zurück zur Übersicht

25.05.2022
791 Klicks
teilen

Dahoam unterwegs – Gelungener Start der diesjährigen „roten Rucksack-Tour“

Bereits in die siebte Saison geht die SPD-Bundestagsabgeordnete Rita Hagl-Kehl mit ihrer „roten Rucksack-Tour“. Die erste Wanderung in diesem Jahr führte entlang der Ilz und bot wieder viele Gelegenheiten, mit der Parlamentarierin ins Gespräch zu kommen. Passend zur Route ging es diesmal unter anderem um das Thema kleine Wasserkraft.

 

Haus i. Wald, 25.05.2022 - Bei strahlendem Sonnenschein und bestem Wanderwetter waren am vergangenen Sonntag wieder viele begeisterten Wanderer an der Ilz bei Furth unterwegs, von weitem erkennbar durch ihre auffällig rote Ausstattung. Die niederbayerische Bundestagsabgeordnete Rita Hagl-Kehl (SPD) hatte zum Start ihrer diesjährigen „roten Rucksack-Touren“ eingeladen, bei denen sie zusammen mit den SPD-Ortsvereinen Wandertouren durch die heimatliche Landschaft veranstaltet. Seit mittlerweile sieben Jahren bietet Hagl-Kehl dieses Veranstaltungsformat an, bei welchen sich für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer in lockerer Atmosphäre viele Gesprächsmöglichkeiten mit der Bundestagsabgeordneten ergeben. „Wenn sich in den vergangenen Jahren eines gezeigt hat, dann dass beim gemeinsamen Wandern immer gute Gespräche entstehen“, so die ehemalige Lehrerin.

 

Den Startschuss machte in diesem Jahr der SPD-Ortsverein Haus i. Wald mit einer rund 10 km langen Tour entlang der Ilz zwischen Furth und der Ettlmühle. Dabei kam man schnell auf die Rolle der Wasserkraft bei der Energiewende zu sprechen. Dazu Rita Hagl-Kehl: „Neben Wind,- Solar- und Bioenergie brauchen wir für eine erfolgreiche Energiewende auch die Wasserkraft. Zwar stammen über 90 Prozent der jährlich erzeugten Energie aus Wasserkraft von Anlagen mit über 500 KW Leistung. Besonders im Bayerischen Wald sind aber auch kleine Kraftwerke ein wichtiger Baustein für eine nachhaltige Energieversorgung, insbesondere aufgrund der konstanten Energieerzeugung unabhängig von Wetter und Jahreszeit. Voraussetzung muss natürlich sein, dass die hohen Umwelt- und Artenschutzstandards für Bau und Betrieb konsequent eingehalten werden.“

 

Am Ende der Wanderung bedankte sich die Bundestagsabgeordnete noch bei Anna-Lena, Lisa-Marie und Andreas Liebl für die Organisation und Begleitung der Tour. Anschließend kehrte die Gruppe gemeinsam ins Gasthaus „Zum Jägerstöckl“ in Haus i. Wald zu einer wohlverdienten Brotzeit ein.

 

In den roten T-Shirts waren Rita Hagl-Kehl (SPD-Bundestagsabgeordnete) und die Wandergruppe weithin sichtbar.


- JS


PStin Rita Hagl-Kehl, MdB - Wahlkreisbüro DeggendorfDeggendorf

Quellenangaben

Büro Hagl-Kehl

Sie möchten Ihren Bericht regional bewerben?

Alle Informationen und Ihren Ansprechpartner finden Sie HIER.


Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?


Ähnliche Berichte

Neuer Lehrling bei der Firma SCHRANK Elektro GmbHGrafenau (Furth) Vor 23 Jahren gründete Alexander Schrank seinen Meisterbetrieb in Furth (Haus i. Wald/Grafenau) mit aktuell den Bereichen Elektrotechnik, Photovoltaik, Gebäudeinstallation, Industrietechnik, Neubau und Altbausanierung.Mehr Anzeigen 07.09.2022SWR mit Filmaufnahmen in Haus i. Wald beim Musik- u. HeimatvereinGrafenau (Haus i. Wald) Für eine 6-teilige Filmreihe, die im nächsten Frühjahr im Fernsehen über den Südwestrundfunk (SWR) erscheint, war ein Filmteam mit Moderator David Julian Kirchner zu Besuch im Bayerischen Wald und auch beim Musik- u. Heimatverein Haus i. Wald/Grafenau (MHV).Mehr Anzeigen 19.08.2021Zauberberg Passau stellt neuen Kultur-Express vor – und geht im Juli in der Region auf TourPassau 60 Quadrameter Fläche, 6 Meter hoch und in etwa zwei Stunden aufgebaut und einsatzbereit. So stellte Geschäftsführerin Marlies Resch letzten Sonntag ihr neues „Kultur-Mobil“ an der Dreiländerhalle in Passau vor. Vor dem Hintergrund der noch immer andauernden Corona-Pandemie fährt der üppige Bühnenanhänger demnächst durch ganz Niederbayern und bietet Künstlern aus der Region erstmals seit über einem Jahr wieder eine Bühne.Mehr Anzeigen 03.05.2021Zambelli spendet für einen sehr guten Zweck in der RegionGrafenau Zum Jahresabschluss spendet die Zambelli Unternehmensgruppe an das Familienpflegewerk Freyung-Grafenau und unterstützt damit regionale Familien in schwierigen Lebenssituationen und Notlagen.Mehr Anzeigen 26.12.2020Unternehmensgruppe Zambelli kam gut durch den LockdownGrafenau (Haus i. Wald) Die Unternehmensgruppe Zambelli ist gut durch den ersten Corona-Lockdown im Frühjahr 2020 gekommen. Ein Grund dafür war, dass für viele Menschen der Urlaub ausgefallen ist und sie stattdessen im Garten gearbeitet oder kleinere Sanierungsmaßnahmen am Haus durchgeführt haben.Mehr Anzeigen 07.11.2020Metzgermeister mit Leib und SeeleGrafenau (Haus i. Wald) Der Metzgermeister Tobias Bauer (28) lebt mit seiner Familie - seiner Ehefrau Kerstin und den beiden Kindern Timo (3) und Emma (1) in Haus i. Wald bei Grafenau. Im Herbst 2020 eröffnete er nun seine eigene Metzgerei.Mehr Anzeigen 14.10.2020