zurück zur Übersicht

28.10.2022
351 Klicks
Posts |

Talente gewinnen

Pflegekräfte aus dem Bezirksklinikum Mainkofen begeistern potentielle neue Kolleginnen und Kollegen

Kürzlich warben fünf Mitarbeitende aus dem Pflegebereich im Bezirksklinikum Mainkofen um neue Kolleginnen und Kollegen. In Form einer Podiumsdiskussion lud die Infoveranstaltung „Pflege-Talente gesucht!“ dazu ein, sich ein Bild vom Arbeitgeber Mainkofen zu machen.
Unter der Moderation von Frau Windorfer erzählten Frau Gruber, Herr Dogan, Frau Münch, Herr Jacobs und Frau Kritzmann von ihren Erfahrungen im Pflegebereich.

Übereinstimmend bekräftigten alle, dass sie von den verschiedenen Teams der Gerontopsychiatrie, Intensivstation oder Station der Allgemeinpsychiatrie herzlich aufgenommen wurden. Frau Gruber, tätig in der Neurologie mit Stroke Unit (=Schlaganfalleinheit) und Weaning (=Entwöhnung von Langzeitbeatmung) empfand den Neubeginn vor etwa zwei Jahren als „Heimkommen“. Sie hatte ursprünglich in Mainkofen ihre Ausbildung gemacht, wollte nach dem Examen in anderen Einrichtungen Erfahrungen sammeln. Jetzt vertieft sie ihr Wissen im Rahmen einer Weiterbildung zur Stroke-Unit-Fachschwester, die das Bezirksklinikum finanziert.

Herr Dogan studiert derzeit Pflege an der THD. Als Praktikant hat er Mainkofen kennengelernt und sich nach dem Abitur spontan für den Pflegeberuf entschieden. „Die Arbeit mit den Menschen in der Psychiatrie und der Umgang miteinander im Team haben mich dafür begeistern können“, so Herr Dogan. Auch während des Studiums arbeitet er als Pflegehelfer im Bezirksklinikum. Er schätzt sehr, dass er jederzeit Ansprechpartner in seinen Kolleginnen und Kollegen findet, wenn er Fragen hat.

Frau Münch hat eine breite Expertise mitgebracht. Als ausgebildete Praxisanleiterin und Stationsleiterin stellt sie sich als Pflegefachkraft den Anforderungen der Akutpsychiatrie. Menschen in Krisensituationen begleiten und bei der Stabilisierung unterstützen sind ihre Aufgabenfelder innerhalb der Aufnahmestation der Klinik. Sie schätzt sehr den Zusammenhalt im Team und konnte sich seit Anfang des Jahres sehr gut integrieren. Das Team gibt ihr Sicherheit und Rückhalt, auch wenn die Arbeit manchmal herausfordernd ist.

 

 Frau Windorfer, Frau Kritzmann, Herr Jacobs, Frau Münch, Herr Dogan und Frau GruberFrau Windorfer, Frau Kritzmann, Herr Jacobs, Frau Münch, Herr Dogan und Frau Gruber


Als „Newcomer“ ist auch Herr Jacobs in dem Bereich Gerontopsychiatrie tätig. Was ihm besonders gefällt ist, dass er seine Ideen und Fähigkeiten selbst einbringen und verwirklichen kann.

Gerade die Arbeit mit Menschen, die an Demenz erkrankt sind bedürfen einer besonderen Fürsorge. „Hier kann ich mich endlich entfalten und das umsetzen, was ich gelernt habe“, so Herr Jacobs.

Die lange Zugehörigkeit von Frau Kritzmann zeigt, dass die Arbeit im Bezirksklinikum Mainkofen nicht nur Neueinsteigern gefällt. Die berufliche Laufbahn der Altenpflegerin hat in der neurologischen Frührehabilitation begonnen. Während ihrer Zeit am Klinikum hat sie sämtliche Bereiche durchlaufen sowie zahlreiche Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten des Arbeitgebers mit Freude in Anspruch genommen. Wodurch sie auf etliche Erfolge zurückblicken kann. Derzeit studiert sie neben dem Beruf „Dual“ an der TH-Deggendorf und wird demnächst den Bachelor abschließen.

