zurück zur Übersicht
24.06.2018
382 Klicks
teilen

Sturmschäden im Tier-Freigelände behoben

Neuschönau. Die starken Regenfälle Mitte Juni haben auf den barrierearmen Wegen durch das Tier-Freigelände bei Neuschönau teils heftige Spuren hinterlassen. Vor allem steilere Passagen wiesen tiefe ausgespülte Stellen auf, so dass die Abschnitte gerade für Rollstühle und Kinderwagen unpassierbar geworden waren. Nach gut einer Woche intensiver Reparatur durch die Nationalparkmitarbeiter des Servicezentrums Lusen sind diese Schäden nun wieder behoben.

„Auf 40 Prozent der Wege entlang der Gehege mussten wir aktiv werden“, berichtet Stefan Vießmann, Leiter des Servicezentrums. „Dabei haben wir knapp 150 Tonnen Mineralgemisch verteilt und gewalzt.“ Das entspricht in etwa 35 Unimog-Ladungen. Nun können die Strecken wieder ohne Beeinträchtigungen genutzt werden.

Um die Wege durchs Tier-Freigelände barrierearm zu halten, wurden beschädigte Streckenabschnitte aufgefüllt und frisch gewalzt.Um die Wege durchs Tier-Freigelände barrierearm zu halten, wurden beschädigte Streckenabschnitte aufgefüllt und frisch gewalzt.


- sb

[PR]

Nationalparkverwaltung Bayerischer WaldBehörden | Grafenau


Quellenangaben

Nationalparkverwaltung Bayerischer Wald



Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?

Ähnliche Berichte

Spannendes Osterfest für Entdecker und AbenteurerWenn die Natur aus dem Winterschlaf erwacht, die ersten Blumen sprießen und die Vögel den Wald in einen Konzertsaal verwandeln, beginnt im Nationalpark Bayerischer Wald eine besonders spannende Jahreszeit.Mehr Anzeigen 11.04.2019Nationalpark sperrt BesuchereinrichtungenAufgrund der anhaltenden Schneefälle müssen auch im Nationalpark Bayerischer Wald einige Besuchereinrichtungen gesperrt werden. Generell wird bei der derzeitigen Wetterlage und der Gefahr von Schneebruch von einem Aufenthalt im Wald dringend abgeraten.Mehr Anzeigen 09.01.2019Angehende Touristiker für den Nationalpark begeisternAngehende Touristiker für den Nationalpark Bayerischer Wald begeistern – das ist das Ziel einer Zusammenarbeit zwischen der Berufsfachschule für Hotel- und Tourismusmanagement (HOT) in Grafenau-Schlag und der Nationalparkverwaltung, die von den Nationalpark-Partnern initiiert wurde.Mehr Anzeigen 27.06.2018Luchs-Nachwuchs im Tier-FreigeländeEs gibt wieder Nachwuchs im Tier-Freigelände bei Neuschönau. Die dort lebende zwölfjährige Luchs-Dame hat gleich zwei Junge zur Welt gebracht.Mehr Anzeigen 23.08.2017Vögel schwimmen im neuen TeichErst die Geflügelpest-Vorsorge, dann ein defekter Teich. Nationalparkbesucher, die im Tier-Freigelände bei Neuschönau die Voliere „Vögel am Waldrand“ bestaunen wollten, mussten zuletzt des Öfteren vertröstet werden. Nach einem Umbau ist das Gehege nun wieder geöffnet.Mehr Anzeigen 06.05.2017Jungbären treffen erstmals auf BennyNachdem Bärenpapa Benny den Winter im neuen, geräumigen Trenngehege im Tier-Freigelände des Nationalparkzentrums Lusen bei Neuschönau verbrachte, ist er nun ins Hauptgehege umgezogen.Mehr Anzeigen 08.04.2017