zurück zur Übersicht
11.04.2018
408 Klicks
teilen

Spielzeug erwacht zum Leben

Der Andrang war groß. So groß, dass der Kreisjugendring seinen Trickfilmtag in den Osterferien gleich auf zwei Termine ausgeweitet hat. Insgesamt 28 Kinder haben sich für das Ferienprogramm angemeldet und sind innerhalb eines Tages zu kleinen Nachwuchsfilmemachern herangewachsen.

Mit Hilfe der Stop-Motion-Technik wurden an jedem der beiden Tage vier Filme in Kleingruppen produziert. Unterstützung gab es von der Medienfachberatung des Bezirksjugendrings Niederbayern und Betreuerinnen des KJR. Nach einem Kennenlernen untereinander wurden zunächst ein paar Beispielfilme gezeigt und Tipps für gute Fotos gegeben. Fotografieren war nämlich im weiteren Verlauf des Tages die Hauptbeschäftigung.

Bevor es aber zum Aufnehmen an die Tablets ging, mussten sich die Gruppen erst eine Geschichte einfallen lassen. Alle Kinder hatten ihre Lieblingsspielsachen dabei, die in die Trickfilme eingebaut werden sollten. Lego-, Playmobil- und andere Spielfiguren, Autos oder Schiffe wurden dadurch zu den Hauptdarstellern. Die Kulissen wurden mit Natur- und Bastelmaterialien selbst gestaltet.

Danach konnten endlich die Bilder gemacht werden. Auslöser drücken, Spielfiguren weiterbewegen und wieder auslösen: In mühevoller Kleinarbeit entstanden in den Kleingruppen teilweise über 500 Bilder, die in der Stop-Motion-App zu einem Film aneinander gereiht wurden. Schließlich wurden noch Stimmen, Tier- oder Autogeräusche und anderer Ton hinzugefügt und fertig waren die Filme.

Zur feierlichen Premiere mit Popcorn waren auch die Eltern eingeladen, die sich die Werke ihrer Kinder natürlich nicht entgehen lassen wollten. Mit viel Applaus ging deshalb ein abwechslungsreicher Tag zu Ende.


- sb

[PR]

Kreisjugendring Freyung-GrafenauKreisjugendring Freyung-GrafenauFreyung

Quellenangaben

Kreisjugendring Freyung-Grafenau



Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?

Ähnliche Berichte

48 Seiten AbwechslungMit viel Lob reagierte Landrat Sebastian Gruber, als er vom KJR-Team das neue Programmheft für 2019 überreicht bekam. Ganze 8 Seiten mehr umfasst die neue Broschüre des Kreisjugendrings für 2019 im Vergleich zum Vorjahr.Mehr Anzeigen 03.12.2018Sommerferien mit dem KreisjugendringFür die Sommerferien hat sich der Kreisjugendring mit einigen Partnern wieder ein abwechslungsreiches Programm einfallen lassen. Für die meisten Aktionen sind dabei noch einige Restplätze frei.Mehr Anzeigen 24.06.2018Techniktag für KinderIn Zusammenarbeit mit dem Kreisjugendring öffnete Knaus Tabbert seine Tore für junge Forscher und Techniker. Johannes Haidn und KJR-Geschäftsführer Martin Wagner konnten bei dem Ferienprogramm 20 Kinder aus dem ganzen Landkreis begrüßen.Mehr Anzeigen 08.06.2018Jugendarbeit nachhaltig gestaltenJugendarbeit ist immer mit großen Veränderungen verbunden. Aktuell haben viele Vereine und Jugendorganisationen damit zu kämpfen, Kinder und Jugendliche für ihr Angebot zu gewinnen.Mehr Anzeigen 10.04.2018Neuer Kleinbus für den KreisjugendringDer Kreisjugendring ist wieder stolzer Besitzer eines Kleinbusses. 78 Firmen und Betriebe aus dem Landkreis haben mit ihren Spenden- und Sponsorengeldern das Fahrzeug möglich gemacht.Mehr Anzeigen 22.05.2017Techniktag für kleine ForscherEinen Tag lang sind 20 Kinder in die Rolle von Technikern und Wissenschaftlern geschlüpft. Das Werk von Knaus Tabbert in Jandelsbrunn öffnete seine Türen für die Ferienaktion. Der Wohnwagenhersteller und der Kreisjugendring hatten sich ein abwechslungsreiches Programm für die Teilnehmenden ausgedacht.Mehr Anzeigen 23.04.2017