zurück zur Übersicht

21.12.2022
378 Klicks
Posts |

Niederbayerns LEADER-Akteure tauschen sich aus und besuchen den Schulbauernhof der Familie Zeintl

In der Regel zweimal jährlich treffen sich die Geschäftsführerinnen und Geschäftsführer der niederbayerischen Lokalen Aktionsgruppen (LAGn) mit dem niederbayerischen LEADER-Koordinator Dr. Eberhard Pex sowie den Vertretern der zuständigen LEADER-Bewilligungsstelle am Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten in Regen zum Austausch. Das jüngste Treffen fand in der LAG Landkreis Freyung-Grafenau statt, deren räumlicher Umgriff identisch mit dem gleichnamigen Landkreis ist.

Nach einer kurzen Begrüßung durch den Geschäftsführer der LAG Landkreis Freyung-Grafenau, Tobias Niedermeier, informierte LEADER-Koordinator Dr. Eberhard Pex die Teilnehmenden. Er teilte mit, dass voraussichtlich nur noch für Projekte eine LEADER-Förderung bewilligt werden kann, für die eine Förderung durch das LAG-Entscheidungsgremium bis zum 01.08.2022 beschlossen wurde.

Alle niederbayerischen LAGn haben sich mit der Abgabe der Lokalen Entwicklungsstrategie (LES) Mitte Juli 2022 erneut als LEADER-Region für die Förderperiode 2023 – 2027 beworben. Hierzu Dr. Pex: „Nach der Sitzung des Auswahlgremiums am 6. Dezember 2022 erhalten alle LAGn ein Infoschreiben über ggf. notwendige Nachbesserungen. Diese sind dann von den LAGn bis Mitte März 2023 vorzunehmen. Mit dem offiziellen Anerkennungsbescheid ist voraussichtlich im April 2023 zu rechnen. Wann wieder LEADER-Anträge gestellt werden können, steht noch nicht fest.“ In der Zwischenzeit hat die LAG Landkreis Freyung-Grafenau vom zuständigen Bayerischen Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten die freudige Nachricht erhalten, dass sie die im Vorfeld definieren Auswahlvoraussetzungen für eine Teilnahme an der LEADER-Förderperiode 2023 - 2027 erfüllt und damit der Grundstein für den Start in die neue Förderperiode gelegt ist. Die LAG FRG muss allerdings – wie alle LAGn in Bayern – noch kleinere Änderungen an der LES vornehmen. Grund hierfür ist, dass seitens der EU vor Kurzem noch Nachforderung an LEADER gestellt wurden.

 

Die niederbayerischen LEADER-Akteure besuchen den “Schulbauernhof mit Gäste- und Jugendhaus“ der Familie Zeintl.
Die niederbayerischen LEADER-Akteure besuchen den “Schulbauernhof mit Gäste- und Jugendhaus“ der Familie Zeintl.

 

Anschließend gab der zuständige Bereichsleiter am AELF Regen, Florian Pauli, aktuelle Informationen von der Bewilligungsstelle. Insbesondere die Unterstützung bei der Erstellung von Zahlungsanträgen stand hierbei im Mittelpunkt. „Mit der Unterstützung der Projektträger durch das LAG-Management bei der Vorbereitung von Zahlungsanträgen können Fehler frühzeitig erkannt und behoben werden und der Arbeitsaufwand für alle Beteiligten reduziert werden“, so Pauli.

