zurück zur Übersicht
12.03.2018
506 Klicks
teilen

Netzwerk Glas startet Imageinitiative für die Glasregion ARBERLAND

Der ein oder andere hat es vielleicht schon bemerkt: Seit kurzem ist die Glasregion ARBERLAND mehrmals die Woche mit Kurzspots bei DonauTV im Regionalfernsehen zu sehen. Das von der ARBERLAND REGio GmbH koordinierte Netzwerk Glas hat in Kooperation mit seinen Netzwerkbetrieben und weiteren Partnern aus der Glasszene eine Imageinitiative gestartet, um die Bedeutung des Werkstoffs Glas herauszustellen und den Landkreis Regen sowie seine Glasunternehmen und Glasbesonderheiten überregional zu profilieren.

„Der Landkreis Regen ist eines der letzten in sich geschlossenen Glaszentren mit einer Vielzahl spezialisierter Glasunternehmen von der Handglashütte über den Formen- und Anlagenbau bis zum Industriebetrieb. Glas ist auch heute noch ein starker Wirtschaftsfaktor und prägt unseren Landkreis auf unverwechselbare Weise“, erklärt Landrätin Rita Röhrl bei der Vorstellung der neuen Imageinitiative des Netzwerks Glas zur Bewerbung der heimischen Glaswirtschaft. „Mit einer Serie von Imagefilmen und Imagespots von Glasunternehmen unter der Dachmarke ,Glasregion ARBERLAND´ möchten wir deutlich machen, dass der Landkreis Regen eine zukunftsorientierte Glasregion ist, die sowohl in touristischer als auch wirtschaftlicher Hinsicht viel zu bieten hat, informiert Herbert Unnasch, Geschäftsführer der ARBERLAND REGio GmbH. „Das kulturelle Erbe Glas bereichert den heimischen Tourismus immens, und das nicht nur durch die Glashütten, Sehenswürdigkeiten und Erlebnistouren wie den Gläsernen Steig“, informiert Tourismusförderin Susanne Wagner. Die Glasprodukte der Werksverkäufe, Ateliers und Kunsthandwerker tragen auch dazu bei, dass die Ausgaben der Tagestouristen bei ihrem Besuch im Landkreis Regen deutlich höher sind als in vergleichbaren oberbayerischen Destinationen.

v. l.: Regionalmanager Stephan Lang, Landrätin Rita Röhrl, ARBERLAND REGio-Geschäftsführer Herbert Unnasch, Tourismusförderin Susanne Wagnerv. l.: Regionalmanager Stephan Lang, Landrätin Rita Röhrl, ARBERLAND REGio-Geschäftsführer Herbert Unnasch, Tourismusförderin Susanne Wagner

Die Imageinitiative verfolgt mit der Profilierung als Glasregion aber noch eine weitere Zielrichtung, so Regionalmanager Stephan Lang, der das Netzwerk Glas koordiniert: „Wir wollen mit dieser Initiative die Bandbreite der Tätigkeitsfelder und Berufsangebote der heimischen Glasunternehmen aufzeigen und die Glasfachschule mit ihrem Ausbildungsspektrum vorstellen.“ Neben dem traditionsreichen Glashandwerk und der Glasgestaltung gehe es hier vor allem um die technische Seite des Glases: „Das ARBERLAND ist heute ein innovativer Glasstandort mit Technologieführern in den Bereichen Kristallglas, Optik, Regel-, Mess- und Steuertechnik, Formen- und Anlagenbau. So bringen beispielsweise Spezialgläser aus dem Landkreis Regen in Xenon-Scheinwerfern verbaut mehr Licht ins Dunkel, helfen Ärzten als Teil modernster Medizintechnik bei komplizierten Operationen und sorgen in Kamerasystemen und Teleskopen für höchste Präzision.“ Garant für diesen Erfolg seien hochqualifizierte Fachkräfte, die unter anderem an der Glasfachschule Zwiesel aus- und weitergebildet werden „Mit dem Medium Film wollen wir die junge Generation ansprechen und Absolventen für die Glasbranche gewinnen“ erläutert Herbert Unnasch. Die Unternehmen suchen dringend Fachkräfte. Das Filmmaterial, das von Regionalmanagement und Tourismusförderung in Kooperation mit Bildschnitt entwickelt wurde, kommt auch im Social-Media-Bereich und im Kino zum Einsatz. Landrätin Rita Röhrl begrüßt diese Aktion: „Die Glasspots sind neben der Ausbildungstour für die Schulen und der Ausbildungsbroschüre des Netzwerks Glas ein weiterer wichtiger Baustein zur Gewinnung von Nachwuchskräften“. Es sei wichtig, die eigenen Wurzeln zu pflegen und das Potenzial der Glasregion nach außen sichtbar zu machen, so die Landrätin.

Die Filme finden Sie auch unter:
http://www.glasregion-arberland.de/de/glasspots/
https://www.youtube.com/channel/UCx6P9GEj0wGM6RjRONfLZWg

Das Netzwerk Glas wird gefördert durch das Bayerische Staatsministerium für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie.


- sb


ARBERLAND REGio GmbHKreisentwicklung | Regen

Quellenangaben

ARBERLAND REGio GmbH



Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?

Ähnliche Berichte

Zwieseler Mittelschüler besuchen Glasunternehmen im ARBERLANDZwiesel Karriere in der Glasbranche machen - geht das überhaupt? Um jungen Menschen zu zeigen, welch vielfältige Möglichkeiten ihnen die Glas-, Optik- und Technikunternehmen im Bayerischen Wald bieten, organisiert das „Netzwerk Glas“ regelmäßige „Ausbildungsschnupperfahrten".Mehr Anzeigen 13.10.2018Auszeichnung für das Netzwerk GlasRegen Björn Böhning, Staatssekretär im Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS), hat die fünf besten regionalen Fachkräftenetzwerke Deutschlands ausgezeichnet.Mehr Anzeigen 17.06.2018Lehrer und Berufsberater lernen die Glasregion ARBERLAND kennenRegen Wo sonst ihre Schützlinge auf Mission Ausbildung durch die Glasregion touren, waren in diesen Tagen 13 Lehrkräfte der hiesigen Mittel- und Realschulen sowie Berufsberater verschiedener Agenturen unterwegs.Mehr Anzeigen 26.05.20183. Ausbildungstour durch die Glasregion ARBERLANDRegen Quarz, Pottasche, Kalk und Brennholz. Bereits in der Grundschule lernt man: Der Landkreis Regen ist eine Glasregion. Abseits des Heimat- und Sachkundeunterrichts bleibt die Branche aber häufig abstrakt.Mehr Anzeigen 30.01.2018Karrierechancen vor der Haustür!Regen Uni oder Werkstatt? Campus oder Berufsschule? Hierbleiben oder Wegziehen? Damit angehende Abiturienten im Dschungel der unbegrenzten Möglichkeiten nicht die Orientierung verlieren, veranstaltet das Regionalmanagement der ARBERLAND REGio GmbH regelmäßig einen „Akademikertag“ für die Gymnasien sowie die Berufs- und Fachoberschule im Landkreis Regen.Mehr Anzeigen 11.04.2017Kaufhaus Bauer ist jetzt „Meine Einkaufswelt im ARBERLAND“Regen Im Rahmen eines zweitägigen Verkaufsevents voller Livemusik, kulinarischer Genüsse, ausgesuchter, regionaler Shopping-Angebote und einer neuen Imagekampagne ist das Kaufhaus Bauer am Wochenende in die Frühjahrssaison 2017 gestartet.Mehr Anzeigen 14.03.2017