefonisch unter der Rufnummer 09921/6010 erteilt.


- sb

[PR]

Landratsamt RegenLandratsamt | Regen

Quellenangaben

Landratsamt Regen
Foto: Bürgerbüro Landkreis Regen



Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?

Ähnliche Berichte

Künftig Jugendsozialarbeit an der Grundschule RegenAuch nach vier Monaten Amtszeit gibt es noch Premieren für Landrätin Rita Röhrl, sie durfte am Donnerstag, 22. März, ihre erste Jugendhilfeausschusssitzung leiten.Mehr Anzeigen 27.03.2018Landkreis investiert weiter in seine SchulenEine umfassende Tagesordnung mussten die Mitglieder des Schul- und Kulturausschusses des Landkreises Regen in ihrer jüngsten Sitzung abarbeiten. Im Mittelpunkt des Treffens standen dabei anstehende Investitionen.Mehr Anzeigen 25.03.2018EhrenamtskartenverleihungGleich zwei Premieren gab es am Donnerstagabend, 15. März, in Viechtach. Erstmals war die neue Landrätin Rita Röhrl Gastgeberin einer Ehrenamtskartenverleihung und zum ersten Mal fand die Kartenausgabe in Viechtach statt.Mehr Anzeigen 20.03.2018Auf dem Weg zum Seniorenpolitischen GesamtkonzeptDie Erstellung des gesetzlich vorgeschriebenen Seniorenpolitischen Gesamtkonzepts schreitet voran. Nun traf das Begleitgremium in der vhs Arberland zur Abschlusssitzung zusammen.Mehr Anzeigen 19.03.2018Positive Messebilanz der LandrätinAuf der ITB war das Arberland in der sogenannten Bayernhalle mit vielen anderen Tourismusregionen Bayern vertreten. Das Arberland präsentierte dabei nicht nur einfach Prospekte.Mehr Anzeigen 14.03.2018Landrätin Rita Röhrl besucht FRITZ!Box Hersteller AVMLandrätin Rita Röhrl war in der vergangenen Woche nicht nur zum ITB-Besuch in Berlin. Sie traf auch den aus Regen stammenden Unternehmer Ulrich Müller-Albring.Mehr Anzeigen 13.03.2018