zurück zur Übersicht
20.06.2018
1099 Klicks
teilen

Die Bierkulturregion Niederbayern feiert Einstand

Freyung-Grafenau/Passau. Die Partner der Bierkulturregion Niederbayern feierten einen fröhlichen Einstand ihrer Mission im Beisein zahlreicher Ehrengäste, darunter die frisch gekürte Bayerische Bierkönigin Johanna Seiler, die zu ihrem ersten öffentlichen Auftritt eigens aus dem Schwäbischen angereist war.

Für die Premiere hatten die acht Brauereien der Kooperation gemeinsam einen hopfengestopften Bernsteinbock aus zehn verschiedenen Hopfensorten eingebraut und den Gästen mit allerlei Zugaben zur Verkostung gereicht. Ein Brauer, Biersommelier, Glasmacher und ein Kaffee- und Kuchenspezialist führten gemeinsam durch das Programm und begeisterten die Premierengäste mit einem orchestralen Aromenspiel.

Nomen est Omen – trägt die Premierenbierspezialität den Namen Hopfenklang – Partitur 1, was schon dezent darauf hinweist, dass es nicht bei der einen Ausgabe bleiben wird. Das Premierenbier ist in Flaschen gereift, limitiert und nur bei den Partnern der Bierkulturregion erhältlich.
Die Bierkulturregion bezeichnet eine unternehmerische Mission 25 regionaler Brauereien, Gastronomen, Gastgeber und Manufakturen und den Landkreisen Passau und Freyung-Grafenau, die sich zum Ziel gesetzt haben, unter diesem Label mit dem großen B, das für Bierkulturregion steht, künftig exklusive Bierspezialitäten zu produzieren und sie mit regionaler Küche und Tischkultur zu intensiven Genussmomenten zu verbinden. Langfristig könne sich daraus sogar eine neue kulinarische Leitidee für die Region entwickeln, die stil- und genussorientierte Kenner begeistert, so die Überzeugung der Initiatoren.

Dieser Mission liegt ein strukturierter Erkenntnisprozess zugrunde, der im Vorfeld der Landesausstellung 2016 „Bier in Bayern“ in Aldersbach beginnt. Denn die Vorbereitung auf diesen Event zeigte auf, welch kulturelle Bedeutung Bier in der Region schon immer hatte und wie viel davon bis heute lebendig geblieben ist.

Die Kooperationspartner der Bierkulturregion feiern mit einer Premierenbierspezialität im Apostelbräu Hauzenberg die Premiere ihrer niederbayerischen Bierkulturregion.
Die Kooperationspartner der Bierkulturregion feiern mit einer Premierenbierspezialität im Apostelbräu Hauzenberg die Premiere ihrer niederbayerischen Bierkulturregion.

So konzentrieren sich auf engstem Raum zwischen Freyung, Grafenau, Passau und dem Rottal zwei der letzten echten Stadtbrauereien mit Braustätte mitten im Stadtzentrum, eine der kleinsten Weißbierbrauereien der Welt, der Erfinder des Dinkelbieres, der erste Biersommelierwirt Deutschlands, eine begehrte Klosterbrauerei mit Wallfahrtsortcharakter und zwei Brauereien, die als Genossenschaften ihren Bürgern gehören.

Dieser bemerkenswert dichte und zugleich differenzierte Bierkosmos trifft auf eine leidenschaftliche Bevölkerung, die seit jeher den Biergenuss als Facette ihres Lebensgefühls wertschätzt und dies sogar in rituellen Handlungen ausdrückt.

So beginnt beinahe jedes traditionelle Volksfest mit einer Bierprobe, einem Festzug mit Brauereipferden und Blasmusik und dem obligatorischen Bieranstich als Erlösungs- und Auftaktritual für die wartenden Festbesucher. Sogar eine eigene Währung, das „Bierzeichen“, hat sich als Volksfest-Parallelwährung etabliert und ist an Festtagen begehrlicher als Bargeld.

Über lange Zeit haben sich Braukunst und Brauchtum gegenseitig beeinflusst und der Region Werte hinterlassen, die als Erbe die Glaubwürdigkeit der Bierkulturregion ausmachen. Doch trotz Tradition und Bodenständigkeit änderten sich in den vergangenen Jahrzehnten Branchenstrukturen und Biergeschmäcker weltweit. Diese Zeit stand ganz im Zeichen der Industrialisierung des Brauwesens.
Regionale Biere wurden von industriellen Massenbieren bedrängt und der Preis wichtiger als der Geschmack. Diese Entwicklung erreichte schließlich auch die letzten Winkel des Landes und führte zur Aufgabe zahlreicher kleinerer Brauereien.

