zurück zur Übersicht
09.06.2017
583 Klicks
teilen

Oberbürgermeister Jürgen Dupper eröffnet „kunstpassau“

Dieser Tage eröffnete Oberbürgermeister Jürgen Dupper gemeinsam mit Vizebürgermeister Jaromír Talíř eine Ausstellung im Rathaus von Budweis mit Werken von verschiedenen Passauer Künstlern. Die Vernissage erfolgte im Rahmen der Eröffnung des Deutsch-Tschechischen Kulturfrühlings im Beisein von Hansjörg Haber, dem Gesandten der Deutschen Botschaft in Prag, sowie dem Stellv. Parlamentspräsident Jan Bartošek.
In der Ausstellung „kunstpassau“ zeigen rund 30 Passauer Künstlerinnen und Künstler verschiedene zeitgenössische Kunstwerke im Rathaus der tschechischen Partnerstadt Budweis. Die Ausstellung dauert noch bis zum 06. Juni und ist für jeden interessierten Besucher geöffnet. Die Werke der Ausstellung zeigen die Vielfältigkeit der Passauer Kunstszene. Oberbürgermeister Jürgen Dupper wurde von einem Großteil der ausstellenden Künstler sowie Bürgermeisterin Erika Träger und einer Abordnung des Passauer Stadtrates begleitet. Dr. Bernhard Forster, Kulturreferent der Stadt Passau, führte in die Ausstellung ein.

Oberbürgermeister Jürgen Dupper (1. v. l.), Bürgermeisterin Erika Träger (2. v. l.)  und Vizebürgermeister Jaromír Talíř (7. v. l.) eröffnen mit Künstlern aus Passau die Ausstellung „kunstpassau“
Oberbürgermeister Jürgen Dupper (1. v. l.), Bürgermeisterin Erika Träger (2. v. l.) und Vizebürgermeister Jaromír Talíř (7. v. l.) eröffnen mit Künstlern aus Passau die Ausstellung „kunstpassau“

Im Anschluss an die Vernissage erfolgte im Südböhmischen Städtetheater die Eröffnung des Deutsch-Tschechischen Kulturfrühlings. Die Passauer Gruppe und weitere Gäste erlebten eine ansprechende visuelle Performance des Theaters Tineola. Im Rahmen einer Tanzvorstellung präsentierte sich darüber hinaus auch das Ensemble des Südböhmischen Theaters. Zahlreiche anregenden Gespräche über den weiteren Ausbau der freundschaftlichen Beziehung der beiden Staaten Deutschland und Tschechien aber auch der beiden Städte Passau und Budweis wurden beim sich anschließenden Empfang geführt.


- SB

[PR]

Stadt PassauPassau

Quellenangaben

Stadt Passau



Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?