zurück zur Übersicht

25.02.2021
514 Klicks
teilen

Mit dem Rad auf Tour - die optimale Vorbereitung

Gerade im Frühling und im Sommer zieht es viele Radfahrer nach draußen. Mit dem Rad auf Tour zu sein ist eines der beliebtesten Hobbys, das sich über alle Altersklassen und Generationen hinweg zeigt. Wie Sie sich optimal auf eine ausgedehnte Radtour vorbereiten können, erfahren Sie in diesem Artikel.

Die richtige Kleidung

Wichtig ist in erster Linie natürlich, dass Sie sich dem Wetter und der Sportart entsprechend kleiden. Für eine ausgiebige Radtour sollte es möglichst bequeme Kleidung sein, die atmungsaktiv ist und nicht an der Haut reibt. Je nach Wetterlage sollte es nicht zu kalt und nicht zu warm sein. Auch im Herbst und Winter ist das Radfahren sehr beliebt und mit der richtigen Kleidung steht auch einem winterlichen Ausflug mit dem Rad nichts im Wege - zumindest solange es keinen Frost gibt.

Bei der Auswahl der richtigen Kleidung sollten Sie zwei Dinge beachten: Durch die Bewegung und den Sport ist Ihnen generell etwas wärmer als sonst, was für eine luftigere Bekleidung spricht. Im Gegensatz dazu ist es jedoch so, dass Sie beim Radfahren Gegenwind haben. Die Windstärke sorgt dafür, dass es beim Radfahren kühl ist. Somit ist es gar nicht so einfach, die passende Kleidung zu finden.

Sehr geeignet ist deshalb das Zwiebelprinzip: Ziehen Sie lieber mehrere Schichten übereinander an, die Sie flexibel aus- oder wieder anziehen können. Natürlich sollten auch feste Turnschuhe, Handschuhe und ein Fahrradhelm bereit liegen. Hinzu kommt noch eine bequem zu tragende Tasche, die auf dem Gepäckträger befestigt werden kann oder ein passender Rucksack. Auch Ihr Handy sollte beim Radfahren sicher sein, weshalb sie sich möglicherweise noch passende Handyhüllen online bestellen sollten. Mehr Informationen finden Sie auf der Webseite.

Sicherheitscheck beim Fahrrad

Bevor es losgeht, sollten Sie Ihr Rad auf die wichtigsten Sicherheitsmerkmale überprüfen. Dazu zählen vor allem funktionstüchtige Bremsen und die Funktionstüchtigkeit des Lichtes. Natürlich sollten auch die Reifen prall gefüllt sein, sodass Sie bequem vorwärtskommen. Nehmen Sie in jedem Fall eine Fahrradpumpe mit, sodass Sie bei längeren Radtouren erneut Luft in die Reifen pumpen können. Pumpen Sie Ihre Reifen auf jeden Fall bevor es losgeht einmal richtig auf. Je nachdem, welches Ziel Sie anstreben und ob Sie Ihr Fahrrad dort abstellen möchten, sollten Sie auch an ein Fahrradschloss denken.

 

Die richtige Verpflegung

Sport macht hungrig, weshalb Sie schon vor der Radtour die Verpflegung planen sollten. Hier bietet sich zum einen die Möglichkeit, sich selbst eine Art Lunchpaket zusammenzustellen. Besonders geeignet zum Mitnehmen sind Sandwiches, aber auch kleinere Snacks oder Gebäck. Vielleicht möchten Sie aber auch am Zielort der Radtour in einem Restaurant oder Café essen. Informieren Sie sich in diesem Fall früh genug über die Öffnungszeiten, damit Sie sicher sein können, dort auch wirklich speisen zu können. Unterwegs mit dabei haben sollten Sie aber in beiden Fällen ausreichend Wasser. Die Versorgung mit Flüssigkeit sollte während der gesamten Radtour jederzeit gewährleistet sein.

