zurück zur Übersicht

05.05.2022
1049 Klicks
teilen

Neustart ins Vereinsjahr bei den Wirtschaftsjunioren

Am Donnerstag, 28.04.2022 luden die Wirtschaftsjunioren Freyung-Grafenau e.V. zur diesjährigen Jahreshauptversammlung ins Landhotel Postwirt in Rosenau ein.

Nach einer digitalen Variante freute man sich im Jahr 2022 sehr darüber, wieder "in Präsenz" zusammenkommen zu können.

Der amtierende Vorsitzende Fabian Schremmer begrüßte die zahlreich erschienenen Mitglieder, Förderer, Freunde und Gäste des Vereins und eröffnete offiziell die Versammlung.

Nach der Begrüßung durch Manuel Klement richteten auch die anwesenden Ehrengäste, darunter die stellvertretende Landrätin Helga Weinberger und MdL Manfred Eibl, Grußworte an den Verein. Neben den aktuellen Herausforderungen und Positionen des Landkreises erfuhren die Wirtschaftsjunioren auch Neuigkeiten von der Landesebene. Das hieraus angesichts der aktuellen Entwicklungen und Gegebenheiten in Europa und der Welt nicht durchwegs nur optimistische gewonnene Bild gab für Schremmer den Anlass, den Grundgedanken der Wirtschaftsjunioren - regional und auf der ganzen Welt - verstärkt in den Fokus zu rücken: Das Netzwerk. Die Wirtschaftsjunioren seien allesamt "Macher" und es gälte auch jetzt, Netzwerke zu pflegen, auszubauen und zu nutzen, um gemeinsam den Herausforderungen gerecht zu werden.

Fabian Schremmer begrüßt Mitglieder, Freunde, Förderer und Gäste der Wirtschaftsjunioren Freyung-Grafenau.
Fabian Schremmer begrüßt Mitglieder, Freunde, Förderer und Gäste der Wirtschaftsjunioren Freyung-Grafenau.


Trotz der Zwangspausen im vergangenen Vereinsjahr konnte man erfreulicherweise neue Mitglieder aufnehmen und auch ein, wenngleich etwas sparsameres, Jahresprogramm organisieren. Hierunter fand man mehrere Veranstaltungen im digitalen Format, wie z.B. ein Online-Schnaps-Tasting bei der Firma Penninger oder Fachvorträge zu aktuellen Themen, wie etwa die Coronapandemie oder Klimaneutralität. Als eine der wenigen Präsenzveranstaltungen wurde eine Auftaktveranstaltung zum Thema "Gewerbeflächen in FRG" durchgeführt, im Rahmen derer Informationen und Positionen aus unterschiedlichen Richtungen zur Meinungsbildung und Positionierung der jungen Wirtschaft in der Region genutzt werden sollten.

Martin Kreuzer, amtierender Schatzmeister, berichtete im Anschluss von den soliden Vereinsfinanzen und bekam durch die Rechnungsprüfer eine einwandfreie Kassenführung bestätigt, die in der Folge zur Entlastung der Vorstandschaft führte, wie Manuel Klement per Abstimmung feststellte.

Auch standen in diesem Jahr Wiederwahlen der Vorstandschaft an. Martin Kreuzer und Fabian Schremmer wurden erneut in den Vorstand gewählt; neu hinzugewonnen werden konnte Michael Meisetschläger, der somit ab sofort das Team um die Vorsitzenden Fabian Schremmer und Andreas Bildl tatkräftig unterstützt. So besteht der Vorstand neben den Vorsitzenden aus Martin Kreuzer (Schatzmeister), Rainer Jungwirth (Schriftführer), Lena Gruber (Past President), sowie Michael Meisetschläger und Anselm Hintermann. Ergänzt wird das Team von den bewährten Beiräten Stefan Behringer, Frank Jemetz und Armin Müller. Da seit Bestehen der jetzigen Vorstandsgruppe teilweise nur sehr eingeschränkt für den Verein gearbeitet werden konnte, freute man sich über das entgegengebrachte Vertrauen sehr, da man das feste Ziel verfolge, so Schremmer, viel in der Schublade Liegengebliebenes in diesem Jahr endlich nachzuholen.

Die Vorstandschaft der Wirtschaftsjunioren Freyung-Grafenau: v.l. Frank Jemetz (Beirat), Magdalena Gruber (Immediate Past President), Martin Kreuzer (Schatzmeister), Rainer Jungwirth (Schriftführer), Ehrenmitglied Hans Hilz, Michael Meisetschläger (Vorstandsmitglied), Andreas Bildl (Vice President), Fabian Schremmer (President), Manuel Klement (IHK Niederbayern), Armin Müller (Beirat). Nicht im Bild: Stefan Behringer (Beirat), Anselm Hintermann (Vorstandsmitglied)Die Vorstandschaft der Wirtschaftsjunioren Freyung-Grafenau:
v.l. Frank Jemetz (Beirat), Magdalena Gruber (Immediate Past President), Martin Kreuzer (Schatzmeister), Rainer Jungwirth (Schriftführer), Ehrenmitglied Hans Hilz, Michael Meisetschläger (Vorstandsmitglied), Andreas Bildl (Vice President), Fabian Schremmer (President), Manuel Klement (IHK Niederbayern), Armin Müller (Beirat).
Nicht im Bild: Stefan Behringer (Beirat), Anselm Hintermann (Vorstandsmitglied)


So war es auch nicht verwunderlich, dass bei der Programmvorstellung für das Jahr 2022 zum 27. Geburtstag in Form einer großen Jubiläumsfeier im Kurpark-Pavillon eingeladen wurde. Ferner sei ein Besuch der tschechischen WJ-Nachbarn, JCI Budweis geplant. Es werden ein Debating-Training und ein Projekttag "Lehrer und Wirtschaft" durchgeführt, die Rodelbahn in Grafenau zusammen mit WJ Passau besucht, ein Musikerstammtisch organisiert und so manche Betriebsbesichtigung geplant. Schremmer verwies auch erneut auf den fest etablierten "Stammtisch" der Junioren, der an jedem 2. Donnerstag des Monats stattfindet.

