zurück zur Übersicht

07.09.2021
659 Klicks
teilen

Gemeinsam Zukunft gestalten

Am 26. September 2021 ist es wieder soweit! Ein neuer Bundestag soll gewählt werden und die Interessen der Landkreisbürger*innen vertreten. Eine spannende Aufgabe, vor allem für viele Erstwähler*innen, die zum ersten Mal diese wichtige demokratische Aufgabe wahrnehmen dürfen und sollen. Aber was genau soll man denn jetzt ankreuzen? Wem soll man seine Stimme geben? Wer kann mich am besten vertreten? Was spricht mich an?

Gemeinsam mit den Direktkandidaten von SPD, CSU, FDP, B90/Die Grünen und Die Linken sollen verschiedene gesellschafts- und jugendpolitische Themen vorgestellt, erörtert und debattiert werden. Dabei stehen die Fragen und Anliegen der Jugendlichen natürlich im Vordergrund. Der Kreisjugendring ist in diesem Forum das Sprachrohr, um in einem geordneten Rahmen gehört zu werden, so dass kein Jugendlicher Sorge tragen muss, dass er oder sie im Rederecht eingeschränkt wird.

Termin der Veranstaltung ist Donnerstag, 09. September um 19:00 Uhr. Das Forum beginnt mit einer offiziellen Begrüßung seitens des Kreisjugendrings. Anschließend bekommen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer einen Eindruck von den Kandidatinnen und Kandidaten, die sich und ihre Wahlprogramme bei den Jugendlichen vorstellen. Abschließend erfolgt eine moderierte Diskussion durch Bayern 1-Moderator Martin Gruber, jeder und jede hat die Möglichkeit, seine Anliegen an die Direktkandidaten von SPD (Rita Hagl-Kehl), CSU (Thomas Erndl), B90/Die Grünen (Matthias Schwinger), Die Linke (Melanie Demmelhuber) und FDP (Muhanad Al-Halak) vorzubringen. Zusätzlich wurden die Schulen im Landkreis aufgerufen Fragen an die Parteien zu sammeln und diese an den Kreisjugendring weiterzuleiten. Die eingegangenen Fragen werden an dieser Stelle ebenso miteingebracht

Neu ist dieses Mal, dass es einen interaktiven Livestream geben wird. Hier können auch alle von zu Hause aus den Abend verfolgen und selbst Fragen stellen. Der entsprechende Link wird einen Tag vorher auf der Homepage und in den sozialen Netzwerken bekannt gegeben. Der Link kann auch per E-Mail versendet werden, hierfür eine kurze E-Mail an zukunftsforum@kreisjugendring-frg.de senden.

Nach einer ausführlichen Diskussion erhalten die Besucherinnen und Besucher noch kleine Probe-Stimmzettel, mit denen Sie vorab schon mal über die Veranstaltung und die verschiedenen Wahlprogramme entsprechend ihrer Situation abstimmen können. Die Ergebnisse darüber werden nach der Wahl auf der Homepage des Kreisjugendrings www.kjr-frg.de/ veröffentlicht


- NG


Kreisjugendring Freyung-GrafenauFreyung

Quellenangaben

Pressemitteilung „Zukunftsforum Landkreis Freyung-Grafenau"

Sie möchten Ihren Bericht regional bewerben?

Alle Informationen und Ihren Ansprechpartner finden Sie HIER.


Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?


Ähnliche Berichte