zurück zur Übersicht

19.01.2023
434 Klicks
Posts |

Digitaler Schulavatar AV1 bereichert Schulfamilie am LLG Grafenau

Landkreis Freyung-Grafenau stattet Besuch ab / Technische IT-Aufrüstung des LLG in den letzten Jahren

 

Der „DigitalPakt Schule 2019-2024“ ist ein aktuelles Thema in den Medien. Darunter stehen auch die Bestrebungen des Landkreises Freyung-Grafenau, die eigenen Schulen mit aktueller IT-Ausstattung zu versorgen, um modernen Unterricht zu ermöglichen. Dabei geht es nicht nur um Computer, Notebooks oder Tablets für Schülerinnen und Schüler oder Lehrkräfte, sondern auch um die digitale Infrastruktur.

Das umfasst beispielsweise eine schnelle Internetanbindung über das schulische Netz einschließlich WLANVersorgung im Schulgebäude sowie die Multimedia-Ausstattung in digitalen Klassenzimmern.

Wie der Ausbau der IT-Ausstattung am Landgraf-Leuchtenberg-Gymnasium (LLG) voranschreitet, davon konnte sich eine Delegation der Landkreisverwaltung überzeugen. Abteilungsleiter Siegfried Wilhelm, Sachgebietsleiter Reinhard Tolksdorf und die beiden IT-Betreuer Christoph Metten und Andreas Maier besuchten das LLG. Dort wurden sie von Schulleiter Christian Schadenfroh, seiner Stellvertreterin Martina Hain und dem Systembetreuer Gerhard Oswald in Empfang genommen, um sich gemeinsam ein Bild über die moderne und durchaus innovative Ausstattung zu machen.

Am Landgraf-Leuchtenberg-Gymnasium wurden während der vergangenen Sommerferien die beiden Computerräume, ein Hausaufgabenraum und Lehrerarbeitsplätze mit insgesamt 78 neuen Rechnern und Monitoren ausgestattet. Die neuen PC-Arbeitsplätze konnten pünktlich zum Schulstart in Betrieb gehen. Als weitere innovative Neuerung wurde auch ein neues „Mitglied“ in die Schulfamilie aufgenommen. Denn seit Unterrichtsbeginn steht der Schule ein Telepräsenzroboter zur Verfügung, der Schulavatar AV1.

Der Schulavatar erweist sich als sehr wertvoll, denn durch ihn kann aktuell eine längerfristig erkrankte Schülerin am Unterrichtsgeschehen virtuell teilnehmen, ohne selbst persönlich anwesend zu sein. „Aktuell ist der Avatar regelmäßig im Einsatz“, so Schulleiter Christian Schadenfroh. Das Gerät hat die Form einer Büste (= Skulptur mit Kopf und Oberkörperanschnitt), ist 27 cm hoch und besitzt neben Kamera, Mikrofon und Lautsprecher auch verschiedene Lichtquellen, mit denen Emotionen ausgedrückt werden können oder
auch eine aktive Teilnahme am Unterricht wie eine Wortmeldung möglich ist. „Der Avatar scheint der erste in Niederbayern zu sein, er hat auch schon das Interesse des Ministerialbeauftragten geweckt“, freut sich der Schulleiter.

 


Gemeinsam mit den Schülerinnen und Schülern über die technische IT-Aufrüstung am LLG Grafenau freuen sich (v. l. n. r.): Systembetreuer Gerhard Oswald, stellv. Schulleiterin Martina Hain, IT-Betreuer Christoph Metten, Abteilungsleiter Siegfried Wilhelm, IT-Betreuer Andreas Maier, Schulleiter Christian Schadenfroh und Sachgebietsleiter Reinhard Tolksdorf.

 

Der Rückblick zeigt die technische IT-Aufrüstung: In den vergangenen drei Jahren ist an der Schule in Sachen Schuldigitalisierung viel passiert, die Gerätezahl hat sich in dieser Zeit nahezu verdreifacht. Begonnen hat die Aufrüstung der Schule 2020 mit einer Gigabit-Internetanbindung per Glasfaserleitung. Für die Sicherheit des Schulnetzes wurde ein leistungsfähiger Verbindungsrouter und eine Firewall der neuesten Generation ergänzt.

Durch die Verbesserung des Gebäudenetzes ist dieses nun auch künftigen Anforderungen gewachsen. Für den Unterricht mit digitalen Arbeitsmitteln ging zum Jahreswechsel 2020/21 flächendeckend WLAN in Betrieb. Mehrere untereinander verbundene Access Points sorgen dafür, dass im gesamten Gebäude durchgehend eine drahtlose Internetverbindung möglich ist.

