zurück zur Übersicht

01.12.2021
1318 Klicks
teilen

VdK – Der Sozialverband hilft bei sozialrechtlichen Fragen

Der VdK ist am 4. Dezember 1946 in Rosenheim von Betroffenen des Krieges gegründet worden. Seit dem hat sich viel verändert. Damals wurde der Verein gegründet, um Kriegsgeschädigten und Kriegshinterbliebenen in Rechtsfragen beizustehen und ihnen bei ihren Ansprüchen des sozialen Entschädigungsgesetzes zu helfen.

Deshalb  auch die Abkürzung Verband der Kriegsbeschädigten, Kriegshinterbliebenen und Sozialrentner Deutschlands e.V. Heute kümmern sich die Angestellten des Verbands um sozialrechtliche Themen wie Rente, Gesundheit und Pflege und auch um die soziale Sicherung.

 

Frau Binder, Kreisgeschäftsführerin in Freyung

 

Ich habe mich mit Frau Binder, Kreisgeschäftsführerin in Freyung verabredet, um einiges über die Aufgaben des Verbands herauszufinden. Sie kann mir sehr eindrücklich schildern, wie sich die Aufgaben verändert haben, denn sie ist schon seit 1. Mai 1989 bei dem VdK angestellt. „Die Arbeit macht mir Freude, denn wir helfen Menschen, die sich bei rechtlichen Themen selber nicht helfen können“, erklärt mir Frau Binder. Damals bei Gründung des Verbandes waren 60-70% der Betroffenen Kriegsbeschädigte und Kriegshinterbliebene, dies hat sich natürlich deutlich verändert. Nun besteht der Großteil der Anliegen aus Fragen und Hilfestellungen bei der Rente. Konrad Adenauer sagte damals über den Verband, dass dieser in der Notsituation zwar sehr wichtig sei, jedoch irgendwann nicht mehr existieren würde. Das hat sich Gott sei Dank so nicht bewahrheitet.

 

9000. Mitglied im Kreisverband

 

Ganz im Gegenteil. „Diese Woche konnten wir im Kreisverband unser neuntausendstes Mitglied begrüßen“, freute sich die Kreisgeschäftsführerin. Im Coronajahr 2020 führte die Beratungsstelle Freyung 7150 Beratungen durch und bearbeitete 1060 Anträge. Auch die Mitgliederzahl in Bayern ist auf 750.000 angestiegen. „Das ist natürlich eine positive Entwicklung für den Verband, jedoch auch traurig, da viele Menschen leider selbst nicht mit den Anträgen bzw. den Vorgaben zurechtkommen“, bewertet Binder die Situation. In jedem Landkreis gibt es eine Zweigstelle des VdK, um den Hilfesuchenden die Wege relativ kurz zu machen und direkt vor Ort zu sein. Vor Corona gab es auch noch Außensprechstunden, wie z. B. in Grafenau und Waldkirchen.

„Natürlich sieht in Corona-Zeiten die Beratung etwas anders aus, wir mussten auf Telefontermine umstellen, um unsere Mitglieder und uns gesundheitlich zu schützen. Was vorher undenkbar war, musste jetzt funktionieren. Und es funktionierte sehr gut. Unser Arbeitgeber war hier schon drei Schritte voraus und wir arbeiten schon lange mit elektronischen Daten, so dass wir von überall, also auch von Zuhause aus, auf unsere Kundendaten zugreifen konnten“, erklärte Binder stolz.

 

Mitarbeiterinnen des Kreisverbands Bayerwald

 

In Freyung sind derzeit acht Beschäftigte und davon vier in Vollzeit. Die Beschäftigten kümmern sich um die Anliegen der Mitglieder. So wird zum Beispiel bei einem Gespräch herausgefunden, ob alle rechtlichen Kriterien erfüllt sind. „Manchmal sind die Voraussetzungen leider nicht gegeben, aber trotzdem konnten wir den Menschen helfen. Manchmal reichen auch schon ein paar freundliche Worte und ein offenes Ohr“, beschreibt Binder die Tätigkeiten. „Manche Fälle gehen natürlich auch unter die Haut, so zum Beispiel Leute, die am Existenzminimum leben und uns um Hilfe bitten.“ Aber das Wichtigste ist: die Menschen wissen, sie können zum VdK kommen und wir helfen ihnen so gut es geht weiter.

Die Hilfe des Verbands kann jede Privatperson, die Mitglied ist, in Anspruch nehmen. „Der monatliche Beitrag liegt bei 6 Euro. Alle Personen werden gleich behandelt und die Leistung beginnt sofort beim Eintritt in die Mitgliedschaft, also keine langen Wartezeiten bis zum Vertragsbeginn.“, erklärt Binder.

