Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren

Aktuelles

« zurück zur Übersicht | veröffentlicht am 26.01.2017 von Stephanie Bildl | 630 Klicksteilen auf

Pflegende öffnen wieder Ihre Türen

Regen. Kürzlich traf sich die Lenkungsgruppe des Agenda-21-Arbeitskreises Soziales unter Vorsitz von Pfarrer Matthias Schricker in Regen. Die Mitglieder der Lenkungsgruppe sind derzeit mit den Vorbereitungen der Woche der Pflege und Betreuung, die auch dieses Jahr wieder im Landkreis Regen stattfinden wird, beschäftigt. Von Mittwoch bis Samstag, 10. bis 13. Mai, also rund um den Internationalen Tag der Pflege am 12. Mai, wird im Landkreis der Fokus auf die Pflege und Betreuung geworfen.
„Wir wollen mit dieser Themenwoche die Türen öffnen und wie eine Art Schaufenster zeigen, dass die Pflege und Betreuung  wichtige Säulen in unserer Gesellschaft sind“, erklärt der AK-Vorsitzende Pfarrer Schricker. Geplant sind wie letztes Jahr verschiedene Aktionen der ambulanten und stationären Pflegedienstleister, der Arberlandkliniken, des vdk und der weiteren Netzwerkpartner. Es wird wieder einen gemeinsamen Veranstaltungskalender geben. Die Auftaktveranstaltung wird am Mittwoch, 10. Mai, stattfinden. Nur einen Tag später findet eine weitere wichtige Veranstaltung statt: Auf der nächsten Regionalen Pflegekonferenz soll ein Blick auf die Hospiz- und Palliativversorgung im Landkreis Regen geworfen werden.

Sie planen die Woche der Pflege und Betreuung: (V.l.n.r.) Helmut Plenk (vdk Geschäftsführer und Kreisbehindertenbeauftragter), Angela Schwarz (Pflegedinestleitung Arberlandklinik), Pfarrer Matthias Schricker (Leiter AK Agenda 21 Soziales), Horst Kuffner (Sozialverwaltung), Franz Lobmeier (Leitung BRK-Pflegezentrum Viechtach und BRK-Heimleiter Drachselsried), Andrea Feitz (Schulleitung Mädchenwerk Zwiesel), Julia Gmach (Geschäftsstellenleitung Gesundheitsregionplus Arberland), Sandra Kusy (Lebenshilfe Regen), Isabelle Haberberger (Gesundheitsregionplus Arberland)
Sie planen die Woche der Pflege und Betreuung: (V.l.n.r.) Helmut Plenk (vdk Geschäftsführer und Kreisbehindertenbeauftragter), Angela Schwarz (Pflegedinestleitung Arberlandklinik), Pfarrer Matthias Schricker (Leiter AK Agenda 21 Soziales), Horst Kuffner (Sozialverwaltung), Franz Lobmeier (Leitung BRK-Pflegezentrum Viechtach und BRK-Heimleiter Drachselsried), Andrea Feitz (Schulleitung Mädchenwerk Zwiesel), Julia Gmach (Geschäftsstellenleitung Gesundheitsregionplus Arberland), Sandra Kusy (Lebenshilfe Regen), Isabelle Haberberger (Gesundheitsregionplus Arberland)


[PR]



Informationen zur Firma/Organisation

Der Landkreis Regen ist der nördlichste Landkreis des bayerischen Regierungsbezirks Niederbayern. Im Norden grenzt er an die Oberpfalz, im Nordosten an Tschechien. Das Kreisgebiet wird ganz vom Bayerischen Wald bedeckt. Landkreis und Kreisstadt sind nach dem Fluss Regen benannt, dessen Quellfluss Schwarzer Regen das Kreisgebiet von Ost nach West in einem weiten Bogen durchzieht.
Ort:Poschetsrieder Straße 16
D-94209 Regen
Telefon:09921 601122
E-Mail:
Website:www.landkreis-regen.de


Quellenangaben

Landratsamt Regen
Foto: vdk




Kommentare



⇑ nach oben