Thomas Erndl besuchte die Agentur für Arbeit Passau

zurück zur Übersicht
Gefällt mir
12.03.2024
Passau

Arbeitsmarktgespräch in der Arbeitsagentur Passau

Eva-Maria Kelch, Vorsitzende der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Passau, empfing den Bundestagsabgeordneten Thomas Erndl (CSU) zu einem Gespräch und informierte über die aktuelle Situation am Arbeitsmarkt für die Stadt Passau und die beiden Landkreise Passau und Freyung-Grafenau.

 

Thomas Erndl (MdB) mit Eva-Maria Kelch

Thomas Erndl (MdB) mit Eva-Maria Kelch

 

Themen waren neben dem robusten Arbeitsmarkt, auch die insgesamt gute sozialversicherungspflichtige Beschäftigungssituation im Agenturbezirk Passau sowie die Lage auf dem Ausbildungsmarkt. Die Agentur für Arbeit Passau verzeichnet während der Wintermonate regelmäßig den höchsten Saisonausschlag in Deutschland. Witterungsbedingt sind besonders der Bau- sowie den Baunebenbereich, der Tourismus sowie Berufe im Freien und Teile der Fertigung betroffen. Diese Wirtschaftsbereiche können während der kalten Jahreszeit ihren Betrieb nicht wie üblich aufrechterhalten und setzen daher Arbeitnehmer/innen frei – oft jedoch mit einer Zusage auf Wintereinstellung. Aus solchen Gründen steigt dann laut Kelch die Arbeitslosigkeit im Vergleich zum Frühjahr oder Sommer stärker an. Mit einer Saisonbereinigung kann spätestens zu Frühlingsbeginn gerechnet werden. Im Jahr 2023 lag die durchschnittliche Arbeitslosenquote bei 3,5 Prozent und somit nah der Vollbeschäftigung.

 

Besonders an der aktuellen Stellensituation zeigte sich Erndl interessiert. Im Bezirk der Agentur für Arbeit Passau waren im Januar 3.045 Arbeitsstellen gemeldet. Gesucht werden sowohl Fachkräfte als auch Arbeitskräfte und dies über alle Branchen hinweg. Wobei zu Beginn des Jahres die größte Konzentration auf fertigungstechnische Berufe, medizinische und nicht-medizinische Gesundheitsberufe, Fertigungsberufe, Lebensmittel- und Gastgewerbeberufe, Aus- und Ausbauberufe, Verkehrs- und Logistikberufe sowie Handelsberufe liegt.

 

„Die Wirtschaftszweige, von denen der Großteil der Arbeitskräftenachfrage in der Region ausgeht, sind das Verarbeitende Gewerbe, das Gesundheits- und Sozialwesen, der Handel sowie der Baubereich“, kommentiert Eva-Maria Kelch und schlussfolgert weiter „in diesen Bereichen sind auch die meisten sozialversicherungspflichtig Beschäftigten gemeldet.“


- MG


Agentur für Arbeit PassauPassau

Quellenangaben

Foto: Bayer
Bildupload: Marco Garhammer

Sie möchten Ihren Bericht regional bewerben?

Alle Informationen und Ihren Ansprechpartner finden Sie HIER.



Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?


Ähnliche Berichte

Farbenprächtige Kunstausstellung in der Arbeitsagentur PassauPassau In der Berufsberatung der Agentur für Arbeit Passau werden derzeit Kunstwerke von Schülerinnen und Schülern der Realschule Bad Griesbach ausgestellt. Die Bilder, die im Kunstunterricht bei Lehrerin Magdalena Brunner entstanden sind, zeigen Sagen und Märchen, darunter Motive wie Herkules, der Rattenfänger von Hameln, das trojanische Pferd, Zeus und Dornröschen.Mehr Anzeigen 15.03.2024Schulabgänger/innen aufgepasst – jetzt Chancen ergreifen und sich über betriebliche Ausbildung informieren!Passau Die Woche der Ausbildung vom 11. bis 15. März 2024 steht unter dem Motto "Zukunft will gelernt sein". Die Arbeitsagentur Passau meldet eine hohe Anzahl an freien Ausbildungsstellen im Vergleich zu den Bewerbern.Mehr Anzeigen 14.03.2024Verwaltungsausschuss neu konstituiertPassau Am 19. September fand die erste Sitzung des Verwaltungsausschusses der Agentur für Arbeit Passau in neuer Besetzung, in den Räumen der Arbeitsagentur, statt.Mehr Anzeigen 23.09.2022Die positive Entwicklung des Wirtschaftsstandorts fortführenHaidmühle Die Hintergründe der Entwicklung der Wirtschafts- und Arbeitsmarktsituation sowie die aktuellen und zukünftigen Herausforderungen des Wirtschaftsstandorts Freyung-Grafenau diskutierten die CSU-Kreisvorstandschaft und -Kreistagsfraktion um MdL Max Gibis und Landrat Sebastian Gruber mit Vertretern der IHK Niederbayern sowie des Job-Centers Freyung-Grafenau beim Wirtschaftsgespräch im Haidmühler Hof.Mehr Anzeigen 11.06.2019MdB Thomas Erndl zu GastPassau Dr. Klaus Stein, Vorsitzender der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Passau, informierte MdB Thomas Erndl über die aktuelle Situation am Arbeitsmarkt in den beiden Landkreisen Passau und Freyung-Grafenau, sowie der Stadt Passau.Mehr Anzeigen 29.07.2018Christian Flisek zu GastPassau Dr. Klaus Stein, Vorsitzender der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Passau, informierte ihn über die aktuelle Situation am Arbeitsmarkt in den beiden Landkreisen Passau und Freyung-Grafenau, sowie der Stadt Passau.Mehr Anzeigen 29.05.2017