zurück zur Übersicht

18.11.2022
244 Klicks
Posts |

Bittere Niederlage für Mietrachinger Ringer

Mussten die Kelheimer in der Vorrunde beim SV Mietraching noch eine klare Niederlage hinnehmen, so haben sie am vergangenen Wochenende mit einer starken Leistung Revanche genommen. Man schickte den SV Mietraching in der Bayernliga-Begegnung deutlich mit 22:12 Punkten nach Hause. Von den zehn Kämpfen konnten die Mietrachinger lediglich nur drei siegreich gestalten und lag so zur Pause schon klar mit 4:11 Punkten aussichtslos zurück. Insgesamt muss man bilanzieren, dass der SV Mietraching bei diesem Derby in der Dreifachturnhalle vor etwa 150 Zuschauern nicht zu ihrer gewohnten Form fanden.

Maximilian Primbs (oben) im Kampf gegen Mike Fischer.
Maximilian Primbs (oben) im Kampf gegen Mike Fischer.

 

Die Ergebnisse

57 kg – gr.: Im Standkampf konnte Nasib Arabzahdeh (M) gegen Bence Juhasz durchaus mithalten. Durch kleine Unachtsamkeiten in der Bodenlage handelte er sich bei gelungenen Durchdrehern von Juhasz bereits nach 2.09 Minuten eine Niederlage von 0:16 Punkten ein. 4:0

130 kg fr.: Seine „Freistilkunst“ zeigte an diesem Abend Maximilian Primbs (M) in der Partie gegen den gleichschweren Mike Fischer. Der Gastgeber holte sich in der ersten Runde einen beruhigenden Vorsprung, den der Mietrachinger bis zu Schluss nicht mehr ausgleichen konnte. Primbs unterlag knapp mit 5:7 Punkten. 5:0

61 kg – fr.: Gegen den Ausnahmeathleten Goga Dzigua aus Georgien hatte Abozar Aref (M) einfach keine Chance. Obwohl er sich tapfer zur Wehr setzte konnte er nach 3.34 Minuten den Überlegenheitssieg von 15:0 Punkten des Gastgebers nicht verhindern. 9:0

98 kg – fr.: Einen schweren Stand hatte Wolfgang Stork (M) gegen den körperlich starken Lukas Meyer, wobei er keinen einzigen Zähler erkämpfen konnte. Der Kelheimer hingegen holte sich mit gelungenen Aktionen am Ende einen sicheren 6:0-Punktsieg. 11:0

66 kg – fr.: Im letzten Kampf vor der Pause dann die ersten Punkte für den SV Mietraching durch Simon Scholler. Gegen Günther Stark hatte er von Beginn an keine Probleme und landete nach 1.01 Minuten beim Stand von 16:0 Punkten einen Überlegenheitssieg. 11:4

86 kg – fr.: Für eine positive Überraschung sorgte das Heimteam, als sie Johannes Mayerhofer zwei Gewichtsklassen höher antreten ließen. Der routinierte Freistiler konnte gegen Christian Graf nach 4.08 Minuten als Überlegenheitssieg von der Matte gehen. 15:4

71 kg – fr.: Sicher und überlegen agierte Rajmund Farkas (M) in seiner Partie gegen Dario Kleinschmager. Bereits nach 1.10 Minuten fuhr der Ungar in Diensten des SV Mietraching mit 16:0 Punkten einen Überlegenheitssieg ein. 15:8

80 kg – gr.: Einen äußerst beherzten Kampf lieferte Patrick Feilmeier (M) gegen den ungarischen Nationalringer Raimund Zurai. Trotz großem Kraftaufwand musste er am Ende mit einer Niederlage von 0:14 Punkten zufrieden sein. 18:8

75 kg – gr.: Was war nur mit Mario Anzenberger (M) in der Partie gegen Felix Henneberger los. Gegen den stark auftrumpfenden Gastgeber unterlag er etwas überraschend nach 5.12 Minuten überlegen mit 0:15 Punkten. 22:8

75 kg – fr.: Im letzten Kampf des Abends konnte Norbert Lukacs (M) nur noch Ergebniskorrektur betreiben. Wie gewohnt sicher punktete er Andreas Rauscher aus und wurde nach 2.38 Minuten zum 16:0-Überlegenheitssieger erklärt.

