zurück zur Übersicht
30.09.2020
682 Klicks
teilen

Ein Herz für Katzen - Tanja Aufschläger

Für die Tiere tut und gibt sie alles. Vor allem aber setzt sie sich für Katzen ein. Die Rede ist von Tanja Aufschläger aus Höhenbrunn.

„Begonnen hat alles damit, dass ich einmal im Jahr eine große Spendenaktion für die Tierheime und für Rosi Rug gestartet habe“, erklärt mir Tanja bei unserem Treffen. Es kamen sehr viele Sach- und auch Geldspenden bei ihr an, die dann an die jeweiligen Stationen verteilt wurden.

Tanja Aufschläger mit einem ihrer
Tanja Aufschläger mit einem ihrer "Pflege-Kinder"


Irgendwann wurde nicht mehr nur einmal im Jahr gesammelt, sondern das ganze Jahr über. Die Katzen brauchen die Hilfe schließlich nicht nur einmal jährlich.

Vor allem setzt Tanja sich für Streuner-Katzen ein. „Sie alle sollten kastriert werden, um eine weitere Ausbreitung der Streuner zu verhindern und auch das Leid der Tiere dadurch einzudämmen“, erklärt Tanja. Laut welt.de gab es 2017 in Bayern rund 300.000 verwilderte Katzen. Sie sind abgemagert, verwahrlost und oft krank. Mit fünf Monaten sind die Katzen bereits geschlechtsreif und vermehren sich im Durchschnitt zweimal pro Jahr und zeugen dabei circa vier kleine Welpen. Tierschützer fordern daher auch, die eigenen Tiere kastrieren zu lassen.

Die Katzen werden eingefangen und zum Tierarzt gebracht, um sie dort kastrieren zu lassen. Wenn es den Tieren ansonsten gut geht, können sie wieder an ihren ursprünglichen Platz zurück gebracht werden. Babys werden oft auch aufgezogen und aufgepäppelt. „Das heißt viel Zeit und vor allem wenig Schlaf“, berichtet Tanja.

Einige Streuner-Welpen zieht Tanja mit dem Fläschchen auf.Einige Streuner-Welpen zieht Tanja mit dem Fläschchen auf.


Die Tierliebhaberin sammelt Geld- aber auch Sachspenden, um Futter und auch die Tierarztkosten für solche Katzen zu bezahlen. Unter dem Namen „Muzerl ohne Hof & Hoif“ unterstützt sie die Samtpfoten. Auf ihrer Facebook Seite versteigert sie dafür oft auch gespendete Sachen und was wohl am meisten hervorzuheben ist, ist die Versteigerung eines Aufenthalts bei Ihr in der Ferienwohnung. Der Höchstbietende bekommt den Zuschlag und all das Geld fließt in die Aktion.

Hunde dürfen bei Tanja Aufschlägers Ferienwohnung kostenlos mit in den Urlaub fahren, dafür bittet sie die Besitzer immer um eine Spende für ihr Herzensprojekt. Viele Urlauber schicken ihr dann von zu Hause aus Pakete mit Sachspenden für die Muzerl, viele spenden monatlich Geld. „Es ist toll zu sehen, wie groß die Hilfsbereitschaft für mein Projekt ist“, strahlt Tanja.

Aber nicht nur Urlauber unterstützen sie. Auch die Einheimischen bringen ihr regelmäßig Sach- und Geldspenden und helfen Tanja auch bei der Auslieferung der Waren. Aufgrund einer Krankheit kann sie selbst nicht mehr so weit Autofahren und startet deshalb jedes Mal bei Lieferbedarf einen Aufruf in Facebook. „Die Hilfsbereitschaft ist auch hier immer überwältigend“, erklärt mir Tanja stolz.

Bei unserem Gespräch und ihren Erzählungen wird mir ganz warm ums Herz. Ich merke, wie wichtig ihr die Tiere und das Hilfsprojekt sind. Wie viel Zeit sie hineinsteckt. Und wie viel Wärme und Herzlichkeit sie den Tieren gibt. Sie betreut die kranken und verwahrlosten Tiere, egal zu welcher Tages- und Nachtzeit.

 

„Tiere geben einem so viel zurück, wenn man sich um sie kümmert“, erklärt sie ihren Einsatz.