Ein besonderes Anliegen von Frau Kritzmann ist, jeden ermutigen, sich etwas zuzutrauen. Die Arbeit mit Menschen in der Psychiatrie steigert nicht nur die Expertise im Umgang mit Krisensituationen, sondern fördert letztlich auch die persönliche Weiterentwicklung.

Die Veranstaltung zeigt, dass in der Pflege am Bezirksklinikum Mainkofen „für und mit Menschen“ gearbeitet wird. Die anwesenden Zuhörerinnen und Zuhörer konnten sich beim kleinen Buffet ungezwungen mit den Rednern austauschen.


- NK


Bezirksklinikum MainkofenMainkofen

Quellenangaben

Bezirksklinikum Mainkofen

Sie möchten Ihren Bericht regional bewerben?

Alle Informationen und Ihren Ansprechpartner finden Sie HIER.



Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?


Ähnliche Berichte

Neurologie up-to-date am Bezirksklinikum MainkofenDeggendorf (Mainkofen) Zusammen mit der Neurologischen Klinik in Passau führte das Neurologische Zentrum Mainkofen am 15.10.2022 zum 18. Mal seine Fortbildung Neurologie „up to date“ im Festsaal des Bezirksklinikums Mainkofen durch.Mehr Anzeigen 30.10.2022Pflegeexperten in der PsychiatrieDeggendorf (Mainkofen) Zweijährige Weiterbildung zu Gesundheits- und Krankenpfleger:innen für Psychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie erfolgreich abgeschlossenMehr Anzeigen 13.10.2022Chefapothekerin Dorit Engelke übernimmt die Leitung der Klinikapotheke am Bezirksklinikum MainkofenDeggendorf (Mainkofen) Zum Jahresanfang verabschiedete sich Chefapotheker Friedrich Schuster in den wohlverdienten Ruhestand und übergab das Zepter an seine Nachfolgerin Dorit Engelke. Die ersten Arbeitswochen von Frau Engelke waren bereits geprägt durch die Corona-Pandemie.Mehr Anzeigen 26.03.2022Junge Menschen für das Gesundheitswesen begeisternDeggendorf (Mainkofen) Einfach mal ins Berufsleben schnuppern und den Erfahrungsaustausch mit Leuten aus dem Klinikalltag herstellen: Das war die Zielsetzung von Christian Fenzl, Lehrbeauftragter an der Technischen Hochschule Deggendorf, der für seine Studentinnen und Studenten kurz vor Weihnachten einen virtuellen Praxistag unter dem Motto "Unternehmensführung und Organisation im Gesundheitswesen" initiierte und als virtuellen Veranstaltungsort ins Bezirksklinikum Mainkofen einlud.Mehr Anzeigen 13.01.2022Virtuelles Kennenlernen in Mainkofen: Pflegeprofis gesucht!Deggendorf (Mainkofen) Das Bezirksklinikum Mainkofen sucht neue Kolleginnen und Kollegen in der Pflege. Dafür wurde ein besonderes Kennenlernen der etwas anderen Art organisiert: Eine Online-Veranstaltung für Pflegeprofis am kommenden Dienstag, den 27. Juli 2021 ab 18 Uhr.Mehr Anzeigen 26.07.2021Bewährtes Team der multimodalen Schmerztherapie am Bezirksklinikum Mainkofen startet neu durchDeggendorf (Mainkofen) Nach kurzer Corona-Pause startet die interdisziplinäre multimodale Schmerztherapie im Bezirksklinikum Mainkofen in bewährter Weise wieder durch. Dabei werden Patienten mit chronischen Schmerzen oder schmerzbedingten Beeinträchtigungen fachübergreifend, auf die Person zugeschnitten, behandelt um deren Schmerzproblematik und die damit verbundenen Probleme im Alltag gezielt anzugehen.Mehr Anzeigen 27.08.2020