 

VdK Geschäftsstelle in Freyung

 

Neben den Angestellten gibt es auch noch ehrenamtlich Tätige. „Ohne sie würde es den VdK in dieser Art nicht geben“, beschreibt Binder die wichtige Aufgabe dieser Leute. Sie planen Ausflüge, machen Kranken- und Geburtstagsbesuche, veranstalten Feste und nehmen sich einfach Zeit, um für andere da zu sein. „Leider sind solche Menschen sehr selten, deshalb haben auch wir mit einem Schwund dieser Menschen zu kämpfen. Auch viele Ortsgruppen sind momentan nicht mehr mit einer aktiven Vorstandschaft ausgestattet. Was sehr schade ist“, findet Frau Binder. Wer an einer solchen Tätigkeit Interesse hat, egal ob als ehrenamtlich Tätiger oder als Vorstandschaftsmitglied kann sich gerne bei der VdK-Stelle in Freyung oder allen anderen VdK Stellen melden.

 

Es ist schön, zu wissen, dass jemand bei Anträgen im Sozialrecht, egal ob bei Rente, Sozialversicherungen, Unfallversicherung oder Behinderung, im Ganzen Paragraphendschungel für einen da ist und einen begleitet, wenn nötig bis hin zum Gerichtstermin.



Sozialverband VdK Bayern e.V.

Kreisgeschäftsstelle Bayerwald
Geyersberger Str. 20
94078 Freyung


Öffnungszeiten:

Montag - Mittwoch: 08:00 - 12:00 Uhr und 12:30 - 16:00 Uhr
Donnerstag: 08:00 - 12:00 Uhr und 12:30 - 18:00 Uhr
Freitag: 08:00 - 12:00 Uhr

Terminvereinbarung: +49 8551 95 00 0

E-Mail: kv-bayerwald@vdk.de


- CG


Sozialverband VdK- Bayern e.V., KREISVERBAND BayerwaldFreyung
Serie: Heimat-VereinWir stellen die verschiedensten Vereine aus der Region vor.

Quellenangaben

Fotos: VdK Freyung

Sie möchten Ihren Bericht regional bewerben?

Alle Informationen und Ihren Ansprechpartner finden Sie HIER.


Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?


Ähnliche Berichte

Ratespiel um das Maskottchen der Bayerischen LandesgartenschauFreyung "Wir freuen uns auf viele bunte Vorschläge und kreative Namensideen", sagt Gartenschau-Geschäftsführerin Katrin Obermeier, die sich zusammen mit ihren Kollegen ein Ratespiel ausgedacht hat.Mehr Anzeigen 28.11.2020Wer zahlt für die Pflege?Freyung Anfang Januar trat das neue Angehörigen-Entlastungsgesetz der Bundesregierung in Kraft. Der Aufklärungsbedarf bei Betroffenen ist groß – das stellen die Mitarbeiter der Sozialverwaltung im Bezirk genauso fest wie die VdK-Geschäftsstellen in Freyung-Grafenau und Regen. Deshalb lud Bezirkstagspräsident die beiden Kreisgeschäftsführer, Brigitte Binder und Helmut Plenk, zum Fachgespräch nach Freyung ein.Mehr Anzeigen 26.02.2020silwy MAGNETIC DRINKWARE – junges StartUp aus FRG erobert AmerikaFreyung Letztes Jahr war das Team von silwy, so der Markenname des Freyunger Magnetgläser-StartUps, zum ersten Mal auf der Miami International Boat Show vertreten und hat dort evaluiert, wie denn die US-Zielgruppe auf die Erfindung Made in FRG reagiert.Mehr Anzeigen 15.03.2019Dorfjubiläum wirft seine Schatten vorausHinterschmiding Im Jahre 1618 wird das Dorf Herzogsreut gegründet, um den Handelsweg durch den Bayerischen Wald, der damals noch eher einem Urwald gleicht, zu sichern. Hier ließen sich Anfangs 18 Siedler nieder.Mehr Anzeigen 17.10.2017Kfz-Zulassungsstellen in Freyung-Grafenau wegen erforderlicher Systemarbeiten geschlossenDie Kfz-Zulassungsstellen Freyung und Grafenau bleiben am Montag, 30.01.2017, wegen erforderlicher Systemarbeiten geschlossen. Ab Dienstag, 31.01.2017, haben die Zulassungsstellen wie gewohnt wieder geöffnet.Mehr Anzeigen 23.01.2017Heimat-Verein: Wolfstoana BuamFreyung Der Trachtenverein "Wolfstoana Buam" hat seit seiner Gründung im Jahr 1953 durch den Einsatz vieler Trachtlerinnen und Trachtler einen wichtigen Beitrag für das kulturelle und gesellschaftliche Leben weit über die Stadt Freyung hinaus geleistet und will sich auch in Zukunft dieser wichtigen Aufgabe stellen.Mehr Anzeigen 27.06.2016