Inzwischen dreht sich das Blatt. In Zeiten von Überfluss und Austauschbarkeit ist Echtheit zum neuen Sehnsuchtsmotiv der Menschen geworden. Entsprechend groß ist die Nachfrage nach Angeboten mit authentischen Geschichten und Transparenz.

Diesen Sinneswandel versteht die Bierkulturregion als Ansporn, sich als „Die weltoffenste Bierkulturregion für Genießer“ zu positionieren. Weltoffen bedeutet dabei nicht den Abschied vom Reinheitsgebot und traditioneller Küche. Im Gegenteil: Je enger die Grenzen, desto eher entstehen eigenwillige Produkte mit unverwechselbarem Charakter. Weltoffen in diesem Sinne bedeutet für die Brauer, sich intensiv mit Hopfenbauern und ihren Hopfenzüchtungen, mit Malzen und Hefen auseinanderzusetzen. Aus dieser Haltung heraus entstand auch die erste gemeinsame Bierspezialität, zu der jeder der Beteiligten mit Zutaten, Wissen und eigenen Erfahrungen einen Beitrag leistete.

Frisch gekürt und kurzerhand aus dem Schwäbischen angereist, die Bayerische Bierkönigin Johanna Seiler bei ihrem ersten offiziellen Aufritt mit den (v. l.) Landräten aus Freyung-Grafenau und Passau, Sebastian Gruber und Franz Meyer, sowie Bernhard Sitter, 1. Biersommelierwirt Deutschlands.Frisch gekürt und kurzerhand aus dem Schwäbischen angereist, die Bayerische Bierkönigin Johanna Seiler bei ihrem ersten offiziellen Aufritt mit den (v. l.) Landräten aus Freyung-Grafenau und Passau, Sebastian Gruber und Franz Meyer, sowie Bernhard Sitter, 1. Biersommelierwirt Deutschlands.

Nomen est Omen. Die Bierspezialtäten der Bierkulturregion erscheinen unter der Markenbezeichnung Hopfenklang. Dieser Name steht einerseits für das orchestrale Schaffen der Brauereien im Produktionsprozess und im Ergebnis für die sich daraus ergebende Fülle feinster und haltbarer Aromen.
Alle Hopfenklang Biere werden streng limitiert und händisch nummeriert. Sie reifen durch Flaschengärung in stilvollen Dreiviertel-Flaschen und erhalten so ihre unvergleichliche Geschmacksstabilität und Haltbarkeit. Künstliche Verfahren, wie Pasteurisieren und Filtrieren, lehnen die Brauer der Bierkulturregion ab.

Für das ultimative Erlebnis der Aromen wurde ein Bierglas gesucht, das in der Lage ist, die sensorische Tiefe unserer Bierspezialitäten zu transportieren. Fündig geworden ist man in der Heimat, bei einer Glasmanufaktur im Bayerischen Wald, mit vier Generationen an Erfahrung im Rücken.

Die Premierenbierspezialität Hopfenklang, Partitur 1, ist ein hopfengestopfter Bernsteinbock, (6,8 % Vol.) mit verschiedenen Malzsorten, wie Weizen-, Pilsner-, Dinkel- und Cara Ambermalz. Fünf verschiedene Hopfensorten, Bavaria Mandarin, Ariana, Cascade, Opal und Sorachi Ace, verleihen dem Bier einen kernigen, vollmundigen Charakter. Trotz der hohen eingesetzten Hopfenmenge, 10fach höher als normal, ist die Bittere dezent im Hintergrund und die Fruchtigkeit voll entfaltet. Ab sofort ist die Premierenbierspezialität der Bierkulturregion unter dem Namen „Hopfenklang – Partitur 1“ bei allen Partnern der Bierkulturregion erhältlich.

Braumeisterinformation zu Hopfenklang – Partitur 1:
Helles Bernstein, mit leichtem kupferrotem Stich und weißer cremiger Schaum. In der Nase ein duftiges, blumiges Aroma, wie Zitrusgras aber auch reife Banane. Volles Mundgefühl und am Gaumen eine weiche Kohlensäure. Im Abgang dann elegant fruchtige Noten von Mandarine, reifer Ananas und Zitrone. Eine spannende Komposition aus fünf verschiedenen Hopfensorten machen dieses Bier zu einem unvergesslichen Ereignis!