Damit einhergehend wurden in allen Unterrichtsräumen drahtlose Präsentationsgeräte installiert, so dass auch eine Großbilddarstellung auf dem Projektor ohne eigene Verkabelung möglich ist.
In diesem Jahr wurde nun auch damit begonnen, bereits vorhandene IT-Technik zu erneuern und zu ergänzen. Eines der größten Projekte in diesem Zusammenhang sind die beiden Computerräume, die zusammen mit einer Hausaufgabenecke und weiterer Computerarbeitsplätze für Lehrkräfte neu ausgestattet wurden.

Den technologisch größten Schritt in Richtung Digitalisierung stellt aber der Schulavatar dar, „finanziell erst mal kein sehr großes Wagnis, aber sollte diese Innovation sich bewähren, könnte das künftig noch weitere sinnvolle Anschaffungen nach sich ziehen, die das digitale Lernen für die Schülerinnen und Schüler im Landkreis erleichtern“, sagte IT-Betreuer Christoph Metten.

Die Bemühungen enden an diesem Punkt nicht. Aktuell werden Ausschreibungen vorbereitet, um an der Schule interaktive Tafeln in den Fachunterrichtsräumen zu installieren sowie weitere Multimedia-Ausstattungen in den Klassenzimmern und in der Turnhalle zu erneuern.
Der Digitalisierungsweg ist bis Mai 2024 vorgezeichnet. Bis zum Ende des Förderzeitraums werden für Schülerexperimente noch Messgeräte und Sensoren in den MINT-Fächern (Physik, Chemie, Biologie, Informatik) angeschafft.

Außerdem sind finanzielle Fördermittel für die technische Ausstattung im Wahlunterricht beantragt worden. Der Umgang mit Robotern, Drohnen oder Geräten zur Audio- und Videoproduktion steht genauso im Medienkonzept wie ein Medienlabor mit Videokonferenzausstattung und neuester Präsentationstechnik.


- CS


Landgraf-Leuchtenberg Gymnasium GrafenauGrafenau

Quellenangaben

Landratsamt Freyung-Grafenau

Sie möchten Ihren Bericht regional bewerben?

Alle Informationen und Ihren Ansprechpartner finden Sie HIER.



Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?


Ähnliche Berichte

Gemeinsam Experimentieren und ein Dorf der Zukunft bauenGrafenau Technik-Klassen der Realschule Grafenau nahmen an MINT-Projekttagen der Initiative Junge Forscherinnen und Forscher teilMehr Anzeigen 27.10.2022Jugendbuchautor begeistert in einer Lesung am Landgraf-Leuchtenberg-GymnasiumGrafenau In den vergangenen zwei Corona-Jahren litten die Schulen nicht nur unter den erheblichen Beeinträchtigungen des regulären Unterrichts, sondern auch darunter, dass darüber hinaus gehende, das schulische Leben bereichernde Veranstaltungen wie Klassenfahrten, fachbezogene Exkursionen oder auch Autorenlesungen aufgrund der Kontaktbeschränkungen nicht stattfinden konnten.Mehr Anzeigen 04.05.2022Bewerbungstraining – ein Puzzlestück, um erfolgreich den richtigen Arbeitsplatz zu findenGrafenau Jeder hat schon einmal davon gehört, dass bei der Suche nach einer Arbeitsstelle eine Bewerbung zu verfassen ist. Aber wie verfasst man eigentlich eine solche Bewerbung ohne ins Fettnäpfchen zu treten?Mehr Anzeigen 17.02.2022Neue Lehrerdienstgeräte für die Schulen des LandkreisesFreyung Für die durchgängige Digitalisierung der Schulen ist es erforderlich, die Lehrkräfte mit geeigneten IT-Geräten auszustatten. Im Rahmen des „DigitalPaktes Schule“ hat der Landkreis Freyung-Grafenau aus Bundesmitteln ein Sonderbudget zur Beschaffung von Dienstgeräten für die Lehrkräfte erhalten.Mehr Anzeigen 04.12.2021Beam me up, Scotty! – TCG gewährt Schülern einen Blick in die digitale ZukunftGrafenau Einer ausgewählten Schülergruppe des LLG Grafenau wurde am TCG anschaulich und interessant vor Augen geführt, wie viele Bereiche des Lebens von der Digitalisierung betroffen sind.Mehr Anzeigen 10.03.2018Rekordbeteiligung beim BerufsinformationstagFreyung Mit insgesamt 23 Unternehmen, Betrieben und Einrichtungen haben sich so viele wie noch nie beim Berufsinformationstag des Regionalmanagements FRG für die drei Gymnasien in Freyung-Grafenau beteiligt und präsentiert.Mehr Anzeigen 13.02.2018