zurück zur Übersicht
10.10.2019
587 Klicks
teilen

Gebürtige Deggendorferin ist Projektmanagerin der Öko-Modellregion Passauer Oberland

Im Mai dieses Jahres erhielt die ILE Passauer Oberland, zu der die elf Gemeinden Aicha vorm Wald, Büchlberg, Eging a.See, Fürstenstein, Neukirchen vorm Wald, Ruderting, Salzweg, Tiefenbach, Tittling, Windorf und Witzmannsberg zählen, die Auszeichnung zur staatlich anerkannten Öko-Modellregion. Bereits Ende Mai erfolgte die Ausschreibung zur Stelle der Umsetzungsbegleitung.

Schließlich setzte sich aus insgesamt 14 Bewerberinnen und Bewerbern in der Endrunde Barbara Messerer, eine gebürtige Deggendorferin, durch. Seit dem 1. Oktober ist sie als Projektmanagerin für die Öko-Modellregion Passauer Oberland tätig. Ihr Dienstsitz befindet sich im Rudertinger Rathaus. Rudertings Bürgermeister Rudolf Müller und sein Fürstensteiner Kollege und Vorsitzender der ILE Passauer Oberland, Stephan Gawlik, sind federführend für die Öko-Modellregion zuständig.    

Barbara Messerer wuchs in der Nähe von Plattling auf. Ihre Eltern führen dort einen konventionellen landwirtschaftlichen Betrieb. Diesem Umstand ist es zu verdanken, dass sich Messerer zu einem Studium der Agrarwissenschaften entschloss.
Ihren Bachelorabschluss erwarb sie an der Humboldt-Universität zu Berlin und ihren Masterabschluss absolvierte sie an der Universität für Bodenkultur in Wien. Letzteren mit Auszeichnung und dem akademischen Grad MSc.

v. l.: ILE-Projektmanagerin Gabriele Bergmann, ILE-Vorsitzenden Bürgermeister Stephan Gawlik (Gde. Fürstenstein), Managerin der Öko-Modellregion Barbara Messerer, Bürgermeister Rudolf Müller (Ruderting) und ILE-Geschäftsleiter Michael Bauer.ILE-Projektmanagerin Gabriele Bergmann, ILE-Vorsitzenden Bürgermeister Stephan Gawlik (Gde. Fürstenstein), Managerin der Öko-Modellregion Barbara Messerer, Bürgermeister Rudolf Müller (Ruderting) und ILE Geschäftsleiter Michael Bauer.


Barbara Messerer arbeitete bisher als wissenschaftliche Mitarbeiterin am Kuratorium für Technik und Bauwesen in der Landwirtschaft e.V. in Darmstadt. Zuvor war sie als Fachreferentin für Landwirtschaft bei der Öko-Kontrollstelle ABCERT AG in Augsburg tätig, wo sie auch bereits ein Traineeprogramm durchlaufen hatte.
Neben der Tätigkeit und den Abläufen auf dem elterlichen Hof, die Messerer seit ihrer Kindheit kennt, konnte sie auch unterschiedliche Erfahrungen im In- und Ausland sammeln. So war sie beispielsweise zu Praktika im Gartenbauzentrum Süd-Ost des Amtes für Landwirtschaft Ernährung und Forsten in Landshut tätig, auf einem ökologisch bewirtschafteten Hof sowie einer Hofgemeinschaft in England.  Zudem arbeitete sie während ihres Studiums als studentische Hilfskraft am Fachgebiet Acker- und Pflanzenbau an der Humboldt-Universität zu Berlin. Neben Reisen in ferne Länder schlägt ihr Herz unter anderem für die Musik. Sie spielt sowohl Kontrabass als auch Klavier und wirkt in Ensembles und Orchestern mit. 

Die Gemeinden im Passauer Oberland freuen sich auf die Zusammenarbeit und die fachliche Unterstützung durch Barbara Messerer bei der Umsetzung der Ziele als Öko-Modellregion. Bürgermeister Rudolf Müller, ILE-Vorsitzender Stephan Gawlik, ILE-Projektmanagerin Gabriele Bergmann und ILE-Geschäftsleiter Michael Bauer hießen Barbara Messerer an ihrem ersten Arbeitstag in Ruderting stellvertretend für die elf Gemeinden herzlich willkommen.


- sb


Passauer OberlandFürstenstein

Quellenangaben

Passauer Oberland



Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?

Ähnliche Berichte

Freude im Ilzer Land über eine gelungene Neuausrichtung für die nächsten JahrePerlesreut Nach dem Evaluierungsseminar im Januar 2020 hat man nun endlich die offizielle Bestätigung von Seiten des Amts für Ländliche Entwicklung, dass die ILE Ilzer Land ihre Arbeit für mindestens weitere sieben Jahre fortführen kann.Mehr Anzeigen 04.08.2020Kostenlose Energieberatung für Privatpersonen im Ilzer LandPerlesreut Der VerbraucherService Bayern im KDFB e.V. (VSB) eröffnet am 19. Juni 2019 einen weiteren Standort für die Energieberatung in der ILE Ilzer Land. In der Vorstandssitzung der 12 Gemeinden in den Landkreisen Freyung-Grafenau und Passau am 27. Mai in der Bauhütte Perlesreut wurde das Projekt vorgestellt.Mehr Anzeigen 10.06.2019Seniorenausflug in den Wilden WestenEging Mit mexikanischen Klängen wurden fast 350 Seniorinnen und Senioren der Ilzer Land Kommunen in der Westernstadt „Pullman City“ begrüßt und genossen einen Tag im Wilden Westen.Mehr Anzeigen 28.05.2019Exkursion der ILE Passauer Oberland ins Steirische VulkanlandFürstenstein Das Steirische Vulkanland, wie die Region im Südosten der Steiermark mit seinen rund 40 Vulkanen genannt wird, war Ziel einer dreitägigen Exkursion der elf Gemeinden im Passauer Oberland, ihrer Projektmanager und der zuständigen Vertreter des Amtes für Ländliche Entwicklung Niederbayern.Mehr Anzeigen 25.05.2019Innenentwicklung in kleineren Städten und Gemeinden / Ilzer LandPerlesreut Innenentwicklung in kleineren Städten und Gemeinden Expertenworkshop in Berlin – Martin Behringer und Max Niedermeier vertreten das Ilzer LandMehr Anzeigen 07.02.2019Koordination für Ortsentwicklung in den Gemeinden der ILE Passauer OberlandPassau Lebendige und attraktive Ortszentren mit einem vielfältigen Angebot an Geschäften und Einrichtungen vorzuhalten ist eines der dringendsten Themen für ländliche Kommunen.Mehr Anzeigen 22.10.2017