zurück zur Übersicht

12.05.2022
353 Klicks
teilen

Berlin, Berlin – wir fahren nach Berlin!

Nachdem die Pandemie in den letzten Jahren vor allem von jungen Leuten große Opfer verlangte, war die Freude umso größer, dass nach einer Pause im letzten Schuljahr heuer wieder eine Abschlussfahrt für die 10. Klassen der Staatlichen Realschule Grafenau stattfinden konnte. Und so hieß es nach den Osterferien: Auf nach Berlin! Eine ganze Woche lang!

Nach der Ankunft im zentral gelegenen Hotel in Berlin Mitte bekamen die Jugendlichen bei einem Abendspaziergang einen ersten Eindruck der pulsierenden Metropole. Der nächste Tag stand ganz im Zeichen der Stadtbesichtigung – vormittags per Schiff, nachmittags per Reisebus und abends hatten die Teilnehmer Gelegenheit, Berlin aus schwindelnder Höhe vom 368 Meter hohen Fernsehturm am Alexanderplatz aus zu betrachten.

„Berlin – Politik und Geschichte“ war das Motto des folgenden Tages. Zuerst wurde die Gedenkstätte Berliner Mauer an der Bernauer Straße besichtigt, bevor sich die Gruppe auf den Weg zum Reichstagsgebäude machte und dort einen Rundgang auf der Kuppel genießen konnte. Danach wurden die Schülerinnen und Schüler vom Bundestagsabgeordneten Thomas Erndl im Jakob-Kaiser-Haus erwartet. „Wie reisen Sie nach Berlin? Wie schaut Ihr Tagesablauf aus? Haben Sie schon Bundeskanzler Scholz getroffen? Wohin gehen Ihre nächsten Reisen?“ ist nur eine kleine Auswahl der vielen Fragen, die die Schüler an Thomas Erndl im eigens für die Gruppe reservierten Fraktionssaal stellten. Aber auch ernste Themen, wie die derzeitige außenpolitische Situation, seine Einschätzung der Entwicklung der Benzinpreise oder der Klimawandel, wurden von einigen Schülern angesprochen. Geduldig und ruhig wurden alle Anliegen von Erndl beantwortet. Nach der Fragerunde ging es zur Freude der Besucher bei einem Rundgang auch noch in das Reichstagsgebäude, wo ein Blick in den Plenarsaal geworfen werden konnte.

Die Grafenauer Realschüler trafen auf der Abschlussfahrt in Berlin „ihren“ Bundestagsabgeordneten Thomas Erndl.
Die Grafenauer Realschüler trafen auf der Abschlussfahrt in Berlin „ihren“ Bundestagsabgeordneten Thomas Erndl.


Natürlich soll auf einer solchen Fahrt auch Shopping und Spaß nicht zu kurz kommen. Und so machte man sich am Donnerstag auf zum Kurfürstendamm, wo alle die Gelegenheit hatten, die Hauptstadtmetropole auf eigene Faust zu erkunden und dies mit einer Shoppingtour zu verbinden, wobei das KaDeWe (Kaufhaus des Westens) ein besonderes Schmankerl gewesen sein dürfte. Nachmittags besichtigte man dann noch Madame Tussauds und ihre Wachsfiguren, bevor sich die Gruppe schick machte für das Abendprogramm: Die Show „Arise“ im Friedrichstadtpalast. Diese farbenfrohe Revue mit Gesang, Tanz, Akrobatik und Live-Musik war für viele DER Höhepunkt der Fahrt, hatten die meisten doch gute Plätze in der ersten Reihe ergattert, von wo das Geschehen auf der Bühne wirklich hautnah mitzuerleben war.

Am Freitag führte nach einer Besichtigung des beeindruckenden Olympiastadions die erlebnisreiche und kurzweilige Studienfahrt der Abschlussklassen wieder zurück nach Grafenau. Geblieben sind viele positive Eindrücke von besonderen Erlebnissen, ganz nebenbei eine Festigung der Klassengemeinschaft und Dankbarkeit, dass nach pandemiebedingter Pause endlich wieder eine solche Fahrt stattfinden konnte.


- SB


Staatliche Realschule GrafenauGrafenau

Quellenangaben

Staatliche Realschule Grafenau

Sie möchten Ihren Bericht regional bewerben?

Alle Informationen und Ihren Ansprechpartner finden Sie HIER.


Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?


Ähnliche Berichte

Ein Fuchs im HühnerstallGrafenau Fasching und Corona – eine Kombination, die leider nicht gut zusammenpasst. Aber auch wenn dadurch kein großes Rahmenprogramm möglich war, wollte die Staatliche Realschule Grafenau in diesem Jahr dennoch nicht ganz auf Spaß verzichten.Mehr Anzeigen 25.02.2022Lebensmittel für den guten ZweckGrafenau „Toleranz – Verständnis für Menschen mit unterschiedlichen Anschauungen, materielle Unterstützung Bedürftiger in sozialen Projekten, rücksichtsvoller und respektvoller Umgang miteinander, Stärkung sozialer Kompetenzen“ - dass diese Ziele, formuliert im Leitbild der Staatlichen Realschule Grafenau, nicht bloß leere Worte sind, sondern dort tatkräftig umgesetzt werden, bewies die Schule nach der erfolgreichen Spendenaktion zugunsten des ehemaligen Schülers David Mühlbauer nun erneut.Mehr Anzeigen 24.12.2021Die Schule der magischen TiereGrafenau „Wie die Welt von morgen aussehen wird, hängt in großem Maß von der Einbildungskraft jener ab, die gerade jetzt lesen lernen.“ Mit diesen Worten von Astrid Lindgren begrüßte Konrektor Martin Weiß die Schülerinnen und Schüler der Staatlichen Realschule Grafenau zum Vorlesewettbewerb des Deutschen Buchhandels. Und dieses Zitat beleuchtet eindrucksvoll die Wichtigkeit des Lesens, gerade in der heutigen Zeit, und den Stellenwert der Leseförderung an der Realschule.Mehr Anzeigen 16.12.2021Herzlich willkommen an der Realschule GrafenauGrafenau Bei strahlendem Sonnenschein begrüßte Schulleiter Ferdinand Klingelhöfer 80 neue Schülerinnen und Schüler an der Realschule Grafenau. Zusammen mit den 4 Klassenleitern Frau Schmöller, Frau Müller-Peter, Herrn Jehl und Herrn Helm wurden die 5.Klässler auf dem Pausenhof von Herrn Klingelhöfer auf das Herzlichste empfangen.Mehr Anzeigen 09.09.2020Girls‘ Day Akademie-Abschlussfahrt der Grafenauer RealschülerinnenGrafenau Ganz unter dem Motto der Girls‘ Day Akademie, die MINT Begeisterung von Mädchen zu wecken und zu fördern, stand auch die Jahresabschlussfahrt nach Maibrunn und Sankt Englmar. Diese Fahrt am Ende des Schuljahres ist neben der feierlichen Übergabe der Zertifikate und der eigenhändigen Herstellung eines Werkstückes ein weiteres Highlight des arbeits- aber auch erfahrungsreichen Schuljahres in der GDA.Mehr Anzeigen 12.07.2019Zahlreiche Besucher zeigen großes Interesse an der RealschuleGrafenau Aufregend und bunt präsentierte sich die Staatliche Realschule Grafenau an ihrem alljährlichen „Tag der offenen Tür“ und zahlreiche Besucher – von jung bis alt, von klein bis groß – waren der Einladung gefolgt.Mehr Anzeigen 10.04.2019