 

Ein „Projekt“ das ihr besonders am Herzen lag, war der Streunerkater Purzel. Er hatte leider keinen so guten Start in sein Katzenleben. Ohne Widerstand ließ er sich von ihr einfangen und „purzelte“ so in ein gutes Leben. Nach einigen Operationen, viel Pflege und viel Herzenswärme ist er nun in einem tollen neuen Katzenzuhause angekommen.

So sah Streunerkater Purzel zu Anfang aus...
So sah Streunerkater Purzel zu Anfang aus...

 

...mittlerweile ist aus dem kleinen Purzel ein gesunder, selbstbewusster Kater geworden.
...mittlerweile ist aus dem kleinen Purzel ein gesunder, selbstbewusster Kater geworden.

 

Um die Katzenstreuner noch besser unterstützen zu können, hat Tanjas Mann Andreas ihr nun noch ein „Katzenzimmer“ gebaut um die Tiere nach einer Kastration oder sonstigen Operationen wieder fit zu bekommen.

„Jede Katze hat ein schönes Katzenleben verdient“, beteuert Tanja. Und damit gebe ich ihr zu hundert Prozent recht.

 

Wenn sie Tanja und die Samtpfoten unterstützen möchten, können Sie sich gerne bei ihr persönlich melden.

Tanja und Andreas Aufschläger
Höhenbrunner Str 18
94568 St. Oswald

WhatsApp: 0160 5554749

Tel.: 08552 91509

Paypal-Konto: aufschlaegertanj@aol.com


- cg



Quellenangaben

Fotos: Tanja Aufschläger, Höhenbrunn
Text: Christina Graf



Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?

Ähnliche Berichte

Christbaumversteigerung - Was hat es mit diesem Brauch auf sich?Grafenau (Haus i. Wald) Christbaumversteigerungen sind in unserem Raum sehr beliebt und bekannt. Doch was hat es damit eigentlich auf sich? Wird da wohl wirklich ein Christbaum versteigert?Mehr Anzeigen 09.01.2020Bayernweit Caritas-Frühjahrssammlung „Caritas. Gemeinsam stärker.“Passau Um Hilfesuchenden in schwierigen Lebenssituationen neue Perspektiven geben zu können, findet in Bayern von Montag, 18., bis Sonntag, 24. März, die Frühjahrssammlung der Caritas statt.Mehr Anzeigen 16.03.2019Mitarbeiter des Landratsamts spenden 1650 EuroFreyung Drei soziale Einrichtungen, die im Landkreis aktiv sind, konnten sich jetzt über Spenden in Höhe von jeweils 550 Euro, zusammen 1650 Euro, freuen. Spender waren die Mitarbeiter des Landratsamtes. Empfänger waren der Förderverein der Don Bosco Schule in Grafenau, das Familienpflegewerk des katholischen Frauenbundes sowie die Lichtblick Seniorenhilfe, die alle drei im Landkreis tätig sind.Mehr Anzeigen 28.01.2019DJK-Sonnen e.V. spendet an die PalliativstationWaldkirchen Das Sunset Revival Festival der DJK-Sonnen e.V. hat mittlerweile schon fast Kultstatus in der Region. Seit gut sechs Jahren veranstaltet der Sportverein unter Federführung von Konrad Ehrnböck, ebenfalls Vereinsmitglied, nun dieses Event.Mehr Anzeigen 01.12.2018Wieder fuhr ein LKW voller Sachspenden nach BulgarienFreyung Wieder einmal war es so weit: Wie so oft seit vielen Jahren führte die Freyunger Stadtgruppe des Schülerverbandes Katholische Studierende Jugend (KSJ) im Herbst eine Solidaritätsaktion für Bulgarien durch.Mehr Anzeigen 23.11.2018Herz außer Takt: Besucher spenden für Förderverein des Grafenauer KrankenhausesGrafenau Der Aktionstag „Herz außer Takt“ lockte viele Interessierte in das Grafenauer Krankenhaus. Der Team-Küchenleiter Thorsten Graf, seinerseits Mitglied im Förderverein des Grafenauer Krankenhauses, sorgte persönlich für das leibliche Wohl der Besucher.Mehr Anzeigen 19.11.2018