zurück zur Übersicht

19.05.2022 11:40 Uhr
804 Klicks
teilen

Ausbau der Kreisstraße SR 22 zwischen Schambach und Ainbrach hat begonnen

Das Sinnvolle mit dem Nützlichen verbinden – das gilt für den Ausbau der Teilstrecke Schambach – Ainbrach der Kreisstraße SR 22. Neben der Oberbauverstärkung im Tiefeinbau mit Fahrbahnverbreiterung wird nämlich auch ein Geh- und Radweg neu angelegt.

 

„Das ist ein wichtiger Lückenschluss im Radweg zwischen der B 8 und der Xaver-Hafner-Brücke“, freute sich Straßkirchens Bürgermeister Dr. Christian Hirtreiter beim offiziellen Spatenstich in dieser Woche. Aber nicht nur das: Durch die Zunahme des Verkehrs auf der Kreisstraße SR 22 zwischen der Bundestraße und der Donaubrücke durch die Erneuerung der Bahnunterführung in Schambach vor einigen Jahren (u.a. größere Durchfahrtshöhe und –breite) nahm das Schadensbild an der Straße zu und es bildete sich eine Unfallhäufung. Gründe dafür waren unter anderem auch die geringe Fahrbahnbreite und die kurvige Linienführung. „Dies wird nun auch entschärft. Die Verkehrssicherheit zu erhöhen ist ein entscheidender Punkt in dieser Baumaßnahme“, so Dr. Hirtreiter. Die Fahrbahn wird von 5,50 auf 6,50 Meter verbreitert und die Kurven entschärft.

 

Der Bau ist eine Gemeinschaftsmaßnahme des Landkreises (Durchführung der Bauarbeiten der Kreisstraße SR 22) und der Gemeinde Straßkirchen (Bau des Geh- und Radweges). Für den Radwegbau, der rund 1,7 Mio. Euro kosten wird, wurde Gemeinde Straßkirchen in das lukrative Sonderprogramm Stadt und Land des Bundes aufgenommen, so dass knapp 1,4 Mio. Euro an Fördermittel fließen werden. Den Rest teilen sich Gemeinde und Landkreis. Für den Kreisstraßenbau (Kosten rund 1,5 Mio. Euro) erhält der Landkreis knapp 1,2 Mio. Euro Förderung des Landes Bayern nach BayGVFG. „Es wird vom Freistaat viel Geld in Straßen und Radwege investiert und ganz besonders freut es mich, dass gerade der Landkreis hier immer wieder aktiv ist“, so Landtagsabgeordneter Josef Zellmeier. Auch Landrat Josef Laumer hob die Fördermittel hervor: „Ohne diese wären Bautätigkeiten in diesem Umfang finanziell nicht möglich. Wir investieren kontinuierlich in die Infrastruktur, bringen dafür auch entsprechende Eigenmittel auf und machen den Landkreis damit fit für die Zukunft.“

 

Markus Fischer, Leiter der Tiefbauverwaltung des Landkreises, ging auch auf die zahlreichen Baumaßnahmen in jüngster Zeit im Bereich Aiterhofen – Straßkirchen – Bogen ein. „Wir mussten diese Strecke in diesem Jahr bauen, da die Straße im kommenden Jahr als Umleitungsstrecke für die dann wegen des Donauausbaus gesperrte SR 12 gebraucht wird. Dieser Ausbau wird zwei bis drei Jahre dauern und so lange wollten und konnten wir nicht warten.“

 

Das aktuelle Bauvorhaben dauert bis Oktober 2022. „Wir bitten um Verständnis, dass dafür eine Vollsperrung des Verkehrs erforderlich ist“, so Fischer.

 

Offizieller Spatenstich an der Kreisstraße SR 22 gemeinsam mit Landrat Josef Laumer, Landtagsabgeordnetem Josef Zellmeier, den Bürgermeistern Dr. Christian Hirtreiter (Straßkirchen) und Adalbert Hösl (Aiterhofen), Mitgliedern des Bauausschusses und der Verwaltung und den beteiligten Firmen STRABAG und Ingenieurbüro KEB.


- JS


Landratsamt Straubing-BogenStraubing

Quellenangaben

Landratsamt Straubing-Bogen

Sie möchten Ihren Bericht regional bewerben?

Alle Informationen und Ihren Ansprechpartner finden Sie HIER.


Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?


Ähnliche Berichte

Geh- und Radweg auf der Ries wird weitergeführtPassau Nach der Fertigstellung des ersten Abschnittes der Geh- und Radwegverbindung zwischen Ries und Patriching im Jahr 2016 wird nun der nächste Abschnitt entlang der Kreisstraße PAs 1 von der Einmündung Patriching bis zum Ortsteil Neureut umgesetzt.Mehr Anzeigen 11.08.2019Bestmögliches Gesamtpaket psychiatrischer und neurologischer VersorgungDeggendorf (Mainkofen) Zahlreiche Gäste waren der Einladung des Bezirks Niederbayern zur feierlichen Übergabe des ersten Bauabschnitts im Bezirksklinikum Mainkofen gefolgt. Dieser erste von insgesamt drei Bauabschnitten ist wesentlicher Bestandteil des Gesamtkonzeptes zur Neustrukturierung des Bezirksklinikums. Zu dem nun fertiggestellten Gebäuden gehören das Zentrum für Allgemeinpsychiatrie mit insgesamt vier Stationen und 80 Betten, der sogenannte ‚Würfel 1‘ des Zentrums für Abhängigkeitserkrankungen mit 40 Betten sowie das Zentrum für Krisenintervention mit 12 Betten.Mehr Anzeigen 01.07.2019Landkreis-Radtour StraubingStraubing Dass der Volkstriathlon des Landkreises Straubing-Bogen wirklich eine Veranstaltung für jedermann und jederfrau ist, wurde bei der Landkreis-Radtour am Sonntag einmal mehr deutlich.Mehr Anzeigen 22.06.2019Firma Dittrich & Greipl GmbH expandiert mit Werk IIGrafenau (Haus i. Wald) Der Baubeginn des zweiten Standortes der Firma Dittrich & Greipl GmbH in Haus im Wald wurde am 24. Mai 2019 mit der Übergabe der Bauplanmappe von Landrat Sebastian Gruber an Jürgen Greipl und dem Spatenstich eingeleitet. Insgesamt verfügt die Firma dann über vier Standorte in Deutschland und Tschechien.Mehr Anzeigen 18.06.2019Neuer Träger: Kreiskinderhaus geht ab 1. September in das Thomas-Wiser-Haus überStraubing Das Kreiskinderhaus in Straubing, das bisher vom Landkreis Straubing-Bogen als Regiebetrieb geführt wurde, geht zum 1. September 2019 in das Thomas-Wiser-Haus über, dessen Träger die Dechant Wiser’sche Erziehungsanstalt für arme Kinder (Regenstauf) ist.Mehr Anzeigen 09.06.2019Spatenstich zum Ausbau des GlasfasernetzesStraubing Als einen „Tag der Freude für die gesamte Region“ bezeichnete nicht nur Straubing-Bogens Landrat Josef Laumer den Spatenstich am Dienstag in St. Englmar. Nach zweieinhalbjähriger Planung fiel damit nämlich der endgültige Startschuss für die Umsetzung des Ausbaus des Glasfasernetzes in den acht Landkreis-Gemeinden.Mehr Anzeigen 19.11.2018