Nach dem gemeinsamen Mittagessen im Gasthof zum Sonnenwald in Schöfweg, zu dem der Landkreis Freyung-Grafenau eingeladen hat, machte sich die Gruppe auf den Weg zum Erlebnisbauernhof Zeintl. Hier stand der Besuch des aus LEADER-Mitteln geförderten und erst kürzlich in Betrieb genommenen Schulbauernhofs auf der Agenda. Christiane und Manfred Zeintl stellten das Projekt mit viel Herzblut vor, gingen auf ihre Zielsetzungen ein und zeigten auf, wo besondere Herausforderungen lagen und liegen. „Hintergrund für die Erweiterung unseres Erlebnisbauernhofes zum Schulbauernhof mit Übernachtung war, den Schülern und Gästen unseres Hofes, die Entstehung und Produktion der Lebensmittel wieder näher zu bringen. Gleichzeitig ist unser Ziel, die Produktionskette vom „Acker auf den Tisch“ aufzuzeigen und unsere eigenen produzierten Lebensmittel mit den Schülern zu verarbeiten, zu begreifen und zu verkochen. Uns ist es wichtig die heimische Landwirtschaft zu stärken und die Wertigkeit der Landwirtschaft aufzuzeigen und den Gästen Lebensmittel begreifbar zu machen.“ so Christiane Zeintl. Abschließend lud Familie Zeintl noch zum gemütlichen Beisammensein bei Kaffee und Kuchen ein, bei dem intensiv diskutiert und genetzwerkt wurde.


- SB


Landratsamt Freyung-GrafenauFreyung

Quellenangaben

Landratsamt Freyung-Grafenau
Foto: Johanna Zeintl

Sie möchten Ihren Bericht regional bewerben?

Alle Informationen und Ihren Ansprechpartner finden Sie HIER.



Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?


Ähnliche Berichte

EU-Programm LEADER fördert nachhaltige Entwicklung der RegionFreyung Erstmals in diesem Jahr kam der Steuerkreis der Lokalen Aktionsgruppe (LAG) Landkreis Freyung-Grafenau zusammen. Der Steuerkreis setzt sich aus regionalen Akteuren mit unterschiedlichem fachlichen Background zusammen und ist das nach LEADER vorgeschriebene Organ zur Durchführung eines ordnungsgemäßen Projektauswahlverfahrens.Mehr Anzeigen 23.08.2021LEADER fördert Kleinprojekte mit bis zu 1.750 EuroFreyung Mit dem LEADER-Projekt „Unterstützung Bürgerengagement“ unterstützt die Lokale Aktionsgruppe (LAG) Landkreis Freyung-Grafenau kleine, bürgerschaftlich getragene Maßnahmen unbürokratisch. Vereine, Organisationen oder lose Zusammenschlüsse haben nach wie vor die Möglichkeit, Projektideen bei der LAG einzureichen und im Idealfall eine Förderung in Höhe von bis zu 1.750 Euro zu erhalten.Mehr Anzeigen 22.01.2020LEADER auf der Zielgeraden – Förderanträge sollten bis Mitte 2020 gestellt werdenFreyung Das europäische Regionalentwicklungsprogramm LEADER unterstützt Akteure in ländlichen Regionen mit Fördergeldern dabei, ihre Projektideen umzusetzen. Vieles konnte hier im Landkreis Freyung-Grafenau in der LEADER-Förderperiode 2014 – 2020 bereits auf den Weg gebracht und umgesetzt werden.Mehr Anzeigen 16.01.2020Niederbayerische LEADER-Verantwortliche tagen in FreyungFreyung Die diesjährige Herbstbesprechung der Geschäftsführer und Geschäftsführerinnen der Lokalen Aktionsgruppen (LAGn) in Niederbayern fand auf Einladung der Lokalen Aktionsgruppe Landkreis Freyung-Grafenau im Landhotel Gasthof Brodinger in Freyung statt.Mehr Anzeigen 27.10.20189,3 Millionen Euro für besonderes EngagementFreyung Außergewöhnliches Engagement zahlt sich aus: Bei einem Festakt in München hat Landwirtschaftsminister Helmut Brunner 31 besonders aktiven Lokalen Aktionsgruppen im Freistaat zusätzliche Fördermittel aus dem EU Programm LEADER zugesagt.Mehr Anzeigen 10.01.2018Lokale Aktionsgruppe FRG zieht Halbzeit-Bilanz und wählt Vorstand und SteuerkreisFreyung Anfang Dezember trafen sich die Mitglieder des Vereins zur diesjährigen Vollversammlung. Es wurde Bilanz gezogen und Weichen für die Zukunft gestellt.Mehr Anzeigen 15.12.2017