zurück zur Übersicht
19.09.2017
545 Klicks
teilen

Landkreis präsentiert sich als familienfreundlicher Arbeitgeber

Der Landkreis Freyung-Grafenau als Arbeitgeber ist neues Mitglied der landesweiten Initiative „Familienpakt Bayern“.

Die Initiative, die von der Bayerischen Staatsregierung, dem Bayerischen Industrie- und Handelskammertag e. V. (BIHK), der Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft e. V. (vbw) und dem Bayerischen Handwerkstag e. V. (BHT) getragen ist, hat zum Ziel, allgemein die Vereinbarkeit von Familie und Beruf weiter zu verbessern und Impulse in der Unternehmenswelt und Gesellschaft zu setzen.

Mit der Mitgliedschaft bekunden die teilnehmenden Unternehmen die Bereitschaft, in ihren Bereichen, über verschiedenste Angebote und Maßnahmen ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter dabei zu unterstützen, Familie und Beruf möglichst gut „unter einen Hut“ zu bekommen.

Der Landkreis Freyung-Grafenau bietet seinen Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern beispielsweise flexible Arbeitszeiten, umfassende Teilzeitangebote oder auch Telearbeitsplätze, die Arbeiten von zu Hause aus ermöglichen, sodass Kinderbetreuung oder auch Pflege von Angehörigen erleichtert werden.

Zu einer festen Größe am Landratsamt ist unter anderem auch der sogenannte „Kinder-Mitbringtag“ geworden, der Beschäftigten hilft, den Buß- und Bettag zu überbrücken. An diesem Tag, der schul- und kindergartenfrei ist, fällt es Eltern oft schwer, alternative Betreuungsmöglichkeiten für ihre Kinder zu finden. Entsprechend bietet der Arbeitgeber „Landkreis“ seinen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern an, ihre Kinder an den Arbeitsplatz mitzunehmen. Gleichzeitig wird am Landratsamt auch ein Kinderprogramm organisiert.

Freuen sich über die von Staatsministerin Emilia Müller unterzeichnete Mitgliedsurkunde „Familienpakt Bayern“: Landrat Sebastian Gruber und die Sachgebietsleiterin „Hauptverwaltung“ Sibylle Müller.
Freuen sich über die von Staatsministerin Emilia Müller unterzeichnete Mitgliedsurkunde „Familienpakt Bayern“: Landrat Sebastian Gruber und die Sachgebietsleiterin „Hauptverwaltung“ Sibylle Müller.

Landrat Sebastian Gruber sieht in der Mitgliedschaft im „Familienpakt Bayern“ die Möglichkeit, die Familienfreundlichkeit der Behörde „Landratsamt“ als Arbeitgeber auf den Prüfstand zu stellen und weiter zu verbessern: „Über eine familienbewusste Personalpolitik erleichtern wir Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, die in Kinderbetreuung oder Pflege gefordert sind, den Alltag. Im Umkehrschluss tragen wir so auch dazu bei, dass unsere Beschäftigten über bestmögliche Arbeitsbedingungen, gute Leistungen im Sinne der Bürgerinnen und Bürger erbringen können. Insgesamt sehen wir die Mitgliedschaft im ‚Familienpakt Bayern‘ zudem als Ansporn, weitere familienbewusste Projekte und Maßnahmen anzustoßen und beispielgebend auch für Betriebe und Unternehmen aus der Region zu sein.“

Der Landkreis ist der inzwischen vierte Arbeitgeber aus Freyung-Grafenau, der sich am „Familienpakt Bayern“ beteiligt. Neben dem Landkreis sind die Aptar Freyung GmbH, die Thomas-Krenn.AG und die 2basics IT Consulting Höppler GmbH aus Waldkirchen bereits Mitglied.


- sb

[PR]

Landratsamt Freyung-GrafenauLandratsamt Freyung-GrafenauFreyung

Quellenangaben

Landratsamt Freyung-Grafenau



Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?

Ähnliche Berichte

Ostbayerische Erlebnis- und Informationsmesse für Bürger im besten AlterIm Februar wird in der Deggendorfer Stadthalle die Messe für alle Bürger von 50plus bis 70plus stattfinden. Der Landkreis Freyung-Grafenau wird mit einem eigenen Stand vertreten sein und die Messebesucher u. a. mit dem neuen Wegweiser für Senioren und Menschen mit Handicap informieren.Mehr Anzeigen 25.01.20189,3 Millionen Euro für besonderes EngagementAußergewöhnliches Engagement zahlt sich aus: Bei einem Festakt in München hat Landwirtschaftsminister Helmut Brunner 31 besonders aktiven Lokalen Aktionsgruppen im Freistaat zusätzliche Fördermittel aus dem EU Programm LEADER zugesagt.Mehr Anzeigen 10.01.2018Regierungspräsident Rainer Haselbeck überreicht zwei Steckkreuze des Feuerwehr-EhrenzeichensRegierungspräsident Rainer Haselbeck hat Franz Gruber und Norbert Süß nachträglich das Steckkreuz des Feuerwehr-Ehrenzeichens überreicht. Beide konnten an der Feierstunde anlässlich der Aushändigung des Steckkreuzes des Feuerwehr-Ehrenzeichens in Landshut leider nicht teilnehmen.Mehr Anzeigen 26.12.2017Wiedereröffnung des Museums am 26. DezemberNach der Herbstpause ist das Museum im Schloss Wolfstein ab 26. Dezember mit neuer Öffnungszeit wieder geöffnet, ebenso die Nationalpark-Infostelle im Eingangsbereich des Schlosses sowie die Galerie Wolfstein.Mehr Anzeigen 25.12.2017Deutsch-Tschechische TavernengesprächeVergangene Woche lud die kommunale Koordinatorin der Bildungsangebote des Landkreises Freyung-Grafenau bereits zum dritten Mal tschechische Landkreisbürger/-innen in die Taverne des Schlosses Wolfstein ein.Mehr Anzeigen 23.12.2017Jugendbefragung im Landkreis Freyung-Grafenau - Übergabe der ErgebnisseKürzlich konnte Landrat Sebastian Gruber aus den Händen von zwei Mitarbeitern der Universität Passau die Ergebnisse einer Jugendbefragung entgegennehmen.Mehr Anzeigen 23.12.2017