- sb


Landratsamt Freyung-GrafenauFreyung

Quellenangaben

Landratsamt Freyung-Grafenau
Fotos: WEISSRAUM.media

Sie möchten Ihren Bericht regional bewerben?

Alle Informationen und Ihren Ansprechpartner finden Sie HIER.


Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?


Ähnliche Berichte

Neue Gesichter im LandratsamtFreyung Seinen eigenen Beitrag zum Angebot an hochwertigen Arbeitsplätzen in einem guten Lebensumfeld leistet der Landkreis Freyung-Grafenau mit fünf Ausbildungsstellen und zwei Stellen für Beamtenanwärter.Mehr Anzeigen 25.09.2018Großzügige finanzielle Unterstützung zum Nationalpark-JubiläumSpiegelau Ein etwas verfrühtes und nichtsdestotrotz sehr willkommenes Geburtstagsgeschenk gab es am vergangenen Freitag für den Nationalpark von Seiten des Freistaats. Anlass ist das Jubiläum im Jahr 2020, der Nationalpark Bayerischer Wald besteht dann seit 50 Jahren.Mehr Anzeigen 27.08.2018Thomas Thurnreiter als neuer Katastrophenschutz-Sachbearbeiter am Landratsamt FRGFreyung Fast 29 Jahre ist der dienstälteste Katastrophenschutz-Sachbearbeiter in Niederbayern, Franz Kindermann, als Beamter beim Landratsamt Freyung-Grafenau beschäftigt. Am 1. Oktober wird seine Dienstzeit enden. Jetzt weist er noch seinen Nachfolger ein.Mehr Anzeigen 11.08.2018

Pflegefamilien entdecken Erlebnisbauernhof ZeintlFreyung Auf Einladung des Landratsamtes Freyung-Grafenau verbrachten die Pflegefamilien des Landkreises Freyung-Grafenau vergangenen Samstag einen erlebnisreichen und unbeschwerten Tag auf dem vom Bayerischen Staatsministerium zertifizierten Erlebnisbauernhof Zeintl in Mitterdorf.Mehr Anzeigen 05.08.2018Neuer Geschäftsführer bei den Kliniken Am Goldenen SteigFreyung Der Kreistag hat in seiner Sitzung am 30.07.2018 Herrn Dipl.-Kfm. Marcus Plaschke zum neuen Geschäftsführer der Kliniken Am Goldenen Steig bestellt. Er wird sein Amt am 01. Oktober 2018 antreten.Mehr Anzeigen 04.08.2018Buchgeschenke des Landkreises Freyung-GrafenauFreyung Die Leiterin der Kreisbibliothek Freyung, Notburga Schreiner, Bibliotheksmitarbeiterin Kristina Wenderott, sowie der ehrenamtliche Dolmetscher Mirko Dudycha statteten vor kurzem der Partnerbibliothek Prachatice einen Besuch ab.Mehr Anzeigen 30.07.2018


Diese Webseite verwendet Cookies

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Um die Funktionen unserer Webseite vollumfänglich Nutzen zu können, willigen Sie bitte in deren Nutzung ein.

Alle Cookies akzeptieren Cookie-Einstellungen anpassen
Cookie-Erklärung Über Cookies
Notwendig Präferenzen Statistiken Marketing

Notwendige Cookies helfen dabei, eine Webseite nutzbar zu machen, indem sie Grundfunktionen wie Seitennavigation und Zugriff auf sichere Bereiche der Webseite ermöglichen. Die Webseite kann ohne diese Cookies nicht richtig funktionieren.

Name Anbieter Zweck Ablauf
cookieinfoWAIDLER.COMSpeichert die Benutzereinstellungen zu den Cookies.90 Tage
waidler-sessionWAIDLER.COMEindeutige ID, die die Sitzung des Benutzers identifiziert.Session
waidler-hashWAIDLER.COMPrüfsumme zur eindeutigen ID, die die Sitzung des Benutzers identifiziert.Session
_gadsGoogleVerwendet von Google für die Werbeplätze und Werbeanzeigen1 Jahr

Präferenz-Cookies ermöglichen einer Webseite sich an Informationen zu erinnern, die die Art beeinflussen, wie sich eine Webseite verhält oder aussieht, wie z. B. Ihre bevorzugte Sprache oder die Region in der Sie sich befinden.

