zurück zur Übersicht

05.08.2021
506 Klicks
teilen

Appartement-Wohnen für Familien

Das Familien-Appartement in Schönberg soll das Miteinander von Kindern und Jugendlichen mit Ihren Familien wieder fördern. Die erfolgreiche Entwicklung von Kindern und Jugendlichen im Heim hängt von der Qualität und intensiven Zusammenarbeit der Fachkräfte mit den Herkunftsfamilien ab. „Mit dem Angebot des Elternwohnens – vorerst nur übers Wochenende – später dann auch für unter der Woche“, erklärte der Einrichtungsleiter Wolfgang Gaßler, „wollen wir die Elternarbeit entsprechend positiv und kontinuierlich gestalten.“ Das Angebot des Appartementwohnens in der Einrichtung soll die gewünschte Kooperation ins Laufen bringen.

Wolfgang Gaßler freut sich endlich das Familien-Appartement zur kontinuierlichen Elternarbeit heranziehen zu können.

Wolfgang Gaßler freut sich endlich das Familien-Appartement zur kontinuierlichen Elternarbeit heranziehen zu können.

 

Das Appartementwohnen in der Einrichtung bietet die Möglichkeit, dass die Kooperation mit den Herkunftsfamilien gefördert wird. Unter anderem in geplanten Vorbereitungs- und Reflexionsgesprächen können Themen bewusst angesprochen und kontinuierlich bearbeitet werden. „Auch können den Eltern Grenzen der Unterstützungsleistungen der Einrichtung aufgezeigt und ggf. andere externe Hilfemöglichkeiten herausgefunden werden“, stellte der erfahrene Heilpädagoge fest.

Diese Offerte gibt Raum, sich „für Eltern Zeit zu nehmen“, Ressourcen der Eltern zu erkennen und darauf aufzubauen, adäquate Kommunikations- und Umgangsformen zu entwickeln. Und: Zum Wohle des Kindes zu handeln.

In drei Gruppen sind junge Menschen im Alter von 6 bis 18 Jahren in ihrem „Zuhause auf Zeit“ in Schönberg untergebracht.

Noch fehlt noch ein bisschen Deko an den Wänden, aber alles sieht schon sehr heimelig aus. Die Möbel wurden größtenteils gespendet.

Noch fehlt noch ein bisschen Deko an den Wänden, aber alles sieht schon sehr heimelig aus. Die Möbel wurden größtenteils gespendet.

 

Das Familien-Appartement Mit seinen knappen 50 m2 wartet das Angebot für die Familiensysteme bereits seit 1,5 Jahren auf seinen Einsatz. Die Pandemie hatte bis jetzt den Einsatz im Portfolio des Caritasverbandes Freyung-Grafenau e.V. weitgehend ausgebremst. In einer relativ privaten Umgebung können sich nun Familien und Kinder wieder annähern: Küche, Bad, Wohnzimmer und Eltern-Schlafzimmer stehen den Eltern zur Verfügung.

Weitere Infos: Wolfgang Gaßler, Tel. 08554 9429900.


- ng


Kreis-Caritasverband Freyung-Grafenau e.V.Firmenpartner-BronzeFirmenpartner BronzeFreyung

Quellenangaben

Kreis Caritasverband Freyung Grafenau Claudia Maria Grimsmann

Sie möchten Ihren Bericht regional bewerben?

Alle Informationen und Ihren Ansprechpartner finden Sie HIER.


Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?


Ähnliche Berichte

FreD – Juni 2021Freyung FreD (Frühintervention bei erstauffälligen Drogenkonsumenten): Das Programm richtet sich an Jugendliche, die in Zusammenhang mit Rauschmitteln (Alkohol, Cannabis, usw.) auffällig geworden sind.Mehr Anzeigen 17.05.2021Maskenpflicht in Schulen – Finanzlöcher im FamiliengeldbeutelFreyung „Wir haben uns gedacht, wir helfen denen, die mit den Corona-Auflagen im Familienalltag massiv zu kämpfen haben“, so Christian Hoffmann, Chef von SORESO (Textilveredler aus Waldkirchen).Mehr Anzeigen 10.11.2020Team-Erlebnisse 2020Freyung Der Kreis-Caritasverband Freyung-Grafenau e.V. hat gezeigt, dass in Coronazeiten Flexibilität und Kreativität gefragt sind. Ein Betriebsausflug, mit einem Großteil der Mitarbeiter oder ein geselliger Volksfestabend beim „Tag der Betriebe“ war 2020 nicht möglich.Mehr Anzeigen 09.11.2020Sich moderner Kunst nähern – trotz Handicap.Freyung Wer kennt ihn nicht – den Mann mit dem Vollbart und einer meist bunten Mütze: Friedensreich Hundertwasser († 2000)? Der österr. Maler, Architekt und Umweltaktivist wurde mit seinen Spiralen, den bunten einfachen Formen und seinen Wellen zu einer Institution der darstellenden Kunst der Moderne.Mehr Anzeigen 08.11.2020Caritas: Sozial braucht digital.Freyung Corona stellt auch die Soziale Arbeit vor große Herausforderungen: Beratung oder Gruppentreffen sind zu manchen Zeiten nicht mehr vor Ort möglich. Auch die Baby- und Kleinkindsprechstunde der Koordinierenden Kinderschutzstelle des Landkreises konnte nicht im gewohnten Format stattfinden.Mehr Anzeigen 07.11.2020Jugendhilfe gestalten - aktiv und positivGrafenau „Kindern und Jugendlichen Chancen für ihre positive Entwicklung bieten, die das eigene Familienumfeld nicht leisten kann. Und wenn der Verbleib im Elternhaus nicht mehr zu verantworten ist“, fasst Fachgebietsleiter Wolfgang Gaßler der Caritas Jugendhilfeeinrichtungen in Schönberg zusammen, „erfolgt eine Unterbringung der jungen Menschen in stationäre Einrichtungen der Jugendhilfe."Mehr Anzeigen 24.09.2020