zurück zur Übersicht
26.01.2018
1927 Klicks
teilen

RegioMahl: Annalon Kreuzberg

Mit viel Herz und Leidenschaft kümmern sich Kathrin Hörhammer, Maria Krückl und vier weitere Kolleginnen um die Geschicke des Dorfladens und seiner Kunden in Kreuzberg. Viel Zeit, Energie und Mut haben alle investiert, die dazu beigetragen haben, dass der Annalon im April 2017 eröffnen konnte. Und damit ein Stück lokaler Nahversorgung, Identität und Heimat die BürgerInnen von Kreuzberg und Umgebung bereichert.

 

Frau Hörhammer, Sie bieten im Annalon ein umfangreiches Sortiment an. Welche Strategie steckt dahinter?

Wir verfolgen eine zweigleisige Strategie. Wir bieten einerseits das Gut und Günstig-Sortiment unseres Großhändlers Edeka an, andererseits viele Markenprodukte. Und dazu kommen natürlich viele Artikel regionaler Anbieter, mit denen sich unsere Kunden aufgrund der hohen Qualität und geographischen Nähe sehr gut identifizieren können. Kurzum, der Annalon bietet ein Komplettsortiment von Trocken-, Molkerei- und Tiefkühlprodukten über frisches Obst und Gemüse bis hin zu glutenfreien und Bio-Artikeln von Alnatura. Nicht zu vergessen unsere Post- und Paketstelle.

Annalon - Kathrin Hörhammer 

Kathrin Hörhammer und ihre fünf Kolleginnen sind die guten Seelen des Dorfladens

 

Welche regionalen, lokalen Erzeuger haben Sie im Sortiment?

Das sind so viele, da kann ich nur exemplarisch einige nennen. Vielen sind sicher die Kaffeespezialitäten der Rösterei Kirmse aus Zwiesel bekannt. Nur ein paar wenige Kilometer entfernt produzieren unsere Zulieferer Waltraud Philipp aus Köppenreut - von ihr beziehen wir Aufstriche und Marmeladen - sowie die Woidbrennerei Kerschbaum aus Sonndorf. Jeden Montag und Donnerstag bekommen wir von der Bäckerei Grünzinger das frisch gebackene Holzofenbrot. Nudeln gibt es vom Kinihof, Geflügel vom Pauli, Käse vom Josefihof und von der Hofkäserei Ecker. Kontrolliert-integriertes Obst liefert uns der Lehr- und Beispielsbetrieb für Obstbau Deutenkofen. Der Lang-Bräu sorgt fürs Bier.

 Annalon

Wer kauft im Annalon ein? Nur Leute aus Kreuzberg?

Ja, zum größten Teil schon. Aber es geht für unsere Kunden um mehr als den Einkauf. Der Dorfladen ist zu einem Treffpunkt geworden, zu einem Mittelpunkt der dörflichen Kommunikation. So wie früher das Dorfwirtshaus. Gibt es ja auch nicht mehr hier. Gut, dass wir unser kleines Kaffee im Laden haben. Im Annalon begegnet man sich, erkundigt sich nach dem Wohlbefinden des anderen, hier herrscht eine persönliche, fürsorgliche Atmosphäre. Die findet man beim Discounter nicht. Die Kinder kommen vorbei, holen sich einen Lutscher oder ein Eis. Viele Urlauber, viele Wanderer, die auf der Via Nova unterwegs sind, schätzen unsere selbst gebackenen Torten. Und die Einheimischen freuen sich sonntags über frische Semmeln und Brezen.

 

Der Annalon wird von einer Genossenschaft getragen. Kann man hier noch Mitglied werden?

Selbstverständlich. Aktuell hat die Genossenschaft etwa 100 Mitglieder: Privatpersonen, Firmen, Zulieferer, von Jung bis Alt ist alles dabei. Ein Anteilsschein kostet 250 €. Wir freuen uns über jedes einzelne neue Mitglied.

 

Vielen Dank für das Gespräch.


- sh



Quellenangaben

Fotos: Stephen Hahn



Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?

Ähnliche Berichte

Gymnasiasten bereiten sich auf das Sommerkonzert vorFreyung 84 Schülerinnen und Schüler aus den Jahrgangsstufen 5-12 machten sich in der vergangenen Woche auf den Weg ins malerische Kloster Windberg. Unter der Leitung von StRin Sonja Reischl wurde drei Tage lang intensiv für das diesjährige Sommerkonzert geprobt.Mehr Anzeigen 10.07.2019Präsident des Verwaltungsgerichts Regensburg stellt sich in Freyung vorFreyung Dr. Martin Hermann hat sich ein ehrgeiziges Ziel gesetzt. Der neue Präsident des Verwaltungsgerichts (VG) Regensburg möchte sich bei allen Landkreisen und kreisfreien Städten des Gerichtsbezirks, der Niederbayern und die Oberpfalz umfasst, vorstellen und dabei die Verantwortlichen persönlich kennenlernen.Mehr Anzeigen 29.06.2019Eine freie Bühne für FreyungFreyung Künstler und Veranstalter kennen das Problem: Der Saal bietet Platz für 500 Zuhörer, aber „nur“ 50 sind gekommen. Gerade Nachwuchsgruppen aus der Region oder weniger bekannte Musiker, Kabarettisten und Schauspieler von außerhalb sind deshalb auf der Suche nach kleineren Bühnen.Mehr Anzeigen 08.06.2019Von Vampiren, Bären und RenaissanceschlössernFreyung Die Sonne strahlte genauso vom Himmel wie die deutschen und tschechischen Schülerinnen und Schüler, die sich am Dienstag zu ihrem gemeinsamen Tagesausflug in Český Krumlov trafen.Mehr Anzeigen 05.06.2019Barockkonzert begeistert ZuhörerFreyung Ein voller Erfolg - so lässt sich das Barockkonzert des Quartetts Camerata Bavarensis im Schloss Wolfstein in Freyung zusammenfassen. Im vollbesetzten Fürstenzimmer des Schlosses zogen die Musikerinnen die Zuhörer in ihren Bann.Mehr Anzeigen 01.06.2019Freyunger Gymnasiastinnen erringen Platz 2 im Tennis RegionalentscheidFreyung Im Rahmen der Schulsportwettkämpfe „Jugend trainiert für Olympia“ schickte das Gymnasium Freyung in diesem Schuljahr insgesamt vier Mannschaften in die Tenniswettbewerbe.Mehr Anzeigen 22.05.2019