Name Anbieter Zweck Ablauf
waidler-logWAIDLER.COMSpeichert den User-Login mit Auswahl „merken“ im aktuellen Browser für bis zu 30 Tage.30 Tage

Statistik-Cookies helfen Webseiten-Besitzern zu verstehen, wie Besucher mit Webseiten interagieren, indem Informationen anonym gesammelt und gemeldet werden.

Name Anbieter Zweck Ablauf
_gaGoogleRegistriert eine eindeutige ID, die verwendet wird, um statistische Daten dazu, wie der Besucher die Website nutzt, zu generieren.2 Jahre
_gatGoogleWird von Google Analytics verwendet, um die Anforderungsrate einzuschränken1 Tag
_gidGoogleRegistriert eine eindeutige ID, die verwendet wird, um statistische Daten dazu, wie der Besucher die Website nutzt, zu generieren.1 Tag
_gat_<CODE>GoogleWird von Google Analytics verwendet, um die Anforderungsrate einzuschränken1 Tag
_gat_auGoogleWird von Google Analytics verwendet, um die Anforderungsrate einzuschränken1 Tag

Marketing-Cookies werden verwendet, um Besuchern auf Webseiten zu folgen. Die Absicht ist, Anzeigen zu zeigen, die relevant und ansprechend für den einzelnen Benutzer sind und daher wertvoller für Publisher und werbetreibende Drittparteien sind.

Name Anbieter Zweck Ablauf
IDEGoogleVerwendet von Google DoubleClick, um die Handlungen des Benutzers auf der Webseite nach der Anzeige oder dem Klicken auf eine der Anzeigen des Anbieters zu registrieren und zu melden, mit dem Zweck der Messung der Wirksamkeit einer Werbung und der Anzeige zielgerichteter Werbung für den Benutzer.1 Jahr
test_cookieGoogleVerwendet, um zu überprüfen, ob der Browser des Benutzers Cookies unterstützt.1 Tag
ads/ga-audiencesGoogleUsed by Google AdWords to re-engage visitors that are likely to convert to customers based on the visitor's online behaviour across websites.Session
NIDGoogleRegistriert eine eindeutige ID, die das Gerät eines wiederkehrenden Benutzers identifiziert. Die ID wird für gezielte Werbung genutzt.1 Jahr
_fbpWAIDLER.COMWird von Facebook genutzt, um eine Reihe von Werbeprodukten anzuzeigen, zum Beispiel Echtzeitgebote dritter Werbetreibender.3 Monate
VISITOR_INFO1_LIVEYouTubeVersucht, die Benutzerbandbreite auf Seiten mit integrierten YouTube-Videos zu schätzen.179 Tage
YSCYouTubeRegistriert eine eindeutige ID, um Statistiken der Videos von YouTube, die der Benutzer gesehen hat, zu behalten.Session
yt-remote-device-idYouTubeSpeichert die Benutzereinstellungen beim Abruf eines auf anderen Webseiten integrierten Youtube-VideosPersistent
yt-remote-session-appYouTubeSpeichert die Benutzereinstellungen beim Abruf eines auf anderen Webseiten integrierten Youtube-VideosSession
yt-remote-session-nameYouTubeSpeichert die Benutzereinstellungen beim Abruf eines auf anderen Webseiten integrierten Youtube-VideosSession
Einstellungen speichern

Cookies sind kleine Textdateien, die von Webseiten verwendet werden, um die Benutzererfahrung effizienter zu gestalten.

Laut Gesetz können wir Cookies auf Ihrem Gerät speichern, wenn diese für den Betrieb dieser Seite unbedingt notwendig sind. Für alle anderen Cookie-Typen benötigen wir Ihre Erlaubnis.

Diese Seite verwendet unterschiedliche Cookie-Typen. Einige Cookies werden von Drittparteien platziert, die auf unseren Seiten erscheinen.

Sie können Ihre Einwilligung jederzeit von der Cookie-Erklärung auf unserer Website ändern oder widerrufen.

Erfahren Sie in unserer Datenschutzrichtlinie mehr darüber, wer wir sind, wie Sie uns kontaktieren können und wie wir personenbezogene Daten verarbeiten.

Bitte geben Sie Ihre Einwilligungs-ID und das Datum an, wenn Sie uns bezüglich Ihrer Einwilligung kontaktieren.