zurück zur Übersicht
22.10.2017
647 Klicks
teilen

Koordination für Ortsentwicklung in den Gemeinden der ILE Passauer Oberland

Lebendige und attraktive Ortszentren mit einem vielfältigen Angebot an Geschäften und Einrichtungen vorzuhalten - insbesondere zur Daseins- und Nahversorgung der Bevölkerung - ist eines der dringendsten Themen für ländliche Kommunen. Nur wer in seinem Ort ein entsprechendes Angebot vorfindet, wird dort auch auf Dauer leben wollen. Das ist auch den Gemeinden der Kommunalallianz im Passauer Oberland bewusst. In einigen der elf Kommunen laufen derzeit Ortsentwicklungsprozesse über die Städtebauförderung oder im Rahmen der Dorferneuerung. Im letzten Jahr fand zudem über das Amt für Ländliche Entwicklung eine übergreifende Analyse, der sog. "Vitalitätscheck 2.0", zum Ist-Stand und den Entwicklungsmöglichkeiten der Gemeinden un ihrer Ortsteile statt.

Diese Untersuchungen sollen nun einem Koordinator für Ortsentwicklung als Grundlage für seine künftige Aufgabe dienen. Die ILE-Bürgermeister haben in ihrer jüngsten Sitzung in Salzweg demnach einstimmig beschlossen, sich für dieses wichtige Handlungsfeld fachliche Unterstützung zu holen. Die Förderung einer entsprechenden Stelle durch das Amt für Ländliche Entwicklung Niederbayern wurde bereits in Aussicht gestellt.

Wie in Fürstenstein laufen in einigen Gemeinden des Passauer Oberlandes  Ortsentwicklungsprozesse, in denen Maßnahmen für eine zukunftsorientierte  Weiterentwicklung der Kommunen erarbeitet werden.  Ein Koordinator soll hier unterstützend tätig werden.
Wie in Fürstenstein laufen in einigen Gemeinden des Passauer Oberlandes
Ortsentwicklungsprozesse, in denen Maßnahmen für eine zukunftsorientierte
Weiterentwicklung der Kommunen erarbeitet werden. Ein Koordinator soll hier unterstützend tätig werden.

Die Koordinatoren-Stelle wird in Kürze ausgeschrieben. Sie ist als unterstützende Maßnahme zu den laufenden Prozessen, die eine Grundlage für eine zukunftsorientierte Orts- bzw. Innenentwicklung in verschiedenen ILE-Gemeinden darstellen, zu sehen. Aufgabe wird sein, die an der Ortsentwicklung beteiligten Akteure zusammenzubringen, gemeinsam Maßnahmen zu erarbeiten udn umzusetzen, Bewusstseinsbildung in den ILE-Gemeinden für die Notwendigkeit der Innenentwicklung zu schaffen und letztlich - Kommunen, Geschäftsleuten und Bürgern - beratend zur Seite zu stehen. Damit geht nun das Handlungsfeld Ortsentwicklung der ILE Passauer Oberland nach der wichtigen Grundlagenarbeit die nächste Stufe an: Nämlich die konkrete Arbeit in den Gemeinden, mit Kommunen, Bürgern und Planern.


- sb

[PR]



Quellenangaben

ILE Passauer Oberland



Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?

Ähnliche Berichte

Exkursion der ILE Passauer Oberland ins Steirische VulkanlandFürstenstein Das Steirische Vulkanland, wie die Region im Südosten der Steiermark mit seinen rund 40 Vulkanen genannt wird, war Ziel einer dreitägigen Exkursion der elf Gemeinden im Passauer Oberland, ihrer Projektmanager und der zuständigen Vertreter des Amtes für Ländliche Entwicklung Niederbayern.Mehr Anzeigen 25.05.2019Nachwuchs für die Agentur für Arbeit PassauPassau Auch die Agentur für Arbeit Passau selbst bildet aus. Die Passauer Nachwuchskräfte begannen Anfang September mit ihrer Ausbildung bei der Agentur für Arbeit.Mehr Anzeigen 16.09.2018Die Tonies sind daPassau Die Europabücherei hat ihren Bestand um ein neuartiges digitales Audiosystem für Kinder erweitert. Die Tonies sind kleine Hörfiguren, welche zum Abspielen einfach auf einen gut gepolsterten Lautsprecherwürfel, eine sogenannte Toniebox, gesetzt werden.Mehr Anzeigen 15.09.2018Pausenhofumgestaltung an der Grund- und Mittelschule NeustiftPassau Die Stadt Passau hat in den Sommerferien mit der Pausenhofumgestaltung an der Grund- und Mittelschule Neustift begonnen. Auf Einladung von Oberbürgermeister Jürgen Dupper fanden sich Stadträtin Karin Kasberger, ehrenamtliche Verwaltungsrätin der Schule, sowie Vertreter der Schulfamilie bzw. des Projektteams und der Verwaltung auf dem Schulgelände ein, um den offiziellen Startschuss für die Maßnahme zu geben.Mehr Anzeigen 08.09.2018Neues Ausbildungsjahr startet bei ZF mit 44 AzubisPassau Die ZF Friedrichshafen AG gehört auch in diesem Jahr zu den großen Ausbildungsbetrieben in der Region: 44 junge Menschen, darunter zwei duale Studenten, starteten am Standort Passau ins Berufsleben.Mehr Anzeigen 06.09.2018Ilzer Land und Passauer Oberland gemeinsam in Halle 4Fürstenstein Auch 2018 präsentieren sich das Ilzer Land und das Passauer Oberland wieder in regionaler Verbundenheit in Halle 4. „Gemeinsam stark“, so lautet das Motto des Wirtschaftsraumes zwischen Donau und Nationalpark.Mehr Anzeigen 07.03.2018