Fahrrad Route überlegen und planen

Zu guter Letzt will eine schöne Fahrradtour durchgeplant sein. Vielleicht macht es Ihnen auch Freude, einfach drauf loszufahren. Um an einem schönen Zielort anzukommen, lohnt es sich jedoch vorher, die Gegend zu checken. Im Netz finden Sie viele Tipps und Hinweise, wo lang die schönsten Fahrradtouren führen. Wenn Sie sich eine Route überlegt oder dementsprechend ausgesucht haben, so sollten Sie die Routenplanung festlegen. Hierfür können Sie sich zum Beispiel eine Wegbeschreibung ausdrucken und ins Gepäck legen. Alternativ ist es auch möglich, sich mit dem Handy navigieren zu lassen. Gerade bei einer langen Tour mit vielen Abzweigungen eignet sich dafür eine Handyhalterung am Fahrrad. Ansonsten ist die Routenplanung mit der Kartenfunktion Ihres Mobiltelefons ist oft etwas nervenaufreibend, da Sie ständig Ihr Handy aus der Hosentasche holen müssen, um sich so über den weiteren Weg zu informieren. Mit einer Handyhalterung am Fahrrad haben Sie die Route dagegen stets im Blick und laufen keine Gefahr, sich zu verfahren. Wenn Sie all diese Vorbereitungen treffen, dann steht einer schönen Fahrradtour am Wochenende nichts mehr im Wege. Planen Sie außerdem ein, rechtzeitig loszufahren. Es ist immer schön, hinten raus noch etwas Zeit zu haben, bevor es dunkel wird. Denn wer weiß, wohin Sie die schöne Tour mit dem Rad führt und wie lange Sie sich dort aufhalten möchten.




Quellenangaben

Bilder: pixabay.com

Sie möchten Ihren Bericht regional bewerben?

Alle Informationen und Ihren Ansprechpartner finden Sie HIER.



Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?


Ähnliche Berichte

Mehr Sicherheit für RadfahrerHauzenberg Es war ein ernstes Thema, das der Landtagsabgeordnete Manfred Eibl mit Hauzenbergs Bürgermeisterin Gudrun Donaubauer und Alexander Sagberger, Bürgermeister von Thyrnau, bei ihrem Zusammentreffen erläuterten.Mehr Anzeigen 11.10.2020Zum Schutz von Mensch und Natur auf Radwegen radelnGrafenau Neben Wanderern kommen auch immer mehr Radfahrer in den Nationalpark Bayerischer Wald, um die unberührte Natur zu genießen. Es ist wichtig, sich dabei an die bestehenden Regelungen zu halten.Mehr Anzeigen 29.05.2018Unbegleitete minderjährige Ausländer nun fit für den StraßenverkehrRegen Stolz durften sechs Jugendliche aus Afghanistan, Nigeria und Guinea am Mittwochvormittag ihren Fahrrad-Führerschein entgegen nehmen - ein großer Schritt in Richtung Sicherheit und Selbstständigkeit.Mehr Anzeigen 03.10.2017Der Osterhase in Sicht – Das könnte Ihr Foto sein …Freyung Der Frühling ist im Anmarsch und die Natur fängt an, sich von ihrer schönsten Seite zu präsentieren. Mit dem bevorstehenden Osterfest ergeben sich auch wieder schöne Ausflüge oder gemütliche Stunden im Kreis der Familie oder mit Freunden.Mehr Anzeigen 13.04.2017G+G GartenserviceKirchdorf i. Wald (Kirchdorf) Der kalendarische Frühling steht vor der Tür. Zeit für alle Naturliebhaber, ihrem grünen Daumen freien Lauf zu lassen. Der Garten schreit förmlich nach einem „Frühjahrsputz“.Mehr Anzeigen 14.03.2017Wensauer Com-Systeme: Alles aus einer HandGrafenau Der Fachhändler aus Grafenau bietet seinen Kunden ein breites Produkt- und Dienstleistungsspektrum. Hier dreht sich alles um Handys, Computer, Fernseher, Tablets oder auch Drucker und Smartwatches.Mehr Anzeigen 26.10.2014