Endstand: 22:12

Norbert Lukacs beherrste seinen Genger souverän.
Norbert Lukacs beherrste seinen Genger souverän.

 

Mietraching erwartet Untergriesbach zum Bayerwaldderby

Am kommenden Wochenende kommt es in Mietraching zum zweiten Niederbayernderby, wenn der SV Untergriesbach seine Aufwartung macht. Die Gäste gehen in Mietraching als Favoriten in die Bayernliga-Begegnung. Doch Derbys haben eben eigene Gesetzte, so dass man die Athleten am Fuße der Rusel nicht unterschätzen darf.

Beginn ist um 19.30 Uhr in der Schulturnhalle in Mietraching.


- SB



Quellenangaben

Manfred Schmidt
Text: Horst Scholler
Fotos: Lisa Maierhofer

Sie möchten Ihren Bericht regional bewerben?

Alle Informationen und Ihren Ansprechpartner finden Sie HIER.



Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?


Ähnliche Berichte

Ringen: Mietraching trotz Tabellenzweiten Untergriesbach ein Remis abDeggendorf (Mietraching) Ein Derby, gerade nach dem Geschmack der etwa 150 Zuschauer, lieferte sich am vergangenen Wochenende der SV Mietraching und der SV Untergriesbach. Am Ende trennte man sich mit einem gerechten Remis von 11:11 Punkten.Mehr Anzeigen 24.11.2022Ringer aus Untergriesbach überraschen mit einem SiegUntergriesbach Die Ringer aus Untergriesbach überraschen mit einem 20:17 Sieg über den Aufstiegsfavoriten SC Isaria Unterföhring und das nach dem Punktverlust auf der Matte letzte Woche gegen den Tabellenletzten.Mehr Anzeigen 03.11.2022Sieg für MietrachingUntergriesbach Überraschend deutlich mit 20:13 konnten sich die Ringer aus Mietraching in Kottern durchsetzen obwohl die 98 kg Klasse wieder nicht besetzt werden konnte.Mehr Anzeigen 27.10.2022Im Bayernliga Derby der Waidler-Ringer keine Chance für die MietrachingerUntergriesbach Zu viele Ausfälle musste der SV Mietraching verkraften um die gut aufgestellten Untergriesbacher ernsthaft zu fordern und konnten nur zwei Kämpfe gewinnen.Mehr Anzeigen 05.10.2022Ochs – Historische Kampfkünste | Aufnahme des Standortes „Bayerischer Wald“Schönberg (Schönberg) Anfang Juni startete das erste Training des Vereins Ochs – Historische Kampfkünste e.V. am neuen Standort Bayerischer Wald in Schönberg. Unter der Aufsicht von Trainer Manuel Weber-Stockbauer begleiteten wir den Verein eine Sitzung lang und durften gegen Ende des Trainings auch selbst das Schwert schwingen!Mehr Anzeigen 23.06.2021SANKAN Kampfkunstschule | Paul Gruber im InterviewGrafenau Die SANKAN Kampfkunstschule blickt heute auf eine mittlerweile 17-jährige Vereinsgeschichte zurück. Der im Jahr 2004 von Paul Gruber, Tochter Ramona und Frau Christine gegründete Verein SAN-(drei) KAN (Häuser bzw. Säulen) hat sich mit seinen inzwischen 11 Standorten und rund 550 Mitgliedern einen Namen in der Region gemacht. Neben Standorten wie Passau, Eging und Waldkirchen, erstreckt sich die Kampfkunstschule sogar bis nach Oberammergau und Reutte. Wir haben unseren weißen Gürtel umgebunden und Paul Gruber in Grafenau besucht.Mehr Anzeigen 18.03.2021