Armin Müller übernahm im Anschluss daran kurzerhand die Vorstellung der wichtigsten Termine der Dachverbände, WJ Bayern und WJ Deutschland und lud zur regen Teilnahme an den überregionalen Highlight-Veranstaltungen ein. Fabian Schremmer ergänzte die finanzielle Unterstützung seitens des Vereins beim Kauf von Tickets für eben diese Art von Veranstaltungen.

"Neustart" - so das Jahresmotto des Dachverbandes - hieße auch, das Vereinsleben wieder aktiv zu gestalten, wie Schremmer abschließend betonte. Die Wirtschaftsjunioren leben vom Austausch untereinander und vom "Netzwerken", weshalb ein Einbringen eines jeden Einzelnen unabdingbar ist. Gerade in der jetzigen Situation sei ein organisches und lebendiges Netzwerk über alle Ebenen hinweg entscheidend, um allen Widrigkeiten im Bereich der heimischen Wirtschaft zu trotzen.

Mit einem herzlichen Dankeschön für die Teilnahme an der Jahreshauptversammlung beschloss Fabian Schremmer den offiziellen Teil der Veranstaltung und entließ die Anwesenden in den geselligen Teil des Abends, der noch etliche Stunden Gelegenheit für gute Gespräche bot.

 

v.l. Frank Jemetz (Beirat), Magdalena Gruber (Immediate Past President), Martin Kreuzer (Schatzmeister), Rainer Jungwirth (Schriftführer), stellv. Landrätin Helga Weinberger, Michael Meisetschläger (Vorstandsmitglied), Fabian Schremmer (President), Andreas Bildl (Vice President), MdB Manfred Eibl, Armin Müller (Beirat).
v.l. Frank Jemetz (Beirat), Magdalena Gruber (Immediate Past President), Martin Kreuzer (Schatzmeister), Rainer Jungwirth (Schriftführer), stellv. Landrätin Helga Weinberger, Michael Meisetschläger (Vorstandsmitglied), Fabian Schremmer (President), Andreas Bildl (Vice President), MdB Manfred Eibl, Armin Müller (Beirat).


- SB


Wirtschaftsjunioren Freyung-Grafenau e.V.Reismühle

Quellenangaben

Wirtschaftsjunioren Freyung-Grafenau e.V.
Fotos: WAIDLER.COM | Fabian Clasen

Sie möchten Ihren Bericht regional bewerben?

Alle Informationen und Ihren Ansprechpartner finden Sie HIER.


Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?


Ähnliche Berichte

Neue Führungsspitze für Niederbayerns UnternehmernachwuchsPassau Die Wirtschaftsjunioren (WJ), der Verband der jungen Unternehmer und Führungskräfte, sind mit einer neu gewählten Führungsspitze in das Jahr 2022 gestartet.Mehr Anzeigen 31.01.2022Jahreshauptversammlung der Wirtschaftsjunioren FRGGrafenau Am 28.01.2020 fand die diesjährige Jahreshauptversammlung der Wirtschaftsjunioren Freyung-Grafenau statt - aufgrund der Beschränkungen erstmalig digital.Mehr Anzeigen 03.02.2021Wirtschaftsjunioren unter neuer FührungMauth Bei der Jahreshauptversammlung der Wirtschaftsjunioren Freyung-Grafenau am 29.01.2020 in Mauth wurde Fabian Schremmer als neuer Vorstandssprecher ins Amt gewählt.Mehr Anzeigen 04.02.202030 Jahre Champions League im Bereich Innovationskraft und QualitätGrafenau Im Rahmen einer Besichtigung der Wirtschaftsjunioren wurden die Firmen Dittrich & Greipl GmbH sowie die Technagon GmbH in Ihrem Firmengebäude in Haus i. Wald besucht.Mehr Anzeigen 28.09.2017Wirtschaftsjunioren nominieren regionale TOP-UnternehmenGrafenau Sieger kann ein Unternehmen im Landkreis FRG werden, welches auf herausragende Innovationen, Mitarbeiterleistungen, regionale Investitionen, regionalen Geschäftssinn oder andere außergewöhnliche Entwicklungen zurückblicken kann.Mehr Anzeigen 18.09.2017Digitale Geschäftsmodelle in der regionalen WirtschaftGrafenau Die Wirtschaftsjunioren Freyung-Grafenau trafen sich am Technologiecampus in Grafenau, um über digitale Geschäftsmodelle zu sprechen. Das Interesse an digitalen Lösungen und damit an Möglichkeiten passgenaue Angebote für seine Kunden zu schaffen ist nach wie vor groß.Mehr Anzeigen 04.05.2017